Warenkorb
 

>> Verrückter Gutschein-Tag - Stündlich wechselnde Rabatte auf Filme, Spiele & mehr**

Tod im Frühling

Guarnaccias dritter Fall. Roman. Deutsche Erstausgabe. Vorw. v. Georges Simenon

Schnee im März - in Florenz etwas so Ungewöhnliches, daß niemand bemerkt, wie zwei ausländische Mädchen mit vorgehaltener Pistole aus der Stadt entführt werden. Eine davon wird fast sofort wieder freigelassen. Die andere, eine reiche Amerikanerin, bleibt spurlos verschwunden. Die Suche geht in die toskanischen Hügel, zu den sardischen Schafhirten - schon unter normalen Umständen eine sehr verschlossene Gemeinschaft. Aber es war keine gewöhnliche Entführung. Die Lösung ist so unerwartet wie Schnee im März - oder Tod im Frühling.
Rezension
"Im Gegensatz zu seinem populäreren und attraktiveren Kollegen Brunetti in Venedig arbeitet Guarnaccia viel langsamer und weniger spektakulär, aber er geht weit mehr in die Tiefe - als Leser wird man auf hochspannende Weise miteinbezogen." (Schweizer Bibliotheksdienst)

"Diesen Roman muß man sich gleichsam auf der Zunge zergehen lassen. Die Figuren sind mit wenigen Worten so prägnant charakterisiert, daß man ihr Kommen und Gehen mühelos mitverfolgen kann." (mid Nachrichten)

Portrait
Magdalen Nabb never returned from holidays in Florence in 1975. She liked it there, and that was why she stayed. She worked as a teacher and potter. In Manchester she had studied at the college of art and then started to write. She began with a play that was performed in London, as well as eight children's books, some of which were filmed. Then, in 1981, she wrote her first detective novel, Death of an Englishman (German translation: Tod eines Engländers), which earned a "Bravissimo!" from no less than Georges Simenon. Now that her detective novels are also being published in Italy she can only hope that nobody is murdered in Florence when she has important things to do - nowadays journalists flock to her after every murder to find out the solution to the crime.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 224
Erscheinungsdatum 22.03.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-257-21566-3
Verlag Diogenes Verlag AG
Maße (L/B/H) 18/11,1/1,7 cm
Gewicht 195 g
Originaltitel Death in Springtime
Auflage 17. Auflage
Übersetzer Matthias Müller
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
12,40
12,40
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

>> Alles muss raus! Sparen Sie bis zu 80%*

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
0
0
1
1
0

atmosphärisch
von einer Kundin/einem Kunden am 13.05.2014

Die Entführung einer amerikanischen Studentin führt in das florentinische Hinterland zu einer eingeschworenen Gemeinschaft sardischer Schäfer. Guarnaccia selbst kommt in seinem 3.Fall kaum vor und kriminologische Hochspannung sucht man hier vergebens. Wer sich aber ohne festgelegte Erwartungen auf den Fall einlässt, wird mit ... Die Entführung einer amerikanischen Studentin führt in das florentinische Hinterland zu einer eingeschworenen Gemeinschaft sardischer Schäfer. Guarnaccia selbst kommt in seinem 3.Fall kaum vor und kriminologische Hochspannung sucht man hier vergebens. Wer sich aber ohne festgelegte Erwartungen auf den Fall einlässt, wird mit einem atmosphärisch dichten Roman aus dem schönen Florenz und seinem Hinterland belohnt.

Hindurch gegähnt!
von Olivia aus Eslohe (Sauerland) am 07.08.2007

Wer Brunetti kennt und Wallander liebt und auch ansonsten eher zu"hartem Tobak" neigt, wird enttäuscht sein. Die Story zieht sich, wirkliche Spannung kam nicht auf.