>> Jetzt Bestseller made in Austria entdecken

Mehr Bier

Kayankayas zweiter Fall. Roman. Originalausgabe

(10)
Vier Mitglieder der ›Ökologischen Front‹ sind wegen Mordes an dem Vorstandsvorsitzenden der ›Rheinmainfarben-Werke‹ angeklagt. Zwar geben die vier zu, in der fraglichen Nacht einen Sprengstoffanschlag verübt zu haben, bestreiten aber jede Verbindung mit dem Mord. Nach Zeugenaussagen waren an dem Anschlag fünf Personen beteiligt. Privatdetektiv Kemal Kayankaya soll den verschwundenen fünften Mann zu finden.
Rezension
"Wenn es in Deutschland einen Krimiautor gab, dessen Bücher nicht nur inhaltlich, sondern auch sprachlich ernst genommen wurden, dann war es Jakob Arjouni, der dieses Privileg kennt und genießt, indem er es einfach für selbstverständlich hält." (Profil)

"Jakob Arjouni - ein Markenzeichen unter Krimifans. Einer der erfolgreichsten deutschen Krimiautoren." (Annabelle)

"Er versteht es so meisterhaft, einen deutsch-türkischen Marlowe in Frankfurt wiederaufstehen zu lassen, daß man manchmal sogar die Handlung vergißt und sich einfach auf den nächsten Dialog, den nächsten Szenenbeschrieb freut." (Tages-Anzeiger)
Portrait
Jakob Arjouni, geboren 1964 in Frankfurt am Main, veröffentlichte Romane, Theaterstücke, Erzählungen und Hörspiele. Er war 21 Jahre alt, als sein Frankfurter Privatdetektiv Kemal Kayankaya in ›Happy birthday, Türke!‹ zum ersten Mal ermittelte, ein hochgelobtes Debüt (1991 unter der Regie von Doris Dörrie verfilmt). Es folgten vier weitere Fälle, für ›Ein Mann, ein Mord‹ (dritter Fall) erhielt Jakob Arjouni 1992 den Deutschen Krimipreis. Seine Romane ›Hausaufgaben‹, ›Chez Max‹ und vor allem der Roman über einen ostdeutschen Nazimitläufer, ›Cherryman jagt Mister White‹, sind mittlerweile Schullektüre. Das Thema, das sich wie ein roter Faden durch Arjounis Werk zieht, ist die Auseinandersetzung mit Gewalt in all ihren Formen. Seine Leser liebten ihn für seine spannenden, scharfzüngigen, sprachlich unprätentiösen, witzigen und klugen Bücher. Sein Werk ist in 23 Sprachen erschienen. Er starb am 17. Januar 2013 in Berlin.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 176
Erscheinungsdatum 28.08.2012
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-257-21545-8
Verlag Diogenes Verlag AG
Maße (L/B/H) 18,3/11,1/1,4 cm
Gewicht 151 g
Auflage 21
Verkaufsrang 14.041
Buch (Taschenbuch)
10,20
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 30 Einkaufwert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Mehr Bier

Mehr Bier

von Jakob Arjouni
(10)
Buch (Taschenbuch)
10,20
+
=
Kismet

Kismet

von Jakob Arjouni
(6)
Buch (Taschenbuch)
11,30
+
=

für

21,50

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Durchschnitt
10 Bewertungen
Übersicht
4
6
0
0
0

Ein kultiger Detektiv sagt Prost!
von einer Kundin/einem Kunden am 30.05.2018

Der deutsch türkische Privatdetektiv Kayankaya gerät hier in einen äußerst brisanten Fall, den er mit der gewohnten Professionalität begeht und selbstverständlich mit mehr Bier! Ich liebe einfach diese Reihe von Jakob Arjouni! Wenn Philip Marlowe und Schimanski ein Kind hätten, wäre es Kayankaya. Na ja, Sie verstehen mich schon...

von einer Kundin/einem Kunden am 14.10.2017
Bewertet: anderes Format

Kayankayas zweiter Fall bringt mehr Ermittlungsarbeit, mehr Raufereien, mehr Zigaretten und natürlich: Mehr Bier! Ein schräger Frankfurt-Krimi, der Spaß macht.

von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Kleine Parallelen zu Fall 1 trüben den Spaß am 2. Fall für Kayankaya nur wenig.