Warenkorb

>>Geschenkideen zu Weihnachten - Buch-Schnäppchen, die begeistern*

Ethik gegen Machtpolitik

Immanuel Kants Friedensschrift im Kontext des Zeitalters der Aufklärung

Das 18. Jahrhundert ist in Europa durch die Politik des Mächtegleichgewichts geprägt. Der gleiche Zeitraum erlebte aber auch eine Blüte der politischen Philosophie durch Autoren wie Rousseau und Kant. Gibt es einen Weg der Versöhnung zwischen Politik und Ethik, der zum Frieden führt? Nach landläufiger Meinung schien Kant einen solchen Weg in seiner Schrift «Zum ewigen Frieden» aufzuzeigen. Die vorliegende historische Analyse dieses Textes weist aber auf Widersprüche hin, die zum Schluss führen, Kant habe mit seiner Friedensschrift primär etwas anderes beabsichtigt als den ewigen Frieden. Betrachtet man die politische Situation gegen Ende des 18. Jahrhunderts, so finden sich Kennzeichen und Ereignisse dieser Zeit, die Kant offenbar bewusst in seinem Text ausblendete. Das könnte den Schlüssel liefern, um die tatsächliche Absicht der Friedensschrift zu erschliessen.

Portrait

Peter Streit studierte über den zweiten Bildungsweg zuerst Mathematik, Geografie und Nationalökonomie an der Universität Bern und beendete sein Studium mit dem Lizentiat. Anschliessend arbeitete er als wissenschaftlicher Experte in der Bundesverwaltung. Nach dem Rücktritt aus dem Erwerbsleben studierte er von 2003 bis 2010 an der Universität Freiburg Geschichte und Philosophie und promovierte 2011.

… weiterlesen
  • Artikelbild-0
  • Inhalt: Der macht- und friedenspolitische Hintergrund des 18. Jh. – Newtons Physik als methodisches Paradigma – Kritische Würdigung von Kants Forderungen an die republikanische Staatsverfassung, an die Begründung des Völkerrechts und an das Weltbürgerrecht – Kritische Würdigung von Kants ethischen Anforderungen an die Politik – Soziale und wirtschaftliche Ungleichheit als Wurzeln des Kriegs – Die vermutlich wahre Absicht der Friedensschrift.
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 253
Erscheinungsdatum 30.08.2011
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-0343-1027-7
Verlag Lang, Peter
Maße (L/B/H) 22,5/15,6/2,3 cm
Gewicht 430 g
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
56,95
56,95
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig innerhalb 48 Stunden Versandkostenfrei
Versandfertig innerhalb 48 Stunden
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.