>> Jetzt Bestseller made in Austria entdecken

Lady Chatterley

Roman

(1)

Diese Geschichte einer alle Fesseln der Konvention sprengenden Leidenschaft ist ein klassisches erotisches Meisterwerk und einer der grossartigsten Romane des 20. Jahrhunderts.

Portrait
David Herbert Lawrence wurde am 11. September 1885 als Sohn eines Bergarbeiters und einer Lehrerin in Eastwood (Nottinghamshire) geboren. Zunächst Lehrer, musste er diesen Beruf wegen seines Lungenleidens aufgeben, dem er 1930 erliegen sollte. Von 1912 an lebte er als freier Schriftsteller. In diesem Jahr lernte er Frieda Weekly, geborene Freiin von Richthofen, eine Deutsche, kennen. Sie bereisten Deutschland und Italien und heirateten 1914 in England. Nach dem Krieg unternahmen sie Reisen nach Australien, Neuseeland, Tahiti, Ceylon und Mexiko. 1926 kehrte das Ehepaar nach Italien zurück, und hier schloss Lawrence Freundschaft mit Aldous Huxley. In seinen letzten Jahren lebte er im ständigen Bewusstsein seines Todes. Der zeitlebens Ruhelose starb am 2. März 1930 in Bandol, Südfrankreich.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 480
Erscheinungsdatum 01.03.1976
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-499-11638-4
Verlag Rowohlt Taschenbuch
Maße (L/B/H) 19/11,6/3,5 cm
Gewicht 326 g
Auflage 32
Verkaufsrang 27.015
Buch (Taschenbuch)
10,30
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 30 Einkaufwert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Lady Chatterley

Lady Chatterley

von David Herbert Lawrence
Buch (Taschenbuch)
10,30
+
=
Draculas Gast

Draculas Gast

von Bram Stoker
(4)
Buch (Taschenbuch)
11,30
+
=

für

21,60

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

Ein Skandalroman?
von Jan-Pieter Forssmann aus Berlin am 13.08.2010
Bewertet: Buch (gebunden)

Den einstigen Skandalroman „Lady Chatterleys Liebhaber“ einfach nur als „erotische Literatur“ abzutun wäre bei weitem zu kurz gegriffen. Zwar nimmt der Autor kein Blatt vor den Mund, benennt intime Handlungen und sexuelle Praktiken mit entsprechend klaren Worten. Aber es geht um wesentlich mehr als das, nämlich um die brisante... Den einstigen Skandalroman „Lady Chatterleys Liebhaber“ einfach nur als „erotische Literatur“ abzutun wäre bei weitem zu kurz gegriffen. Zwar nimmt der Autor kein Blatt vor den Mund, benennt intime Handlungen und sexuelle Praktiken mit entsprechend klaren Worten. Aber es geht um wesentlich mehr als das, nämlich um die brisante Frage, was eigentlich passiert, wenn die Sexualität zwischen zwei Partnern aufgrund des Eintretens unglücklicher Umstände plötzlich nicht mehr stattfinden kann. Mit dieser Problematik muss sich auch Constance Chatterley auseindandersetzen, nachdem ihr Ehemann und Großgrundbesitzer Sir Clifford, als Veteran an den Rollstuhl gefesselt, von den Schlachtfeldern des ersten Weltkriegs heimgekehrt ist. Nach angestrengten Versuchen, das unaufhaltsame Aufkommen eines tiefen Bedürfnisses nach körperlicher Nähe und Geborgenheit zu verdrängen und zu unterdrücken, sucht sie schließlich Erfüllung in einer sehnsuchtstillenden Affäre mit dem Wildhüter ihres Landguts, Oliver Mellors. Bald verwandelt sich das erotische Verhältnis jedoch in wahre Liebe, woraus sich eine komplizierte Dreiecksbeziehung zwischen Clifford, Constance und Oliver ergibt, in die zudem noch die sozialen Gegebenheiten der englischen Klassengesellschaft hineinspielen, die von D. H. Lawrence meisterhaft nüchtern unter die Lupe genommen werden. Ob man ein solch prekäres Personengeflecht irgendwie sinnvoll auflösen kann? Lesen!