Warenkorb

Märchen, Mythen, Träume

Eine Einführung in das Verständnis einer vergessenen Sprache

Für den Psychoanalytiker Erich Fromm ist Träumen ein schöpferischer Prozeß, der Zugang schafft zu dem großen Reservoir von Erfahrungen und Erinnerungen, von dessen Existenz wir tagsüber nichts wissen. Wenn wir uns mit diesen Erfahrungen und Erinnerungen näher beschäftigen, uns auf ihre Symbolsprache einlassen, können wir Ähnlichkeiten mit den ältesten Schöpfungen der Menschheit, den Mythen, feststellen. Wir haben verlernt, die Mythen wie auch die Märchen als Erfahrungen und Erinnerungen der Menschheit zu begreifen; wir können ihre Sprache nicht mehr verstehen.
Um Sachen, Menschen und Zusammenhänge auch über ihr äußeres Erscheinungsbild hinaus erfassen zu können, sollten wir diese Sprache in all ihrer Vielseitigkeit wieder kennenlernen. Märchen, Mythen und Träume werden so zum notwendigen Bestandteil unserer Welt.
Portrait
Erich Fromm, Psychoanalytiker und Autor zahlreicher aufsehenerregender Werke, widmete sich nach Lehraufträgen u.a. in New York, Michigan und Mexico City seit 1965 ganz der Forschung. Später zog er sich ins Tessin/Schweiz zurück, wo er im März 1980 starb.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 184
Erscheinungsdatum 01.10.1981
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-499-17448-3
Verlag Rowohlt Taschenbuch
Maße (L/B/H) 19/11,3/1,5 cm
Gewicht 137 g
Auflage 22. Auflage
Übersetzer Liselotte Mickel, Ernst Mickel
Verkaufsrang 11304
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
10,30
10,30
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
0
1
0
0
0

Eine vergessene Sprache...
von Pepa am 08.01.2012

Nach der Lektüre dieses Buches tritt wieder der Wunsch zu Tage, in der Lage zu sein, die eigenen Träume deuten zu können. Vermutlich könnte dadurch viel über sich selbst erfahren werden. Ich fand dieses Buch wirklich sehr interessant und vor allem leicht verständlich geschrieben. Man muss nicht studiert haben, um dieses Buch zu ... Nach der Lektüre dieses Buches tritt wieder der Wunsch zu Tage, in der Lage zu sein, die eigenen Träume deuten zu können. Vermutlich könnte dadurch viel über sich selbst erfahren werden. Ich fand dieses Buch wirklich sehr interessant und vor allem leicht verständlich geschrieben. Man muss nicht studiert haben, um dieses Buch zu verstehen. Ein Kritikpunkt bei diesem Buch muss jedoch erwähnt werden: Obwohl der Titel auch Aussicht auf Märchen und Mythen verspricht, geht Fromm hier hauptsächlich nur auf Träume ein und behandelt die beiden anderen Punkte nur sehr oberflächlich und kurz, was ich persönlich schade finde.