Warenkorb
 

>> 20% Rabatt auf Spiele** | Gutscheincode: XMASSPIELE2018

Das Orakel

Ein Kumpel kommt selten allein

(1)
„Pass doch auf, du dicker Tollpatsch!“
Der Bär sah nach unten und bemerkte einen komischen Vogel mit langem Hals
und dünnen Beinen. Hinten dran an dem Vogel waren eine Menge langer Schwanzfedern und auf der alleräußersten Spitze der allerlängsten Feder
stand eine Bärenpfote ….
So beginnt die Bekanntschaft des großen Bären mit dem kleinen Pfau. Der Bär findet, dass der Pfau unfreundlich und eingebildet ist. Der Pfau findet, dass der Bär begriffsstutzig und plump ist. Aber eines haben die zwei gemeinsam: Sie suchen beide einen besten Freund. Einen, mit dem man alles teilen kann und zu dem man abends vor dem Schlafengehen sagen kann: „Bis morgen, Kumpel!“
Deshalb fragen der Bär und der Pfau das weise Orakel um Rat. Aber dieser Rat gefällt ihnen gar nicht: Sie sollen gemeinsam auf die Suche gehen?
Der Pfau rümpft den Schnabel. Der Bär verzieht die Schnauze.
Wenn aber das Orakel nun recht hat?
Der Pfau hat gute Einfälle, denkt der Bär. Langweilig wird einem mit dem komischen Vogel bestimmt nicht!
Der Bär ist groß und stark, denkt der Pfau. Als Reisegefährte hat der tapsige Riese eindeutig seine Vorteile!
Also gehen sie miteinander auf Wanderschaft. Am Tag sitzt der Pfau auf der Schulter des Bären. Nachts liegt er gut geschützt zwischen den mächtigen Tatzen.
Die gemeinsame Suche macht den beiden richtig Spaß – doch leider bleibt sie ohne Erfolg! Kein bester Freund weit und breit! Dem Orakel wollen der Bär und der Pfau deshalb ordentlich die Meinung sagen! - Was es wohl antworten wird?
Portrait
Chantal Schreiber, in Wien geboren, wollte eigentlich Sprachen studieren. Doch an der Uni erkannte sie: Danke, aber nein danke. Stattdessen entschloss sie sich zu einigen Lehr- und Wanderjahren als Fotomodell, Flugbegleiterin und Kellnerin. Immer wieder lebte sie längere Zeit im Ausland, zum Beispiel in Griechenland, Spanien, Australien und Japan. Dort lernte sie viele Flughäfen und einige neue Sprachen kennen und vor allem, dass Liebe und Freundschaft nicht an geografische Nähe gebunden sind. Dann schließlich hat sie ihren Traumberuf gefunden: Sie schreibt Liedtexte, Drehbücher fürs Fernsehen und Kinder- und Jugendbücher. Chantal Schreiber lebt heute mit ihrer Tochter Hannah in Wien.
Susanne Wechdorn, geb. bei Wien, Studium der Rechtswissenschaften und Promotion. Danach Ausbildung zur Grafikdesignerin, seit einigen Jahren freie Illustratorin und Grafikerin.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Kunststoff-Einband
Seitenzahl 72
Altersempfehlung 7 - 9
Erscheinungsdatum 01.09.2011
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-85197-642-7
Verlag Obelisk Verlag
Maße (L/B/H) 24,6/16,1/1,2 cm
Gewicht 316 g
Abbildungen 24 farbige Abbildungen
Illustrator Susanne Wechdorn
Buch (Kunststoff-Einband)
10,95
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 30 Einkaufwert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

Eine liebevolle Geschichte über eine ungewöhnliche Freundschaft
von einer Kundin/einem Kunden am 13.04.2017

Sehr liebevoll, einfühlsam, aber auch humorvoll und vor allem kindgerecht geht die Autorin auf das - auch schon für jüngere Kinder wichtige - Thema Freundschaft ein. Bär und Pfau sind beide einsam und auf der Suche nach einem besten Freund. Auf ihrer Suche landen sie bei einem Orakel, dass... Sehr liebevoll, einfühlsam, aber auch humorvoll und vor allem kindgerecht geht die Autorin auf das - auch schon für jüngere Kinder wichtige - Thema Freundschaft ein. Bär und Pfau sind beide einsam und auf der Suche nach einem besten Freund. Auf ihrer Suche landen sie bei einem Orakel, dass ihnen den entscheidenen Tipp für die weitere Suche gibt. Also los gehts: Irgendwo muss doch ein bester Freund auf sie warten. Aber irgendwie finden sie nicht was sie suchen oder vielleicht doch? Sie merken gar nicht, dass sie in ihrem Begleiter jeweils schon den besten Freund gefunden haben, den sie sich immer gewünscht haben. Obwohl die Beiden sehr verschieden sind, entwickelt sich langsam und ohne dass sie es selbst merken eine dicke Freundschaft. Sie ergänzen sich prima und stehen sich zur Seite, so wie es echte Freunde tun sollten. Der schlaue Pfau und der starke Bär: ein tolles Team. Die Geschichte ist leicht verständlich und hat uns super gut gefallen. Auch die sehr schönen farbigen Illustrationen haben uns sehr gut gefallen und haben die Geschichte bereichert. Kindermeinung (Kind 6 Jahre): Mir gefällt die Geschichte gut. Ich habe mir schon gedacht, dass Bär und Pfau Freunde werden. Am besten hat mir gefallen, als der Bär gefragt hat, können wir gleich los und der Pfau sagt nein, weil du auf meiner Schwanzfeder stehst Die Bilder sind auch toll. Fazit: Ein tolles und gefühlvolles Buch. Von uns eine klare Leseempfehlung.