Warenkorb

>>Bis zu 80% sparen* - Der großer Bücher SALE zu Weihnachten

In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 96
Erscheinungsdatum 01.01.1986
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-15-001828-6
Verlag Philipp Reclam Jun.
Maße (L/B/H) 14,7/9,5/0,7 cm
Gewicht 58 g
Übersetzer Heidi Krüger
Verkaufsrang 60618
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
3,70
3,70
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Weitere Bände von Reclam Universal-Bibliothek mehr

  • Band 1769

    2909004
    Vom Gesellschaftsvertrag
    von Jean Jaques Rousseau
    (1)
    Buch
    6,20
  • Band 1770

    2870819
    Abhandlung über den Ursprung und die Grundlagen der Ungleichheit unter den Menschen
    von Jean Jaques Rousseau
    Buch
    6,20
  • Band 1785

    2870788
    Laches
    von Platon
    Buch
    5,20
  • Band 1808

    2948738
    Der Peloponnesische Krieg
    von Thukydides
    Schulbuch
    19,40
  • Band 1828

    2904136
    Gespenster
    von Henrik Ibsen
    (2)
    Buch
    3,70
    Sie befinden sich hier
  • Band 1846

    2970887
    De tranquillitate animi /Über die Ausgeglichenheit der Seele
    von Seneca
    Buch
    4,20
  • Band 1849

    3003423
    De vita beata /Vom glücklichen Leben
    von Seneca
    Buch
    4,60

Buchhändler-Empfehlungen

Gesellschaftskritik

Christa Felser, Thalia-Buchhandlung Wien

Helene Alving steckt voll in den Vorbereitungen für das Kinderheim, welches sie zu Ehren ihres vor 10 Jahren verstorbenen Ehemannes eröffnen will. Nach und nach stellt sich allerdings heraus, dass der nach außen so ehrbare Mann in Wirklichkeit ein ziemlicher Hallodri war. Helene nimmt Regine, die Tochter ihres Mannes und der Dienstmagd auf, schickt hingegen ihren eigenen Sohn Oswald fort. Er soll das unmoralische Treiben seines Vaters nicht miterleben und ihn als ehrenwert in Erinnerung behalten. Helene vertraut sich dem Pastor Manders an, der sie bereits nach einem Jahr Ehe, als sie die Ausschweifungen ihres Mannes nicht mehr ertrug und ihn verließ, wieder „zurück auf den Weg der Pflicht“ schickte. Er sieht diese Tat bis heute als eine seiner größten an und verübelt es Helene, ihren eigenen Sohn weggeschickt zu haben. Als Oswald nach Jahren wieder heimkehrt, fühlt Pastor Manders sich bestätigt. Die Mutter und Ehefrau hat versagt. Oswald hat in Rom und Paris ein Künstlerleben geführt und rebelliert offen gegen gesellschaftliche Zwänge. Doch als sich Oswald in seine Halbschwester Regine verliebt und beschließt sie zu heiraten, gerät alles aus den Fugen. Nun sieht sich Helene gezwungen, ihre Lebenslüge zu offenbaren und ihrem Sohn die Wahrheit über seinen Vater und Regine zu sagen. Oswald, von einer rätselhaften Krankheit geplagt, verlangt ihr eine noch viel schwerere, für eine Mutter fast unmögliche Entscheidung ab. Sie würde alles für ihn tun – aber das!?

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.