Warenkorb

Tanz mit dem Jahrhundert

Erinnerungen

List bei Ullstein Band 61087

Stéphane Hessel, geboren am 20. Oktober 1917 in Berlin, gestorben am 27. Februar 2013 in Paris. Hessel war Sohn des Schriftstellers Franz Hessel. Er 1924 zog er mit seinen Eltern nach Paris; seit 1937 war er französischer Staatsbürger. Ab 1946 gehörte er der Vertretung Frankreichs bei den Vereinten Nationen in New York an und war an der Redaktion der Charta der Menschenrechte beteiligt. Im Auftrag der UNO und des französischen Außenministeriums war er anschließend jahrzehntelang als Diplomat tätig; der französische Staat verlieh ihm den Titel »Ambassadeur de France«. Stéphane Hessel lebte bis zu seinem Tod in Paris.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 400
Erscheinungsdatum 16.09.2011
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-548-61087-0
Verlag Ullstein Taschenbuch Verlag
Maße (L/B/H) 18,5/12/2,5 cm
Gewicht 282 g
Auflage 8. Auflage
Übersetzer Roseli Bontjes van Beek, Saskia Bontjes van Beek
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
10,30
10,30
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Weitere Bände von List bei Ullstein

mehr

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
0

Tanz mit dem Leben…
von einer Kundin/einem Kunden aus Wien am 01.06.2012

…Stéphane Hessels Biographie liest sich wie ein Roman doch dieses bewegende Buch beschreibt seine wahre Lebensgeschichte, die 1917 begann. Als Sohn des Schriftstellers Franz Hessel wuchs er in Deutschland und Frankreich auf. Dabei hatte er die Chance sich in einer kulturellen Umgebung zu entwickeln, die wohl auch seine Fähigkeit... …Stéphane Hessels Biographie liest sich wie ein Roman doch dieses bewegende Buch beschreibt seine wahre Lebensgeschichte, die 1917 begann. Als Sohn des Schriftstellers Franz Hessel wuchs er in Deutschland und Frankreich auf. Dabei hatte er die Chance sich in einer kulturellen Umgebung zu entwickeln, die wohl auch seine Fähigkeit mit der Sprache umzugehen stark gefördert hat. Ein Milieu in dem er sich, im Gegensatz zu seinem Bruder, immer sehr Wohl fühlte. Sein Interesse galt jedoch nicht nur der Literatur und Sprache sondern der Gerechtigkeit. So trat er während des Krieges der französischen Widerstandsbewegung Résistance bei, was leider zu seiner Gefangennahme durch die Deutschen führte. Er überlebte schließlich das KZ Buchenwald und wurde 1945 der französische Vertreter der Vereinten Nationen und 1948 Sekretär der UN Menschenrechtkommission. In den letzten Jahren ist er in aller Munde wegen seiner Werke „Empört Euch“ und „Engagiert Euch“, die er als Aufschrei an alle mündigen Bürger geschrieben hat um die Ohren und Augen für das Weltgeschehen im Allgemeinen zu öffnen. Ein beeindruckendes Leben in einem beeindruckenden Buch!

Tanz mit dem Jahrhundert. Erinnerungen an ein ganz ungewöhnliches Leben.
von Gisela Busemann aus Leer (Ostfriesland) am 14.11.2011

„Tanz mit dem Jahrhundert“ von Stephane Hessel sind Erinnerungen an sein aufregendes Leben. Biografien können den Leser einfach fesseln, vor allem wenn man so viel erlebt hat wie Hessel. Geboren 1917 in Berlin, Sohn des Schriftstellers Franz Hessel und seiner Frau Helen Grund.. 1924 zog er mit seinen Eltern nach Frankreich und... „Tanz mit dem Jahrhundert“ von Stephane Hessel sind Erinnerungen an sein aufregendes Leben. Biografien können den Leser einfach fesseln, vor allem wenn man so viel erlebt hat wie Hessel. Geboren 1917 in Berlin, Sohn des Schriftstellers Franz Hessel und seiner Frau Helen Grund.. 1924 zog er mit seinen Eltern nach Frankreich und 1937 wurde er französischer Staatsbürger. 1945 wurde er Vertreter Frankreichs bei den Vereinten Nationen und 1948 unterzeichnete er die Charta der Menschenrechte. Viele lange Jahre bereiste er im Auftrag der UNO und des französischen Außenministerium als Diplomat die ganze Welt. Das sind nur einige Stationen seines Lebens. Er überlebte Buchenwald und hat es sich zur Lebensaufgabe gemacht immer wieder ein bewegendes Plädoyer für Humanität und Zivilcourage in unserer Gesellschaft zu halten. So kann ich auch seine beiden Streitschriften „Empört Euch“ und „Engagiert Euch“ meinen Lesern ans Herz legen.