Warenkorb
 

>> Ihre Thalia-Vorteile: Entdecken Sie unsere Services im Überblick!

Letzte Nacht in Twisted River

Roman

(13)
1954 in einem Flößer- und Holzfällercamp in den Wäldern von New Hampshire: Der 12-jährige Danny verwechselt im Dunkeln die Geliebte des Dorfpolizisten mit einem Bären, mit tödlichen Folgen. Der Junge muss mit seinem Vater Dominic, dem Koch des Camps, fliehen – zuerst nach Boston und von dort weiter nach Vermont und Iowa und schließlich nach Kanada, verfolgt von einem Rächer, der auch nach Jahrzehnten nicht vergisst.
Portrait
John Irving, geboren 1942 in Exeter, New Hampshire, lebt in Toronto. Seine bisher vierzehn Romane wurden alle Weltbestseller und in mehr als 35 Sprachen übersetzt, vier davon verfilmt. 1992 wurde Irving in die National Wrestling Hall of Fame in Stillwater, Oklahoma, aufgenommen, 2000 erhielt er einen Oscar für die beste Drehbuchadaption für die Verfilmung seines Romans ›Gottes Werk und Teufels Beitrag‹. 2013 erhielt er die weltweit wichtigsten Auszeichnungen für seine Darstellung von sexueller Toleranz und Gleichbehandlung in seinem literarischen Werk.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 732
Erscheinungsdatum 24.01.2012
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-257-24099-3
Verlag Diogenes Verlag AG
Maße (L/B/H) 18/11,4/3,5 cm
Gewicht 488 g
Originaltitel Last Night in Twisted River
Auflage 1
Übersetzer Hans M. Herzog
Buch (Taschenbuch)
14,30
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 30 Einkaufwert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

„großes Lesevergnügen“

Edith Berger, Thalia-Buchhandlung Graz

Es gibt Schriftsteller denen es gelingt den Leser,die Leserin vom ersten Satz an zu fesseln und in das kommende Geschehen hineinzuziehen.
John Irving ist einer davon.
Hauptdarsteller in " Letzte Nacht in Twisted River" sind ein Koch und sein Sohn.
Durch die Geschichte oder durchs Leben begleitet werden sie u.a. von Ketchum, einem Holzfäller, Indianer-Jane ca. 135 kg ,Sixpack usw.usw..
Nicht zu vergessen Constable Carl, der den Koch und seinen Sohn nach einem Unglücksfall der besonderen Art bis zum bitteren Ende verfolgen wird.

John Irving ist ein ganz wunderbarer Geschichtenerzähler
Es gibt Schriftsteller denen es gelingt den Leser,die Leserin vom ersten Satz an zu fesseln und in das kommende Geschehen hineinzuziehen.
John Irving ist einer davon.
Hauptdarsteller in " Letzte Nacht in Twisted River" sind ein Koch und sein Sohn.
Durch die Geschichte oder durchs Leben begleitet werden sie u.a. von Ketchum, einem Holzfäller, Indianer-Jane ca. 135 kg ,Sixpack usw.usw..
Nicht zu vergessen Constable Carl, der den Koch und seinen Sohn nach einem Unglücksfall der besonderen Art bis zum bitteren Ende verfolgen wird.

John Irving ist ein ganz wunderbarer Geschichtenerzähler

Kundenbewertungen

Durchschnitt
13 Bewertungen
Übersicht
8
5
0
0
0

Exzellentes Roadmovie
von einer Kundin/einem Kunden am 17.05.2017

Der Sohn erschießt versehentlich die Freundin seines Vaters die er irrtümlich mit einem Bären verwechselte. Pikanterweise ist diese aber auch gleichzeitig die Geliebte des Dorfsheriffs, der das so gar nicht lustig findet und auf Rache sinnt. Nun beginnt eine abenteuerliche Flucht quer durch diverse Staaten. Immer auch geht es um's... Der Sohn erschießt versehentlich die Freundin seines Vaters die er irrtümlich mit einem Bären verwechselte. Pikanterweise ist diese aber auch gleichzeitig die Geliebte des Dorfsheriffs, der das so gar nicht lustig findet und auf Rache sinnt. Nun beginnt eine abenteuerliche Flucht quer durch diverse Staaten. Immer auch geht es um's Ankommen, sich neue Heimat zu schaffen. Freundschaften und Beziehungen machen aus diesem tragikomischen Roman ein absolutes Leseerlebnis. Irving's lebendige oft auch schwarzhumorige Erzählweise hat mich köstlich unterhalten

von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Spannender und höchst unterhaltsamer Entwicklungsroman. Eine Vater-Sohn-Geschichte. Mal kann man herzhaft lachen , mal leidet man mit dem Protagonisten mit. Absolut

von Patrick Seidler aus Hanau am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Verwechslung mit tödlichen Folgen. Turbulente Flucht vor einem Rächer, der nicht vergisst. Wunderlich skurrile Figuren im geliebten Irvingspektrum. Geniale Story.