>> Jetzt Bestseller made in Austria entdecken

Tierschützer. Staatsfeind

In den Fängen von Polizei und Justiz

(1)
spräche wurden abgehört, sein E-Mail-Verkehr überwacht, sein Auto mit einem Peilsender ausgestattet. Dreieinhalb Monate musste er in Untersuchungshaft verbringen. Zwei Jahre lang bespitzelte eine Undercoveragentin der polizeilichen Sonderkommission die Aktionen des „Vereins gegen Tierfabriken“, dem er vorsteht. Angeklagt war er als Chef einer „kriminellen Organisation“ nach
278a des österreichischen Strafgesetzbuches. Über ein Jahr stand er – mit weiteren zwölf Angeklagten – an insgesamt 100 Prozesstagen vor Gericht, an manchen Tagen von 9 Uhr früh bis 9 Uhr abends.

Der Tierschützer Martin Balluch wurde zum Staatsfeind gemacht. Systematisch hat ihn die Exekutive zu kriminalisieren versucht. Von 2006 an befand sich Balluch im Visier von Polizei und Justiz. Schon die Dauer des Prozesses haben aus dem Gerichtssaal de facto eine Verwahranstalt für die Angeklagten gemacht, die auf die Zerstörung jeden normalen Lebensalltags abzielte.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Kunststoff-Einband
Seitenzahl 271
Erscheinungsdatum Oktober 2011
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-85371-331-0
Verlag Promedia Verlagsges. Mbh
Maße (L/B/H) 20,9/14,9/2 cm
Gewicht 358 g
Abbildungen mit 28 Fotos
Auflage 2. Auflage
Buch (Kunststoff-Einband)
15,90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 30 Einkaufwert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Tierschützer. Staatsfeind

Tierschützer. Staatsfeind

von Martin Balluch
(1)
Buch (Kunststoff-Einband)
15,90
+
=
Widerstand in der Demokratie

Widerstand in der Demokratie

von Martin Balluch
Buch (Kunststoff-Einband)
9,90
+
=

für

25,80

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

Ein mutiger Autor - ein notwendiges Buch!
von r. appl aus Munderfing am 07.08.2016

Auch in einem tollen Staat können Fehler passieren. Auch ein guter Mensch kann schlechte Entscheidungen treffen... Martin Balluch zeigt aber in diesem Buch - gut nachvollziehbar auch für juristische "Nackerpatzl" - dass in unserem Staat Österreich Exekutive + Justiz bewusst missbraucht werden können! Es können Beweise unterdrückt werden, es... Auch in einem tollen Staat können Fehler passieren. Auch ein guter Mensch kann schlechte Entscheidungen treffen... Martin Balluch zeigt aber in diesem Buch - gut nachvollziehbar auch für juristische "Nackerpatzl" - dass in unserem Staat Österreich Exekutive + Justiz bewusst missbraucht werden können! Es können Beweise unterdrückt werden, es kann ein Prozess mutwillig verlängert werden, dass er zum finanziellen Ruin führt,... Was aber in KEINEM RECHTSSTAAT passieren darf: Ist der Fehler der Staatsanwaltschaft durch eine mutige Richterin erkannt + behoben, darf keinesfalls der Staatsanwalt belohnt werden und die Richterin bestraft!!! Eine Regierung, die solches akzeptiert, gefährdet die Rechtssicherheit, verspielt dadurch jedes Vertrauen ihrer Bürger/innen...