Meine Filiale

Ein Weihnachtsmärchen

Illustriert von Volker Kriegel

Heyne-Bücher Allgemeine Reihe Band 40913

Charles Dickens

(1)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
10,30
10,30
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden

Weitere Formate

Taschenbuch

€ 10,30

Accordion öffnen
  • Ein Weihnachtsmärchen

    Heyne

    Sofort lieferbar

    € 10,30

    Heyne

gebundene Ausgabe

€ 23,90

Accordion öffnen
  • Ein Weihnachtsmärchen

    NordSüd Verlag

    Erscheint demnächst (Nachdruck)

    € 23,90

    NordSüd Verlag

eBook (ePUB)

€ 9,99

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

€ 10,95

Accordion öffnen

Beschreibung

Weihnachten ist nichts als »Humbug«, findet der stets schlecht gelaunte Scrooge. Der geizige Geschäftsmann denkt nicht im Traum daran, die Einladung seines Neffen anzunehmen und mit der Familie zu feiern. Dies ändert sich, als ihm in der Weihnachtsnacht der Geist des alten Marley erscheint – nicht der einzige Besucher aus einer geheimnisvollen Welt. Und plötzlich erkennt Scrooge, dass ein Fest mit der Familie sogar ihn mit Freude und Glück erfüllen kann.

Charles Dickens (1812-1870), geboren in Landport bei Portsea, wuchs in Chatham bei London auf. Als er elf Jahre alt war, musste sein Vater wegen nicht eingelöster Schuldscheine ins Schuldgefängnis; seine Mutter folgte ihm mit Charles' Geschwistern dorthin. Charles, das zweitälteste Kind, musste währenddessen in einer Schuhwichsfabrik arbeiten. Erst als der Vater nach einigen Monaten entlassen wurde, besuchte Charles wieder eine Schule. Mit fünfzehn begann er in einem Rechtsanwaltsbüro als Gehilfe zu arbeiten, später wurde er Zeitungsreporter. Seine schriftstellerische Karriere begann er mit seinen Skizzen des Londoner Alltagslebens, die unter dem Titel «Sketches by Boz» 1836 in Buchform erschienen. Seine «Pickwick Papers» folgten ein Jahr später und machten Dickens über England hinaus berühmt. Anschließend entstanden in rascher Folge die ersten Romane, u.a. «Oliver Twist» und «Nicholas Nickleby». Dickens wurde Herausgeber der liberalen Londoner Zeitung «Daily News», reiste in die USA und nach Italien und verfasste 1848/1849 «David Copperfield», der viel autobiographisches Material enthält. Dickens' liebevolle Schilderungen menschlicher Schwächen, sein Kosmos skurriler und schrulliger englischer «Originale» und die satirische Anprangerung sozialer Missstände machten ihn bereits zu Lebzeiten zu einem der beliebtesten Romanciers der Weltliteratur. Seine Bücher brachten ihm außerdem beträchtlichen Wohlstand ein. Seit 1860 lebte er auf seinem Landsitz Gad's Hill Place in Kent, wo er im Alter von nur 58 Jahren an einem Schlaganfall starb..
Volker Kriegel, geboren am Heiligen Abend 1943 in Darmstadt, wurde vor allem als Jazzmusiker bekannt. Daneben trat er auch als Dickens-Übersetzer, Flaubert-Spezialist, Autor, Dokumentarfilmer und vor allem als begnadeter Illustrator hervor. Die Illustrationen zu Roger Willemsens Karneval der Tiere sind seine letzte vollständige Arbeit vor seinem unerwarteten Tod 2003.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 127
Erscheinungsdatum 24.10.2011
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-453-40913-2
Verlag Heyne
Maße (L/B/H) 18/18/1,4 cm
Gewicht 264 g
Originaltitel A Christmas Carol in Prose. Being a Ghoststory of Christmas. London 1843
Abbildungen farbige Illustrationen
Illustrator Volker Kriegel
Übersetzer Volker Kriegel

Weitere Bände von Heyne-Bücher Allgemeine Reihe

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
1
0
0
0
0

Ein Weihnachtsmärchen
von I. Schneider aus Mannheim am 30.11.2011
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Es gibt ganz viele Ausgaben von Charles Dicken's " Ein Weihnachtsmärchen", aber keine so schön illustriert wie diese Ausgabe von NordSüd-Verlag, denn die geniale Lisbeth Zwerger hat die Bilder liebevoll gezeichnet und somit das ganze Buch zu einem kleinen Schatz gemacht. Da wird einem selbst der böse Scrooge sympathisch!


  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1