Warenkorb
 

>> Taschenbücher zum Knallerpreis - Sichern Sie sich das 5. Taschenbuch gratis**

Das Sonntagskind

Märchen und Sagen aus Österreich

Weitere Formate

gebundene Ausgabe
Michael Köhlmeier ist einer der ganz großen Meister des Erzählens. Der Schriftsteller spannt in dieser Sammlung einen weiten Bogen von ganz klassischen bis hin zu kaum bekannten Märchen und Sagen aus Österreich. Seine Nacherzählungen orientieren sich an ihren Vorbildern, entfernen sich aber oft auch weit von ihnen, spielen mit einem Thema, schweifen ab, kehren zum Ausgangspunkt zurück oder auch nicht. Von Lucifer und Paracelsus, von Kaisern und Königen, von Liebe und Verrat, von Glück, Tränen und Tod erzählt Köhlmeier in „Das Sonntagskind“ und davon, dass ein Ende auch ein Anfang ist.
Portrait
Michael Köhlmeier, 1949 in Hard am Bodensee geboren, lebt in Hohenems/Vorarlberg und Wien. Bei Hanser erschienen die Romane Abendland (2007), Madalyn (2010), Die Abenteuer des Joel Spazierer (2013), Spielplatz der Helden (2014, Erstausgabe 1988), Zwei Herren am Strand (2014), Das Mädchen mit dem Fingerhut (2016) und Bruder und Schwester Lenobel (2018), außerdem die Gedichtbände Der Liebhaber bald nach dem Frühstück (Edition Lyrik Kabinett 2012) und Ein Vorbild für die Tiere (Gedichte, 2017) sowie die Novelle Der Mann, der Verlorenes wiederfindet (2017). Michael Köhlmeier wurde vielfach ausgezeichnet, zuletzt 2017 mit dem Literaturpreis der Konrad-Adenauer-Stiftung sowie dem Marie Luise Kaschnitz-Preis für sein Gesamtwerk und 2019 mit dem Ferdinand-Berger-Preis.

 
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 316
Erscheinungsdatum 26.09.2011
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-552-06156-9
Verlag Zsolnay
Maße (L/B/H) 22,2/14,9/3,2 cm
Gewicht 554 g
Auflage 2. Auflage
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
20,50
20,50
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innerhalb 48 Stunden,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Versandfertig innerhalb 48 Stunden
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

>> Alles muss raus! Sparen Sie bis zu 80%*

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
1
0
0
0
0

Zurück zu den Mythen
von Thomas Fritzenwallner aus Wiener Neustadt am 11.10.2011

Köhlmeier präsentiert Volksmärchen und Volkssagen aus Österreich. Groß ist der Fundus von Geschichten, in denen der Teufel überlistet wird, in der gnadenlose Herren ihre gerechte Strafe und brave Handwerksburschen schöne, tugendsame Frauen bekommen. In Höhlen warten verborgene Schätze, in Pflanzen lauern böse Dämonen, und nicht... Köhlmeier präsentiert Volksmärchen und Volkssagen aus Österreich. Groß ist der Fundus von Geschichten, in denen der Teufel überlistet wird, in der gnadenlose Herren ihre gerechte Strafe und brave Handwerksburschen schöne, tugendsame Frauen bekommen. In Höhlen warten verborgene Schätze, in Pflanzen lauern böse Dämonen, und nicht immer geht gut aus, was noch gut begonnen hat. 48 Märchen und Sagen hat Michael Köhlmeier „nacherzählt“, treffender gesagt: im ironischen Köhlmeier-Ton neu erzählt. Von der Betulichkeit des Märchenerzählens im bürgerlichen 19. Jh. sind diese Texte weit entfernt. Manchmal geht es deftig her, und wieder einmal wird uns bewusst: Märchen und Sagen waren ursprünglich keine Geschichten für kleine Kinder. Die Urversionen dieser Geschichten kennt bekanntlich niemand, weil sie lange Zeit nur mündlich überliefert worden sind. Köhlmeier nimmt sich daher so manche erfrischende Freiheit und fügt am Schluss oft hinzu: „So oder so ähnlich“ hab ich das gehört – in Wien, in Kärnten, in Salzburg… Was halt die Leute so erzählen dort und da.