Meine Filiale

Zwanzigtausend Meilen unter Meer

Roman in zwei Bänden

detebe Band 20245

Jules Verne

(1)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
10,20
10,20
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden

Weitere Formate

Taschenbuch

ab € 10,20

Accordion öffnen

Beschreibung

Die ebenso abenteuerliche wie folgenreiche Geschichte vom stolzen Kapitän Nemo und seiner ›Nautilus‹, dem ersten U-Boot der Welt. Der Konstrukteur der Tauchkugel, William Beebe, bekannte, Jules Verne sei der Vater des Gedankens gewesen. Simon Lake, der U-Boot-Erbauer, sagte von seiner Schöpfung, sie sei »Stück für Stück die ›Nautilus‹«. Und ›Nautilus‹ nannten die Amerikaner ihr erstes Atom-U-Boot, das Kapitän Nemos Reise unterm Packeis zum Pol dann tatsächlich unternahm.

Jules Verne, geb. 1828 in Nantes, gest. 1905 in Amiens, »Vater der Science-fiction«, schuf in seinen Romanen Erfindungen, die für die damalige Zeit unerhörte Sensationen waren. Die bekanntesten Romane wie ›In 80 Tagen um die Welt‹ oder ›Von der Erde zum Mond‹ dokumentieren den technischen Einfallsreichtum dieses großen Romanciers des 19. Jahrhunderts, der durch seine unvergleichlichen Geschichten eine ganze Literaturepoche angeregt und bewegt hat.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 448
Erscheinungsdatum 29.11.2002
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-257-20245-8
Verlag Diogenes Verlag AG
Maße (L/B/H) 18/11,3/3 cm
Gewicht 320 g
Originaltitel Vingt mille lieues sous les mers
Abbildungen mit 1 Kte. und 60 Illustrationen von de Neuville und Riou 18 cm
Auflage 15
Illustrator A. De Neuville, Riou
Übersetzer Peter G. Hubler

Weitere Bände von detebe

mehr

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
1
0
0
0
0

Entdeckt Nemo
von einer Kundin/einem Kunden am 03.03.2017
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Wer sich mit der relativ jungen Steampunk Bewegung beschäftigt, stößt schnell auf Jules Verne, dessen überbordende Fantasie Inspiration für viele Künstler ist. Und tatsächlich lohnt der Blick in die Klassiker. Der Leser, egal welchen Alters, stürzt sich in größte Abenteuer und entdeckt verborgene Welten. So war für mich die Wie... Wer sich mit der relativ jungen Steampunk Bewegung beschäftigt, stößt schnell auf Jules Verne, dessen überbordende Fantasie Inspiration für viele Künstler ist. Und tatsächlich lohnt der Blick in die Klassiker. Der Leser, egal welchen Alters, stürzt sich in größte Abenteuer und entdeckt verborgene Welten. So war für mich die Wiederbegegnung mit Kapitän Nemo und seiner Nautilus ein tolles Lesevergnügen. Im digitalen Zeitalter wirkt es nahezu anrührend und nostalgisch, wie sich Verne im 19. Jahrhundert die Zukunft aus Kupfer, Messing, Glas und Elektrizität zusammenzimmert. Werde mit dem Autor sicherlich auch noch zum Mond fahren.


  • Artikelbild-0