Meine Filiale

Wie die Tiere

Roman

Privatdetektiv Simon Brenner Band 5

Wolf Haas

(7)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
10,30
10,30
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden

Beschreibung

Von Kampfmüttern und Killerhunden

Wolf Haas geboren 1960 in Maria Alm am Steinernen Meer, war Universitätslektor und Werbetexter, bevor er sich mit «Auferstehung der Toten» auf Anhieb «in die erste Liga der deutschsprachigen Krimiautoren» (FACTS) schrieb. Mehrfach wurde Haas mit dem Deutschen Krimi-Preis ausgezeichnet.Die Verfilmung von «Komm, süßer Tod» war ein großer Erfolg.

Der beste Freund des Hundes ist der Pensionist - und das Kleinkind sein natürlicher Feind. Aber müssen militante Mütter die Vierbeiner deshalb gleich mit präparierten Keksen umbringen? Privatdetektiv Brenner zweifelt daran, als er die Fährte des Hundemörders aufnimmt. Doch Mensch und Hund haben in diesem Fall auch etwas gemeinsam, denn plötzlich sterben nicht nur die treuen Vierbeiner.

Wolf Haas wurde 1960 in Maria Alm am Steinernen Meer geboren und veröffentlichte 1996 mit «Auferstehung der Toten» den ersten der sieben Brenner-Krimis. Seine Bücher wurden in mehrere Sprachen übersetzt und unter anderem mit dem Deutschen Krimipreis, dem Burgdorfer Krimipreis, dem Literaturpreis der Stadt Wien und dem Wilhelm-Raabe-Preis ausgezeichnet. Wolf Haas lebt als freier Autor in Wien.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 217
Erscheinungsdatum 02.12.2002
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-499-23331-9
Reihe Privatdetektiv Brenner 5
Verlag Rowohlt Taschenbuch
Maße (L/B/H) 19/11,5/1,7 cm
Gewicht 182 g
Auflage 19. Auflage
Verkaufsrang 6480

Weitere Bände von Privatdetektiv Simon Brenner

mehr

Buchhändler-Empfehlungen

Wunderbar komisch!

Nina Oberngruber, Thalia-Buchhandlung Linz

Der Brenner ermittelt mal wieder in Wien, genauer gesagt im Augarten, wo mit Stecknadeln präparierte Hundeleckerli verstreut werden. Brenner will eigentlich nur seine Frühpension beantragen und gerät trotzdem zwischen die Fronten: empörte Hundebesitzer auf der einen, besorgte Mütter auf der anderen Seite. Wolf Haas schafft es mit „Wie die Tiere“ erneut, sich selbst zu übertreffen. Ein verstrickter Fall und ein Ermittler, der sich in Gedanken schon in Pension sieht, bieten an sich ja schon genug Lesestoff. Aber Haas sorgt selbstverständlich dafür, dass es an Komik ebenso nicht mangelt. Der Brenner-Kenner schmunzelt vermutlich schon beim ersten Satz: „Jetzt ist schon wieder was passiert.“. Und er wird bis zur letzten Seite nicht mit dem Grinsen aufhören können.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
7 Bewertungen
Übersicht
5
1
0
1
0

von einer Kundin/einem Kunden am 18.09.2018
Bewertet: anderes Format

Ein witziger Krimi, bei dem man aus dem Lachen nicht mehr herauskommen wird. Echt schräg. Super!

Augarten-Geschichte
von einer Kundin/einem Kunden aus Aistersheim am 04.07.2018

Mein erster Brenner-Roman, und ich bin überrascht vom Stil. Einerseits etwas mühsam zu lesen, andererseits auch wieder ganz lustig und hin und wieder zum schmunzeln. Ein Krimi, besonders geeignet für Wien-Liebhaber. Und hinter dem Wien-Schmäh verbirgt sich eine doch komplexe Geschichte, deren Verlauf nicht unbedingt vorhersehbar... Mein erster Brenner-Roman, und ich bin überrascht vom Stil. Einerseits etwas mühsam zu lesen, andererseits auch wieder ganz lustig und hin und wieder zum schmunzeln. Ein Krimi, besonders geeignet für Wien-Liebhaber. Und hinter dem Wien-Schmäh verbirgt sich eine doch komplexe Geschichte, deren Verlauf nicht unbedingt vorhersehbar ist. Besonders für diejenigen, die Wolf Haas kennen und mögen, ein empfehlenswertes Buch. Viel Spaß beim Lesen!

Brenner in Topform
von Brigitte Bouman-Mengering aus Lingen (Ems) am 05.03.2013

Tja,da muss der Brenner wieder ran.Hundehasser,Kinderhasser und noch viel mehr kommen in diesem Buch zu Wort und der Brenner mit seiner eigenen Art mittendrin.Ich liebe diese lakonische,schräge Art des Brenner wirklich sehr.Ein spannender Krimi,der nicht ganz ernst zu nehmen ist und eine gehörige Portion schrägen Humors in sich ... Tja,da muss der Brenner wieder ran.Hundehasser,Kinderhasser und noch viel mehr kommen in diesem Buch zu Wort und der Brenner mit seiner eigenen Art mittendrin.Ich liebe diese lakonische,schräge Art des Brenner wirklich sehr.Ein spannender Krimi,der nicht ganz ernst zu nehmen ist und eine gehörige Portion schrägen Humors in sich hat.Bitte Lesen und Spass haben.


  • Artikelbild-0