>> Jetzt Bestseller made in Austria entdecken

Die Siedler von Catan

(40)
Die christlichen Völker schreiben etwa das Jahr 850: Die Bewohner von Elasund, einem Küstendorf im hohen Norden, leben vom Fischfang und dem, was sie ihren kargen Feldern in drei kurzen Sommermonaten abzuringen vermögen. Doch als die feindlichen Turonländer das Dorf überfallen, das Vieh stehlen und die Frauen rauben, erkennen die Ziehbrüder Candamir und Osmund, dass ihre Tage in der alten Heimat gezählt sind.

Auch Osmunds Onkel Olaf, ein weit gereister Kauffahrer, plädiert dafür, im westlichen Meer ein neues Land zu suchen. Nach einem bitteren Hungerwinter bricht die ganze Dorfgemeinschaft mit neun Schiffen zu einer beschwerlichen Seereise auf.

Auch Austin, ein angelsächsischer Missionar, den die Elasunder zum Dank für seine Sorge um ihr Seelenheil versklavt haben, ist mit an Bord. Auf den Kalten Inseln vor Schottland machen sie zum letzten Mal in der bekannten Welt Halt, um Proviant aufzunehmen, und Siglind, die junge Königin der Inseln, schleicht sich als blinder Passagier an Bord von Candamirs Schiff.

Nach drei Wochen schließlich verschlägt ein Sturm die Auswanderer an die Nordwestküste jener Insel, die sie bislang nur aus der Sage kannten: Catan.

Odin, erzählt die Legende, habe dieses Land einst erschaffen, um eine schöne Albentochter zu entzücken, und deshalb habe er es vollkommen gemacht. Voller Hoffnung erkunden die Siedler die große Insel, roden Wälder und bestellen den fruchtbaren Boden. Alle Not könnte ein Ende haben, hätten sie nicht ihre Vergangenheit und ihre Zwistigkeiten aus der alten Heimat mitgebracht...
Portrait
Rebecca Gablé, Jahrgang 1964, in einer Kleinstadt am Niederrhein geboren, studierte nach mehrjähriger Berufstätigkeit Anglistik und Germanistik mit Schwerpunkt Mediävistik in Düsseldorf. Sie wirkte an einem Projekt zur Erforschung anglonormannischer Manuskripte mit. Diese Forschungsergebnisse flossen in ihre weitere literarische Arbeit mit ein. Heute arbeitet sie als freie Autorin und Literaturübersetzerin. Ihr erster Roman Jagdfieber wurde 1996 für den Glauser-Krimipreis nominiert. Wenn sie nicht gerade an einem Roman schreibt, reist sie gern und viel, vor allem in die USA und nach England, oft auch zu Recherchezwecken. Außerdem gehört sie dem Autorenkreis historischer Romane "Quo Vadis" an. Neben der Literatur gilt ihr Interesse der (mittelalterlichen) Geschichte, dem Theater und vor allem der Musik, in fast jeder Erscheinungsform. Rebecca Gablé spielt Klavier, Gitarre, Cello und singt seit vielen Jahren in einer Rockband. Mit ihrem Mann lebt sie unweit von Mönchengladbach auf dem Land.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Seitenzahl 796 (Printausgabe)
Altersempfehlung 16 - 99
Erscheinungsdatum 20.05.2011
Sprache Deutsch
EAN 9783838709512
Verlag Bastei Entertainment
Dateigröße 2710 KB
Verkaufsrang 11.403
eBook
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Die Siedler von Catan

Die Siedler von Catan

von Rebecca Gablé
(40)
eBook
8,99
+
=
Hiobs Brüder

Hiobs Brüder

von Rebecca Gablé
(71)
eBook
8,99
+
=

für

17,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Durchschnitt
40 Bewertungen
Übersicht
25
11
1
1
2

von einer Kundin/einem Kunden am 12.04.2018
Bewertet: anderes Format

Wer auch so ein großer Fan von dem Brettspiel ist wie ich, wird dieses Buch lieben. Nun sieht jede Partie bildhafter und spannender aus. Großartiger Roman in der Wikingerzeit.

von einer Kundin/einem Kunden am 07.04.2017
Bewertet: anderes Format

Die Insel Catan als neue Heimat - nach dem gleichnamigen Brettspiel erzählt uns Rebecca Gablé die spannende Geschichte rund um die Gründung der Siedlung Catan. Einfach fantastisch!

Wunderschöne Hintergrundgeschichte zum Allseits bekannten Brettspiel
von einer Kundin/einem Kunden am 13.01.2017
Bewertet: gebundene Ausgabe

Das Buch wurde sowohl von mir als auch meiner Mutter verschlungen. Zweimal! Die Erzählung spielt zwar auf einer fiktiven Insel, das Zusammenleben der Menschen und der Wissensstand sind aber durchaus historisch akkurat genug, um auch geschichtsinteressierten Lesern nicht den Spaß zu verderben. Wirft ein völlig neues Licht auf jede weiter Partie... Das Buch wurde sowohl von mir als auch meiner Mutter verschlungen. Zweimal! Die Erzählung spielt zwar auf einer fiktiven Insel, das Zusammenleben der Menschen und der Wissensstand sind aber durchaus historisch akkurat genug, um auch geschichtsinteressierten Lesern nicht den Spaß zu verderben. Wirft ein völlig neues Licht auf jede weiter Partie von "Die Siedler"