Meine Filiale

Ein neuer Krieg

Honor Harrington, Bd. 13. Roman

Honor Harrington Band 13

David Weber

(1)
eBook
eBook
8,99
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

€ 10,30

Accordion öffnen
  • Ein neuer Krieg / Honor Harrington Bd.13

    Lübbe

    Versandfertig in 1 - 2 Wochen

    € 10,30

    Lübbe

eBook (ePUB)

€ 8,99

Accordion öffnen
  • Ein neuer Krieg

    ePUB (Lübbe)

    Sofort per Download lieferbar

    € 8,99

    ePUB (Lübbe)

Beschreibung

Die Waffen ruhen, aber die Messer werden gewetzt. Nach dem Siegeszug der Achten Flotte unter Admiral Hamish Alexander hat die neue Regierung Manticores ein Waffenstillstandsangebot der Volksrepublik Haven angenommen, und seit über drei
Jahren ziehen sich die Friedensverhandlungen nun schon hin, ohne auch nur einen Schritt voranzukommen. Aber nicht die Haveniten sind an diesem Stillstand interessiert, sondern die neue manticoranische Regierung unter dem Baron von High
Ridge, welche die hohen Kriegssteuereinkünfte für eigene Zwecke verwendet, während sie gleichzeitig die Flotte abbaut. Als Admiral Lady Dame Honor Harrington politisch dagegen vorgehen will, bläst die Regierung zur Hexenjagd auf Honor ?

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 674 (Printausgabe)
Altersempfehlung 16 - 99 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 20.05.2011
Sprache Deutsch
EAN 9783838709673
Verlag Lübbe
Dateigröße 3170 KB
Übersetzer Dietmar Schmidt
Verkaufsrang 27133

Weitere Bände von Honor Harrington

mehr

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
0
0
1
0
0

Nicht ganz mein Fall
von einer Kundin/einem Kunden aus München am 16.11.2019

Bei diesem Roman hat Herr Weber seinen Schreibstil massiv geändert. Während in den vorhergehenden Romanen die Geschehnisse bei der Raumflotte den wichtigsten Teil ausmachten, treten jetzt die Geschehnisse in der Politik in den Mittelpunkt. Da geht es um Intrigen, Bündnisse, Verrat usw. Das ist zwar ebenfalls sehr interessant ges... Bei diesem Roman hat Herr Weber seinen Schreibstil massiv geändert. Während in den vorhergehenden Romanen die Geschehnisse bei der Raumflotte den wichtigsten Teil ausmachten, treten jetzt die Geschehnisse in der Politik in den Mittelpunkt. Da geht es um Intrigen, Bündnisse, Verrat usw. Das ist zwar ebenfalls sehr interessant geschrieben, aber die Geschehnisse im Raum treten leider in den Hintergrund. Es scheint fast, dass Herr Weber keine neuen Ideen für interessante Vorgänge bei der Flotte hat und deshalb lieber ellenlang politische Sachzwänge und Ähnliches beschreibt. Wenn sich das in den nächsten Romanen fortsetzt, werde ich nicht mehr lange mitmachen.


  • Artikelbild-0