>> Jetzt Bestseller made in Austria entdecken

Ganz oben

Wie Deutschlands Millionäre wirklich leben

(2)
Wie tickt die deutsche Oberschicht?
In Deutschland leben rund 800.000 Menschen mit einem Vermögen von mehr als einer Million Euro. Über die Lebenswelt dieser Millionäre ist, jenseits der Klischees, die in Gala oder Bunte kolportiert werden, kaum etwas bekannt. Wie lebt und denkt diese Vermögenselite wirklich? Wie erzieht sie ihre Kinder, wofür gibt sie ihr Geld aus, wie sichert sie ihre gesellschaftliche Stellung und übt ihre politische Macht aus?Unzählige Studien beschäftigen sich mit der sogenannten Unterschicht. Doch es gibt kaum Veröffentlichungen über die Oberschicht. Christian Rickens bewegt sich von Berufs wegen in der Welt der Unternehmer, Firmenerben oder Topmanager; bei unzähligen Gelegenheiten hat er der deutschen Oberschicht aufs Maul geschaut. Er nimmt uns mit auf eine Reise durch Fabrikantenvillen und Vorstandsetagen, zu Segelregatten auf die Ostsee oder zu Poloturnieren am Tegernsee. Wird die deutsche Oberschicht ihrer gesellschaftlichen Verantwortung gerecht? Rickens gelangt zu einem differenzierten Urteil: Ja, die reichen Deutschen arbeiten mehr als der Bevölkerungsdurchschnitt, sie engagieren sich häufiger ehrenamtlich. Doch zugleich reflektieren sie erschreckend wenig über ihre Privilegien. Viele Angehörige der Elite begegnen den demokratischen Spielregeln mit großem Misstrauen und beanspruchen ganz selbstverständlich eine bessere Erziehung für ihre Kinder oder den direkten Zugang zu politischen Entscheidungsträgern.
Rezension
»Seine Feldstudie ganz oben ist die anschauliche Bestandsaufnahme eines Landes, in dem Arm und Reich immer weiter auseinanderdriften«
Portrait
Christian Rickens, Jahrgang 1971, hat Journalistik und Volkswirtschaftslehre in München studiert, die Deutsche Journalistenschule absolviert und den Master of Science an der London School of Economics erworben. Er war 2000 bis 2011 Redakteur des Manager Magazins und im Ressort »Trends« für Wirtschaftspolitik zuständig; seit Dezember 2011 ist er Leiter des Wirtschaftsressorts bei Spiegel Online. 2005 wurde Rickens mit dem Förderpreis für Wirtschaftspublizistik der Ludwig-Erhard-Stiftung ausgezeichnet, 2008 und 2009 jeweils mit dem Deutschen Journalistenpreis. Buchveröffentlichungen: Die neuen Spießer. Von der fatalen Sehnsucht nach einer überholten Gesellschaft, 2006; Links. Comeback eines Lebensgefühls, 2008; Ganz oben. Wie Deutschlands Millionäre wirklich leben, 2011 (KiWi 1267, 2012).
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja
Seitenzahl 224 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 14.03.2011
Sprache Deutsch
EAN 9783462303315
Verlag Kiepenheuer & Witsch eBook
Dateigröße 1038 KB
eBook
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Ganz oben

Ganz oben

von Christian Rickens
(2)
eBook
8,99
+
=
So denken Millionäre

So denken Millionäre

von Harv T. Eker
(6)
eBook
8,99
+
=

für

17,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
0
2
0
0
0

Was Sie immer schon über Deutschlands Millionäre wissen wollten...
von Odilie Pressberger aus Regensburg (Donau EKZ) am 09.06.2012

Christian Rickens untersucht die Frage, wie "Deutschlands Millionäre wirklich leben". Er spricht mit Millionären, besucht sie im Ausland, unterfüttert das Ganze mit Ausflügen in die klassische Philosophie und hält sich bei alledem mit seiner eigenen Meinung dankenswerterweise gar nicht zurück. Rickens kommt zu der tröstlichen Schlußfolgerung, daß wir im... Christian Rickens untersucht die Frage, wie "Deutschlands Millionäre wirklich leben". Er spricht mit Millionären, besucht sie im Ausland, unterfüttert das Ganze mit Ausflügen in die klassische Philosophie und hält sich bei alledem mit seiner eigenen Meinung dankenswerterweise gar nicht zurück. Rickens kommt zu der tröstlichen Schlußfolgerung, daß wir im internationalen Vergleich gar nicht mal schlecht "bedient" sind mit "unseren" Vermögenden. Ein flott zu lesendes Buch, das nicht nur sehr interessantes Hintergrundwissen für Regenbogenpresseleserinnen bietet, sondern auch ernsthaft wirtschaftlich Interessierte ansprechen wird.