>> Jetzt Bestseller made in Austria entdecken

Drachenreiter Bd.1

Ausgezeichnet mit der Kalbacher Klapperschlange 1998

Drachenreiter 1

(50)
Eine abenteuerliche Reise liegt vor Lung, dem silbernen Drachen, und seinen Begleitern, dem Koboldmädchen Schwefelfell und dem Waisenjungen Ben. Sie sind auf der Suche nach einem sicheren Ort für Lungs Artgenossen, für die es in der Menschenwelt keinen Platz mehr zu geben scheint. Lung setzt seine ganze Hoffnung auf den sagenumwobenen "Saum des Himmels". Dort, irgendwo zwischen den Gipfeln des Himalaya versteckt, soll die ursprüngliche Heimat der Drachen liegen. Noch ahnen die drei jedoch nicht, dass es etwas viel Bedrohlicheres als die Menschen gibt - Nesselbrand den Goldenen, das gefährlichste Drachen jagende Ungeheuer, das die Welt je gesehen hat. Und er ist ihnen auch schon auf der Spur ...
Portrait
Cornelia Funke wurde 1958 in Dorsten/Westfalen geboren, zog nach dem Abitur nach Hamburg und absolvierte eine Ausbildung als Diplompädagogin. Drei Jahre lang arbeitete sie als Erzieherin auf einem Bauspielplatz und studierte parallel dazu Buchillustration an der Fachhochschule für Gestaltung in Hamburg. Nach Abschluss des Studiums war Cornelia Funke zunächst ausschließlich als Illustratorin für Kinderbücher tätig - eine Arbeit, die sie dazu anregte, selbst Geschichten für junge Leserinnen und Leser zu schreiben. So wurde sie mit 28 Jahren freischaffende Autorin und Illustratorin. Ihre freie Zeit verbringt Cornelia Funke am liebsten mit ihrer Familie. Außerdem ist sie ein großer Filmfan, reist gern und liest, so viel sie kann. Seit Mai 2005 wohnt Cornelia Funke mit ihrer Familie in Los Angeles; zuvor lebte sie am Stadtrand von Hamburg. 2008 erhielt sie den "Roswitha-Preis" der Stadt Bad Gandersheim und den Medienpreis "Bambi", 2009 den Jacob-Grimm-Preis.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 448
Altersempfehlung 10 - 12
Erscheinungsdatum Februar 1997
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7915-0454-4
Verlag Dressler
Maße (L/B/H) 21,4/16,5/3,7 cm
Gewicht 759 g
Abbildungen mit Illustrationen
Auflage 41. Auflage
Illustrator Cornelia Funke
Verkaufsrang 19.993
Buch (gebundene Ausgabe)
19,60
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innerhalb 48 Stunden
Kostenlose Lieferung ab 30 Einkaufwert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Drachenreiter Bd.1

Drachenreiter Bd.1

von Cornelia Funke
(50)
Buch (gebundene Ausgabe)
19,60
+
=
Die Feder eines Greifs / Drachenreiter Bd.2

Die Feder eines Greifs / Drachenreiter Bd.2

von Cornelia Funke
(70)
Buch (gebundene Ausgabe)
19,60
+
=

für

39,20

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Weitere Bände von Drachenreiter

  • Band 1

    2826489
    Drachenreiter Bd.1
    von Cornelia Funke
    (50)
    Buch
    19,60
    Sie befinden sich hier
  • Band 2

    45228993
    Die Feder eines Greifs / Drachenreiter Bd.2
    von Cornelia Funke
    (70)
    Buch
    19,60

Kundenbewertungen

Durchschnitt
50 Bewertungen
Übersicht
44
6
0
0
0

Ein fantastisches Abenteuer
von einer Kundin/einem Kunden am 14.04.2018

Mit "Drachenreiter" hat Cornelia Funke es erneut geschafft die Kinder, und alle die es geblieben sind, in eine fantastische Welt voller Abenteuer und Gefahren einzuladen. Zusammen mit Ben, Lung und Schwefelfell macht der Leser sich auf die Suche nach dem sagenumwobenen 'Saum des Himmels' in dem sich die letzten... Mit "Drachenreiter" hat Cornelia Funke es erneut geschafft die Kinder, und alle die es geblieben sind, in eine fantastische Welt voller Abenteuer und Gefahren einzuladen. Zusammen mit Ben, Lung und Schwefelfell macht der Leser sich auf die Suche nach dem sagenumwobenen 'Saum des Himmels' in dem sich die letzten Drachen versteckt halten sollen. Aber Vorsicht! Nesselbrand, der Goldene, das Drachen jagende Ungeheuer, das vor Jahrhunderten von einem grausamen Schöpfer ins Leben gerufen wurde will sich an den Drachen rächen und ist ebenfalls auf der Suche. Durch Hinterhalt und Tücke schafft er es Ben und seine Freunde auszuspionieren und ihnen bis zum 'Saum des Himmels' zu folgen. Schaffen es die drei Freunde, Nesselbrand zu besiegen? Und sind die Drachen überhaupt noch am 'Saum des Himmels'? Und was hat das alles mit den alten Legenden um den Drachenreiter zutun, von dem sie im Tempel hören? So viele Fragen und doch werden sie alle beantwortet. Cornelia Funke bringt nicht nur Fabelwesen wie Drachen und Kobolde zum Einsatz, auch ein Dschinn, der Vogel Rock, Feen und Zwerge tummeln sich in ihrem Roman und machen diesem zu einem riesen Lesespaß.

Als Kind geliebt, heute mit fast 30 immer noch, ABSOLUTES MUSS
von einer Kundin/einem Kunden aus Leverkusen am 09.01.2018
Bewertet: eBook (ePUB)

Nicht nur für Drachen-Fans ein absolutes MUSS. So liebevoll geschrieben, sehr schön illustriert und einfach nur phantastisch. Eine Geschichte um Freundschaft und Verrat, eine lange und beschwerliche Reise und die Erkenntnis, dass man gemeinsam (fast) alles schaffen kann. Wer es noch nicht gelesen hat sollte es lesen. Ein wunderschönes... Nicht nur für Drachen-Fans ein absolutes MUSS. So liebevoll geschrieben, sehr schön illustriert und einfach nur phantastisch. Eine Geschichte um Freundschaft und Verrat, eine lange und beschwerliche Reise und die Erkenntnis, dass man gemeinsam (fast) alles schaffen kann. Wer es noch nicht gelesen hat sollte es lesen. Ein wunderschönes Buch für jede Altersklasse.

nett aber nicht konsequent
von einer Kundin/einem Kunden aus Wien am 18.07.2017

Funke hat sich bemüht, über Fabeltiere und ein mechanisches Monster eine Parabel wider Naturzerstörung und den Genozid ganzer Species zu schreiben. Konsequenterweise gibt es in ihrer Geschichte bei Fabelwesen ebenfalls bösartige wie auch bei Menschen milde und gütige Exemplare. Wiewohl sie es besser wissen muss, werden aber... Funke hat sich bemüht, über Fabeltiere und ein mechanisches Monster eine Parabel wider Naturzerstörung und den Genozid ganzer Species zu schreiben. Konsequenterweise gibt es in ihrer Geschichte bei Fabelwesen ebenfalls bösartige wie auch bei Menschen milde und gütige Exemplare. Wiewohl sie es besser wissen muss, werden aber Nutz- und Haustiere sorgfältig aus der Geschichte ferngehalten und menschliche - also eigentlich von Zauberern geschaffene Technik grosso modo als Quell des Übels dargestellt und nicht die Überproduktion von Menschen als solches. Emotional sicher und treffend junge Menschen zu sensibilisieren um anschliessend falsche Feindbilder und inadäquate Lösungen anzubieten ist nicht besonders hilfreich. Die Autorin strahlt aber genau dieses Bemühen in dem ganzen Buch aus. Diese mangelnde oder schlicht falsche Konsequenz ist umso trauriger weil die Geschichte wirklich spannend und gut entwichelt und geschreiben und die Protagonistinnen sehr stimmig und liebevoll creiert sind. Fazit ist ein wunderbares Stück Kinder- und Jugendliteratur das ganz viele chancen für Bewusstseinsbildung und persönliche Entwicklung vergeben hat.