Die Gesamtkirchenvisitation der Evangelischen Kirche A. B. in Siebenbürgen (1870-1888)

Einf. v. Paul Philippi. Hrsg. u. m. Reg. vers. v. Harald Roth

Georg D. Teutsch

Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
56,99
56,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig in 1 - 2 Wochen Versandkostenfrei
Versandfertig in 1 - 2 Wochen
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Beschreibung

Die Gemeindevisitationen waren - wie auch bei den Landeskirchen der deutschen Länder - für die evangelische Kirche Augsburgischen Bekenntnisses in Siebenbürgen konstitutiv. Sie sind seit der Reformationszeit relativ regelmäßig erfolgt, Gesamtkirchenvisitationen gab es hingegen nur wenige. Die Visitationsberichte der zwischen 1870 und 1888 durchgeführten Generalkirchenvisitation geben ausgesprochen vielfältige Aufschlüsse über das gesamte Bildungswesen, über Gemeinde- und Gesellschaftsleben, über Kulturgüter aller Art, selbst über Demographie, über wirtschaftliche und gesundheitliche Verhältnisse. Diese Visitation fällt in eine Zeit, in der die evangelische Kirche Siebenbürgens über den religiösen Bereich hinaus zunehmend Aufgaben als zentrale gesellschaftliche und kulturelle Institution für die Gruppe der Siebenbürger Sachsen übernahm, eben zur "Volkskirche" und der Bischof zum ersten Repräsentanten wurde.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Herausgeber Harald Roth
Seitenzahl 487
Erscheinungsdatum 15.06.2001
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-412-11000-0
Reihe Schriften zur Landeskunde Siebenbürgens
Verlag Böhlau Köln
Maße (L/B/H) 21,5/15/0 cm
Gewicht 850 g
Auflage Nachdruck d. Ausg. Hermannstadt 1925

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.
  • Artikelbild-0