Meine Filiale

Alle Toten fliegen hoch

Amerika

Alle Toten fliegen hoch Band 1

Joachim Meyerhoff

(26)
eBook
eBook
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

ab € 11,30

Accordion öffnen

gebundene Ausgabe

€ 20,60

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

€ 9,99

Accordion öffnen

Hörbuch (CD)

€ 12,59

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

ab € 13,95

Accordion öffnen

Beschreibung

Der äußerst unterhaltsame Aufbruch eines Jungen ins Leben Von der ersten Seite an folgt der Leser gebannt Meyerhoffs jugendlichem Helden, der sich aufmacht, einen der begehrten Plätze in einer amerikanischen Gastfamilie zu ergattern. Aber schon beim Auswahlgespräch in Hamburg werden ihm die Unterschiede zu den weltläufigen Großstadt-Jugendlichen schmerzlich bewusst. Konsequent gibt er sich im alles entscheidenden Fragebogen als genügsamer, naturbegeisterter und streng religiöser Kleinstädter aus - und findet sich bald darauf in Laramie, Wyoming, wieder, mit Blick auf die Prärie, Pferde und die Rocky Mountains.Der drohende Kulturschock bleibt erst mal aus, der Stundenplan ist abwechslungsreich, die Basketballsaison steht bevor, doch dann reißt ein Anruf aus der Heimat ihn wieder zurück in seine Familie nach Norddeutschland - und in eine Trauer, der er nur mit einem erneuten Aufbruch nach Amerika begegnen kann. Mit diesem hochgelobten Debüt eröffnet Joachim Meyerhoff eine große Romanreihe.

»Wunderbar erzählt – authentisch, voller Selbstironie, politisch inkorrekt und viele Themen so herrlich jugendlich auf den Punkt gebracht. Unbedingt lesen!!!«

Joachim Meyerhoff, geboren 1967 in Homburg/Saar, aufgewachsen in Schleswig, war vierzehn Jahre lang Ensemblemitglied des Wiener Burgtheaters. In seinem sechsteiligen Zyklus »Alle Toten fliegen hoch« trat er als Erzähler auf die Bühne und wurde zum Theatertreffen 2009 eingeladen. 2007 wurde er zum Schauspieler des Jahres gewählt. Für seinen Debütroman wurde er 2011 mit dem Franz-Tumler-Literaturpreis und 2012 mit dem Förderpreis zum Bremer Literaturpreis ausgezeichnet. Im September 2016 erhielt er den Nicolas-Born-Debütpreis, den Euregio-Schüler-Literaturpreis, im Januar 2017 die Carl-Zuckmayer-Medaille des Landes Rheinland-Pfalz. Im Mai 2017 wurde Joachim Meyerhoff in der Sektion Darstellende Kunst in die Akademie der Künste aufgenommen und von der Fachzeitschrift Theater heute zum Schauspieler des Jahres 2017 gewählt. 2018 erhielt er für sein Prosawerk den Jonathan-Swift-Preis für Satire und Humor. Seit 2019 ist Joachim Meyerhoff Ensemblemitglied der Berliner Schaubühne.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 320 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 23.02.2011
Sprache Deutsch
EAN 9783462302257
Verlag Kiepenheuer & Witsch
Dateigröße 2954 KB
Verkaufsrang 1296

Weitere Bände von Alle Toten fliegen hoch

mehr

Buchhändler-Empfehlungen

Unterhält!

Maria Brandstetter, Thalia-Buchhandlung Linz

Dieser Roman hat mich sehr gut unterhalten! Der Schreibstift ist anfangs eigen bzw. gewöhnungsbedürftig, aber man kommt rein und steckt förmlich im Körper des jungen Mannes. Man fühlt mit ihm, erlebt auf tragischer, komischer, makaberer, authentischer , trauriger, skurriler Weise diesen Aufenthalt in Amerika mit.

Meyerhoffs Amerika-Aufenthalt

Pia Lemberger, Thalia-Buchhandlung Wien

"Alle Toten fliegen hoch" ist der Auftakt zu Joachim Meyerhoffs mehrteiliger Autobiographie. In seinem ersten Buch beschreibt er seinen Amerika-Aufenthalt als Jugendlicher. Mitten in dieses völlig andere Schulwesen und eine komplett andere Kultur platzt der unsichere, unerfahrene und seiner Meinung nach viel zu groß gewachsene Meyerhoff und möchte sich nur einen einzigen Traum erfüllen: Basketball spielen. Aber 1,90m sind in Amerika selbst in einer Gegend, in der Teenies mit dem Flugzeug in die Schule geflogen werden, kein automatischer Garant für die Mitgliedschaft im Basketballteam. Glücklicherweise entpuppt sich der Basketballcoach als echter Deutschland-Fan! Bei niemandem liegen Glück und Unglück näher beieinander als bei Joachim Meyerhoff!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
26 Bewertungen
Übersicht
19
6
1
0
0

„Für mich sollte es ein Weltenwechsel werde, der totale Bruch, die Flucht nach vorn“
von einer Kundin/einem Kunden am 11.08.2020

Der junge Joachim verbringt ein Jahr als Austauschschüler in Amerika und erzählt von seinem schönen sowie nicht ganz so schönen Erlebnissen. An sich ist es ein recht „ruhiges“ Buch, trotzdem konnte ich es kaum aus der Hand legen. Das Buch entwickelt sich nach anfangs sehr lustigen Abschnitten in eine immer ernstere und tiefgründ... Der junge Joachim verbringt ein Jahr als Austauschschüler in Amerika und erzählt von seinem schönen sowie nicht ganz so schönen Erlebnissen. An sich ist es ein recht „ruhiges“ Buch, trotzdem konnte ich es kaum aus der Hand legen. Das Buch entwickelt sich nach anfangs sehr lustigen Abschnitten in eine immer ernstere und tiefgründigere Story. Meyerhoff schreibt originell und wahnsinnig unterhaltsam. Amüsant und kurzweilig führt er uns durch die Szenen seines Lebens.

von einer Kundin/einem Kunden am 27.05.2020
Bewertet: anderes Format

Joachim Meyerhoff erzählt aus seinem Leben und die Reise nach Amerika. Sehr sympathisch und facettenreich. Man kann sich gut in seine Lage hinein versetzen und in manchen Kapiteln sowohl lachen als auch weinen.

von einer Kundin/einem Kunden am 23.05.2020
Bewertet: anderes Format

Unterhaltsamer, oft lustiger, autobiographisch angehauchter Bildungsroman über das Auslandsjahr in Amerika! Trotz eines traurigen Ereignisses behält der Roman die positive Grundstimmung bei!


  • Artikelbild-0