>> Ihre Thalia-Vorteile: Entdecken Sie unsere Services im Überblick!

Der Todestrieb

Autobiographie eines Staatsfeindes

(4)
Jacques Mesrine schrieb seine Autobiographie im Hochsicherheitstrakt eines Pariser Gefängnisses. Nach seinen Kriegserfahrungen in Algerien und erfolglosen Versuchen, einer geregelten Arbeit nachzugehen, bricht Mesrine mit allen Konventionen des bürgerlichen Lebens und sagt der Gesellschaft den Kampf an. Die "Risiken eines Lebens am Rande der Gesellschaft" nimmt Mesrine mit konsequenter Entschlossenheit auf sich, er zeigt weder Reue noch Selbstmitleid. Als "Superstar" und "Ausbrecherkönig" hatte er breite Sympathien auf seiner Seite, darüber hinaus wurde er einer der - im wahrsten Sinne des Wortes - radikalsten Gegner der Hochsicherheitstrakte.
Portrait
Jacques Mesrine, 1936–1979, schrieb seine Autobiographie 1977 im Hochsicherheitstrakt eines Pariser Gefängnisses. Nach seinen Kriegserfahrungen in Algerien und erfolglosen Versuchen, einer geregelten Arbeit nachzugehen, bricht Mesrine mit allen Konventionen des bürgerlichen Lebens und sagt der Gesellschaft den Kampf an. Die »Risiken eines Lebens am Rande der Gesellschaft« nimmt Mesrine mit konsequenter Entschlossenheit auf sich, er zeigt weder Reue noch Selbstmitleid. Als »Superstar« und »Ausbrecherkönig« hatte er breite Sympathien auf seiner Seite, darüber hinaus wurde er einer der – im wahrsten Sinne des Wortes – radikalsten Gegner der Hochsicherheitstrakte.

»Mesrine erinnert an Michael Kohlhaas, der – um der Beschränktheit und Mittelmäßigkeit seiner Umgebung auszuweichen – sich neue Gesetze gab, nach denen er bis zur letzten Konsequenz lebt. (…) Dem Leser bleibt eine bittere Hochachtung vor der Geradlinigkeit und Angstfreiheit dieses Mannes, die – als Symbol genommen – jeder von uns braucht.« die tageszeitung
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 392
Erscheinungsdatum 05.12.2006
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-89401-390-5
Reihe Nautilus Paperback
Verlag Edition Nautilus
Maße (L/B/H) 20,9/12,6/3,2 cm
Gewicht 461 g
Originaltitel L' Instinct de mort
Auflage 3. Auflage
Übersetzer Angela Schmidt, Pierre Gallissaires
Buch (Taschenbuch)
18,50
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 30 Einkaufwert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Der Todestrieb

Der Todestrieb

von Jacques Mesrine
(4)
Buch (Taschenbuch)
18,50
+
=
On the Road

On the Road

von Jack Kerouac
(10)
Buch (Taschenbuch)
10,30
+
=

für

28,80

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
3
1
0
0
0

beeindruckend
von Blacky am 01.10.2011

Kurzbeschreibung: Bis zu seinem Tod 1979 Staatsfeind Nummer eins in Frankreich und Kanada,Algerienkämpfer, Einbrecher und Bankräuber - Mesrine avancierte vom kleinenGangster aus dem Pariser Milieu zum meistgesuchten Killer. Ihm gelangendrei spektakuläre Ausbruchsversuche, bevor ihn Spezialeinheiten der Pariser Polizei schliesslich in seinem Wagen erschossen. Jacques Mesrine schriebseine Autobiographie im Hochsicherheitstrakt eines... Kurzbeschreibung: Bis zu seinem Tod 1979 Staatsfeind Nummer eins in Frankreich und Kanada,Algerienkämpfer, Einbrecher und Bankräuber - Mesrine avancierte vom kleinenGangster aus dem Pariser Milieu zum meistgesuchten Killer. Ihm gelangendrei spektakuläre Ausbruchsversuche, bevor ihn Spezialeinheiten der Pariser Polizei schliesslich in seinem Wagen erschossen. Jacques Mesrine schriebseine Autobiographie im Hochsicherheitstrakt eines Pariser Gefängnisses. Eine beeindruckende Biografie, die schonungsloa offenlegt, wie Jaques Mesrine sein Leben verbrachte. Er beschönigt nichts, macht aber áuch klar, dass er nicht wahllos Menschen getötet hat. Außerdem ist diese "Geschichte" (die ja die Wahrheit ist) eine Abrechnung mit der französischen Justiz bzw, des Vollzugswesens Frankreichs, das doch sehr zu wünschen übrig lässt.

super Lesestoff
von einer Kundin/einem Kunden am 20.05.2010

Dieses Buch ist einfach ein muß, und Mesrine bring das Thema Knast einfach auf einen Punkt. Seine Lebensbeichte ist sehr spannend und ausführlich beschrieben.

Besser als der Film
von einer Kundin/einem Kunden aus Leverkusen am 20.09.2009

Also nachdem ich den Film (2.teiler) geschaut habe, interessierte ich mich für die Person Mesrine. Nach etwas google hab ich auch dieses Buch gefunden. Es ist mehr als lohneswert für jeden der auf Spannung steht. Diese ist sogar real und nicht frei erfunden. Auch menschlich zeigt das Buch das der... Also nachdem ich den Film (2.teiler) geschaut habe, interessierte ich mich für die Person Mesrine. Nach etwas google hab ich auch dieses Buch gefunden. Es ist mehr als lohneswert für jeden der auf Spannung steht. Diese ist sogar real und nicht frei erfunden. Auch menschlich zeigt das Buch das der Mann keins herzloser Mörder war. LESEN ! ;o)