Warenkorb
 

>> Großes Jubiläum, großartige Angebote. Feiern Sie mit und sparen Sie dabei.

Engel und Joe

Nach einer wahren Geschichte

Joe, die eigentlich Johanna heißt, hält es zu Hause nicht mehr aus und irrt ziellos durch Berlin. Als die 15-Jährige von Skinheads bedroht wird, tritt Engel dazwischen. Es ist Liebe auf den ersten Blick zwischen Joe und dem 17-Jährigen, der zu einer Punker-Clique auf dem Alex gehört. Doch kaum haben die beiden zueinander gefunden und sich geschworen, nie wieder auseinander zu gehen, ist ihre junge Liebe in Gefahr. Ein Buch über das Leben zwischen Liebe und Gewalt und eine Achterbahnfahrt der Gefühle. "Engel und Joe" basiert auf den fast zweijährigen Recherchen des Autors für die preisgekrönte Reportage-Serie "Eine Liebe in Berlin" im Stern.
Authentisch und bewegend: eine Liebe zwischen Abenteuer und Abgrund
Portrait
Hermann,
Kai Hermann 1938 in Hamburg geboren, war Redakteur und Korrespondent der Zeit sowie Chefredakteur von Twen. Er schreibt unter anderem für Spiegel und Stern. Er ist Autor zahlreicher Bücher und Drehbücher, darunter Christiane F.: Wir Kinder vom Bahnhof Zoo (gemeinsam mit Horst Rieck) und Andi. Der beinahe zufällige Tod des Andreas Z., 16. Hermann erhielt zahlreiche Auszeichnungen, darunter den Egon-Erwin-Kisch-Preis.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 238
Erscheinungsdatum 01.11.2002
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-548-25543-9
Verlag Ullstein Verlag
Maße (L/B/H) 18,4/11,5/2 cm
Gewicht 206 g
Auflage 9. Auflage
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
9,30
9,30
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innerhalb 48 Stunden,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Versandfertig innerhalb 48 Stunden
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Buchhändler-Empfehlungen

Wahre Gesichte..

Martina Ruff, Thalia-Buchhandlung St. Johann

Das 15-jährige Mädchen Joe hat genug von ihrem zerrütteten Familienleben. Vor allem von ihrer Mutter, die keine Ahnung hat und von ihrem Möchtegern-Stiefvater Mike. Eines Tages packt sie einfach ihre Sachen und haut ab. Am Alex lernt sie dann den Punk „Engel“ kennen, in den sie sich auch gleich verliebt. Er überredet das Mädchen zwar zurück nach Hause zu gehen, aber sie treffen sich von nun an regelmäßig. Engels Drogenproblem und Joes Schwierigkeiten mit ihrer „Familie“ machen es für die beiden nicht leichter. Als dann noch ein Kind eine Rolle zu spielen beginnt und die beiden beginnen müssen selbst „Erwachsen“ zu sein, wird die Liebe der beiden auf eine Harte Probe gestellt.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
16 Bewertungen
Übersicht
6
8
2
0
0

Ist OK
von Fabelhafte Bücherwelt am 26.01.2019
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Den Film kenne ich schon seit vielen Jahren und hab ihn auch schon ein paar Mal gesehen. Dementsprechend war ich auf das Buch gespannt, welches nun schon ziemlich lange auf meinem SUB verstaubte. Gleich vorweg: Ich bin enttäuscht. Zwar hat der Autor wichtige und für Jugendliche ernste Themen aufgegriffen, aber der Schreibs... Den Film kenne ich schon seit vielen Jahren und hab ihn auch schon ein paar Mal gesehen. Dementsprechend war ich auf das Buch gespannt, welches nun schon ziemlich lange auf meinem SUB verstaubte. Gleich vorweg: Ich bin enttäuscht. Zwar hat der Autor wichtige und für Jugendliche ernste Themen aufgegriffen, aber der Schreibstil war katastrophal. Die Charaktere sprechen in einem typischen und wirklich passenden Slang, der ideal für die Dialoge ist. Doch der Rest des Buches ist genauso. Der Erzähler schreibt in derselben primitiven Sprache. Nervig fand ich auch diese kurzen Ein- und Zweiwortsätze, die gefühlt 30 % des Buches ausmachen. Ein weiterer Kritikpunkt sind die mir unbekannten Wörter, wie Stütze, Alex oder Container, die leider nicht erklärt werden. So musste ich mir oft selbst zusammenreimen, was nun gemeint sein könnte. Ich hab sogar nach einem Glossar gesucht, vergeblich. Die Charaktere, Engel und Joe, wurden zwar gut beschrieben und man taucht immer wieder in die Gefühls- und Gedankenwelt der beiden ein, jedoch fehlt es mir an Tiefe. Fazit Obeohl das Buch, anders als die tatsächliche Geschichte mehr oder weniger gut ausgeht, finde ich es gut, dass Themen wie Drogen, Alkohol, Sucht, das Leben auf der Straße, früher und ungeschützter Sex, schwanger werden und ein Kind bekommen behandelt werden. Fazit Grundsätzlich finde ich die Idee der Geschichte ganz gut, die Umsetzung lässt jedoch zu wünschen übrig. Als Schullektüre würde ich das Buch niemals verwenden.

von einer Kundin/einem Kunden aus Gotha am 22.11.2016
Bewertet: anderes Format

Inspiriert von einer wahren Begebenheit erzählt das Buch eine Liebesgeschichte, aber auch den Absturz von Joe. Fesselnd, tragisch und berührend.

von einer Kundin/einem Kunden aus Krefeld am 13.06.2016
Bewertet: anderes Format

Eine ganz außergewöhnliche Liebesgeschichte, die Liebe am Rande der Gesellschaft portraitiert. Besonders interessant ist hier der biographische Charakter.