Warenkorb
if (typeof merkur !== 'undefined') { $(document).ready(merkur.config('COOKIECONSENT').init); }

Selbstmanagement-Therapie

Ein Lehrbuch für die klinische Praxis


Ein Klassiker der Psychotherapie-Literatur: Das Praxislehrbuch des Gründervaters der Selbstmanagement-Therapie Frederick H. Kanfer und seiner Kollegen Hans Reinecker und Dieter Schmelzer gilt mittlerweile als Standardwerk der Psychotherapie. Es repräsentiert Prinzipien der modernen Verhaltenstherapie und ist mit seinen grundlegenden Ausführungen zur Gestaltung therapeutischer Veränderungen relevant für viele Therapierichtungen – unabhängig von aktuellen therapeutischen Modewellen oder Zeitgeist-Strömungen.

Selbstmanagement in Theorie und Praxis: Basiswissen für Therapeuten: Selbstregulation und Selbstkontrolle, Therapie als Problemlösen, Bedeutung der therapeutischen Beziehung, Therapiemotivation, Verhaltensdiagnostik, Therapieplanung, Veränderungsprozesse, die Rolle von Emotionen, grundlegende Selbstmanagement-Fertigkeiten u.v.m.


  • Das 7-Phasen-Modell für den diagnostisch-therapeutischen Prozess

  • Gesprächsführung

  • Beziehungsgestaltung

  • Aufbau von Änderungsmotivation

  • Problemanalyse

  • Ziel- und Wertklärung

  • Interventionsplanung und –durchführung

  • Umgang mit schwierigen Therapiesituationen

  • Anforderungen an einen effektiven Selbstmanagement-Therapeuten

  • Kanfers „11 Gesetze der Therapie“


Ein unverzichtbares Therapie-Buch für Ausbildung und Berufsalltag

Portrait
Prof. Dr. Fredrick H. Kanfer, †Prof. Dr. Hans Reinecker, Lehrstuhl Klinische Psychologie, Universität Bamberg.Dipl.-Psych. Dr. Dieter Schmelzer, Praxis für Psychotherapie, Nürnberg.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0

  • 1. Theoretische Grundlagen der Selbstmanagement-Therapie. - Einführung in die Thematik. - Grundlagen. - Diagnostik und ihre Implikationen für den Selbstmanagement-Ansatz. - Der therapeutische Prozess in der Makro-Perspektive.

    2. Ein 7-Phasen-Modell für den diagnostisch-therapeutischen Prozess.

    3. Die Umsetzung des Selbstmanagement-Ansatzes in die Praxis. - Allgemeine Aspekte des Selbstmanagement-Konzepts in der Praxis. - Emotionen und Kognitionen in der diagnostisch-therapeutischen Praxis. - Grundlegende Selbstmanagement-Fertigkeiten. - Möglichkeiten der Ziel- und Wertklärung. - Umgang mit schwierigen Therapiesituationen. - Der Therapeut als Person. - Statt eines Ausblicks - Kanfers 11 Gesetze der Therapie.

    Anhang.

In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 554
Erscheinungsdatum 28.09.2011
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-642-19365-1
Verlag Springer Berlin
Maße (L/B/H) 24,6/17,4/2,7 cm
Gewicht 989 g
Abbildungen 40 schwarz-weiße Abbildungen
Auflage 5. korrigierte und durchgesehene Auflage
Verkaufsrang 10411
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
71,95
71,95
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig innerhalb 48 Stunden Versandkostenfrei
Versandfertig innerhalb 48 Stunden
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
1
0
0
0
0

strukturen "guter" psychotherapie
von einer Kundin/einem Kunden aus Oberursel (Taunus) am 12.01.2012
Bewertet: Format: eBook (PDF)

...in meiner klinikzeit hatte ich dieses buch auf meinem schreibtisch liegen, als mein oberarzt (dieser hatte bis dato tiefenpsychologisch gearbeitet) ins zimmer kam. zwei wochen später kam er zu mir und hat davon berichtet, sich diese literatur in einer buchhandlung näher angesehen und gleich mitgenommen zu haben. in der folge ... ...in meiner klinikzeit hatte ich dieses buch auf meinem schreibtisch liegen, als mein oberarzt (dieser hatte bis dato tiefenpsychologisch gearbeitet) ins zimmer kam. zwei wochen später kam er zu mir und hat davon berichtet, sich diese literatur in einer buchhandlung näher angesehen und gleich mitgenommen zu haben. in der folge bemerkte ich eine veränderung seines "persönlichen stils", z.b. in visiten. obschon das buch wohl bevorzugt verhaltenstherapeuten anspricht, ist es -unabhängig von der therapieschule- ein leitfaden zu einer wirksamen und hilfreichen therapie. m.e. sollte es bei jedem (nicht nur psychologischen) psychotherapeuten im schrank stehen!