Meine Filiale

Die Michaelskapelle in Neustift bei Brixen

Baugeschichte und Bedeutung eines mittelalterlichen Zentralbaus

Schlern-Schriften Band 331

Walter Bettauer

Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
54,00
54,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Beschreibung

Die St. Michaelskapelle am Eingang des Augustiner-Chorherrenstifts Neustift bei Brixen zählt zu den bedeutendsten romanischen Zentralbauten der gesamten Alpenregion. Die einzigartige Gestalt der doppelgeschossigen Umgangsrotunde beeindruckt seit nunmehr acht Jahrhunderten jeden Besucher der größten Klosteranlage Südtirols. Erstmals konnte dieser Bau mit neuesten Methoden umfassend untersucht werden. Die vorliegende Forschungsarbeit gliedert sich in drei Teile: Zu Beginn steht ein einführender, historisch-architektonischer Teil, welcher die geschichtliche Entwicklung im südlichen Tirol sowie die baugeschichtlichen Entwicklungslinien des Landes und der Neustifter Klosteranlage aufzeigt. Der zweite Abschnitt beinhaltet die eigentliche Bauuntersuchung der Michaelskapelle; sie gliedert sich in die Bauanalyse und die daraus abzuleitende Baugeschichte. Der dritte Teil ordnet die Michaelskapelle typologisch und ikonologisch ein, vergleicht mit anderen mittelalterlichen Zentralbauten und verfolgt die spannende Frage nach ihrer ursprünglichen Bestimmung als „Heiliges Grab“.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 344
Erscheinungsdatum 01.01.2006
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7030-0410-0
Verlag Wagner Innsbruck
Maße (L/B/H) 24,6/17,5/2,3 cm
Gewicht 984 g
Auflage davon 144 S. teils farbiger Bildteil mit 176 Abb. und 54 Tafeln

Weitere Bände von Schlern-Schriften

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.
  • Artikelbild-0