Radikale Gesten

Performances und Demontagen

Wolfgang Flatz, Andrea Fink, Verena Konrad

Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
19,90
19,90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden

Weitere Formate

Beschreibung

Radikale Gesten. Performances und Demontagen greift einen zentralen Aspekt aus dem Werk von FLATZ heraus: die performative Geste. Körper und Masse, Individuum und Gesellschaft sind Gegensatzpaare, die der Künstler seit den 1970er Jahren in dichte Beziehungen drängt. Im Kontext öffentlicher Inszenierungen formt FLATZ die Geste und deren kulturelle Codierung als Strategie für radikale Selbst- und Fremderkundungen aus. Radikale Gesten versammelt konzentriert Positionen aus den performativen Arbeiten von FLATZ, in denen das Publikum selbst zum Teil dieser Strategie wird – sei es als Teil der performativen Handlung, als Akteur, Voyeur oder in Form einer medialen und medienreflexiven Übersetzung. Im Rahmen von Radikale Gesten präsentiert das FLATZ Museum zudem eine Reihe von Performances, die im vorliegenden Band dokumentiert werden und zeitgenössische Zugänge zu Performancekunst aufzeigen.
Der Kunstkatalog enthält Texte von Andrea Fink, Verena Konrad, Eva Maria Weis und Matthias Weiß sowie zahlreiche Abbildungen.

Andrea Fink:
Geboren 1972; Studium der Internationalen Wirtschaftswissenschaften in Innsbruck und Aarhus; Studium der Kunstgeschichte in Innsbruck, Schwerpunkt Neuere und Neueste Kunstgeschichte; seit 1996 Projektmanagement in den Bereichen Marketing und Öffentlichkeitsarbeit; seit Oktober 2009 Leiterin des FLATZ Museums.

Verena Konrad:
Geboren 1979; arbeitet als Kunsthistorikerin in Innsbruck; Studien der Kunstgeschichte, Geschichte und Theologie in Innsbruck; 2009 Promotion in Neuester Kunstgeschichte; 2005 und 2006 Leitung der Premierentage; 2007 Kuratorin im Team der Galerie im Taxispalais; Arbeitsschwerpunkte: Moderne und Modernismus; Architektur und Utopie; ästhetische Raumtheorien.

Eva Maria Weis:
Geboren 1976; seit 1999 Produktdesignerin; seit 2004 Studium der Kunstgeschichte in Innsbruck, wo sie derzeit ihre Diplomarbeit verfasst; Studienschwerpunkte sind Architektur bzw. Neueste Kunstgeschichte.

Matthias Weiß:
Geb. Kampmann, studierte Kunstgeschichte, Germanistik und Philosophie an der Ruhr-Universität Bochum und promovierte an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg über Netzkunst. Überdies absolvierte er ein Volontariat beim Westfälischen Anzeiger, Hamm, und arbeitet heute als Redakteur bei der KUNSTZEITUNG, Regensburg.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Herausgeber Flatz Museum, Andrea Fink, Verena Konrad
Seitenzahl 96
Erscheinungsdatum 25.01.2011
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7082-3297-3
Verlag Skarabäus
Maße (L/B/H) 22/17,7/1,3 cm
Gewicht 319 g
Abbildungen mit zahlreichen Abbildungen
Auflage 1

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

  • Artikelbild-0