>> Jetzt Bestseller made in Austria entdecken

Shanzhai 山寨

Dekonstruktion auf Chinesisch

Internationaler Merve Diskurs IMD 355

Shanzhai, so heißt der chinesische Neologismus für Fakes. Es existieren nun auch Ausdrücke wie Shanzhaiismus, Shanzhai-Kultur oder Shanzhai-Geist. Shanzhai erfasst in China inzwischen alle Lebensbereiche. Es gibt Shanzhai-Bücher, einen Shanzhai-Nobelpreis, Shanzhai-Filme, Shanzhai-Abgeordnete und Shanzhai-Stars. Von diesem genuin chinesischen Phänomen ausgehend dekonstruiert Byung-Chul Han das westliche Konzept des Originals und definiert die Kunst, die Schöpfung und die Kreativität neu. Han formuliert hier letztlich ein Daseins- und Denkmodell, das dem Westen wundersam erscheint.»Im klassischen Chinesisch heißt das Original zhen-ji (30495;36321;). Wörtlich bedeutet es die ›echte Spur‹. Es handelt sich um eine besondere Spur, denn sie verläuft auf keiner teleologischen Bahn. Und ihr wohnt kein Versprechen inne. Mit ihr verbindet sich auch nichts Enigmatisches oder Kerygmatisches. Außerdem verdichtet sie sich nicht zu einer eindeutigen, eingestaltigen Präsenz. Vielmehr dekonstruiert sie die Idee jenes Originals, das eine unverwechselbare, unveränderliche, in sich ruhende Präsenz und Identität verkörpert. Prozessualität und Differenzialität verleihen ihr eine dekonstruktive Fliehkraft. Sie lässt kein abgeschlossenes, in sich ruhendes Kunstwerk zu, das eine endgültige Form besäße und sich jeder Veränderung entzöge. Ihre Differenz zu sich lässt es nicht zu einem Stillstand kommen, in dem es seine endgültige Gestalt bekäme. So lässt sie es immer von sich abweichen. Die chinesische Vorstellung des Originals als Spur (ji, 36321;) weist die Struktur jener Freud‘schen ›Erinnerungsspur‹ auf, die einer ständigen Umordnung und Umschrift unterworfen ist. Nicht eine einmalige Schöpfung, sondern der endlose Prozess, nicht die endgültige Identität, sondern die ständige Wandlung bestimmt die chinesische Idee des Originals. Der Wandel erfolgt allerdings nicht innerhalb einer Seele einer Künstlersubjektivität. Die Spur löscht sie zugunsten eines Prozesses, der keine essentialistische Setzung zulässt.«
… weiterlesen
Vorbestellen
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 88
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-88396-294-8
Verlag Merve
Maße (L/B/H) 17,1/11,9/1 cm
Gewicht 70 g
Abbildungen mit zahlreichen meist farbigen Abbildungen
Buch (Taschenbuch)
11,40
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Erscheint demnächst (Nachdruck)
Kostenlose Lieferung ab 30 Einkaufwert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Vorbestellen
Filialabholung

Versandkostenfrei

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Shanzhai ??

Shanzhai ??

von Byung-Chul Han
Buch (Taschenbuch)
11,40
+
=
Warum Vögel singen

Warum Vögel singen

von David Rothenberg
Buch (gebundene Ausgabe)
13,35
+
=

für

24,75

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Weitere Bände von Internationaler Merve Diskurs IMD mehr

  • Band 352

    22232477
    Ontomacht
    von Brian Massumi
    Buch
    18,50
  • Band 353

    22232423
    Dissonanz – Der schwarze Blog
    von Max Dax
    Buch
    20,60
  • Band 354

    22314500
    Helm aus Phlox
    von Ann Cotten
    Buch
    22,70
  • Band 355

    26883789
    Shanzhai ??
    von Byung-Chul Han
    Buch
    11,40
    Sie befinden sich hier
  • Band 356

    26883763
    Du sollst
    von Thomas Lilge
    Buch
    13,40
  • Band 357

    26883798
    Ontologie des Akzidentiellen
    von Catherine Malabou
    Buch
    13,40
  • Band 358

    26883878
    Kleine Chroniken
    von Michel Serres
    Buch
    15,50

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.