In weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino eReader?

Anleitung zum Unglücklichsein

(17)
Paul Watzlawick hat mit seiner »Anleitung zum Unglücklichsein« einen Millionenbestseller geschrieben– was nur den Schluss zulässt, dass Leiden ungeheuer schön sein muss. Anders als die gängigen »Glücksanleitungen« führen Watzlawicks Geschichten uns vor Augen, was wir täglich gegen unser mögliches Glück tun. Nach der Lektüre werden auch Sie begreifen, warum Sie den Nachbarn, den Sie um einen Hammer baten, am liebsten erschlagen würden.
Rezension
»Der Psychologe hat einen amüsanten, lebensklugen Gegenentwurf zur allgegenwärtigen Ratgeberliteratur geliefert, in dem er entlarvt, wie wir Tag für Tag in selbst gestellte Fallen hineintappen.«, General-Anzeiger, 04.12.2010
Portrait
Paul Watzlawick, geboren 1921 in Villach/Kärnten, studierte Philosophie und Sprachen. Psychotherapeutische Ausbildung am C.G. Jung-Institut in Zürich. 1957 bis 1960 Professor für Psychotherapie in El Salvador, später lehrte er an der Stanford University. Er starb 2007 in Palo Alto, Kalifornien. Zahlreiche Veröffentlichungen, darunter Anleitung zum Unglücklichsein.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 144 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 04.10.2010
Sprache Deutsch
EAN 9783492950534
Verlag Piper ebooks
Verkaufsrang 2.091
eBook
7,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Anleitung zum Unglücklichsein

Anleitung zum Unglücklichsein

von Paul Watzlawick
(17)
eBook
7,99
+
=
Vom Schlechten des Guten

Vom Schlechten des Guten

von Paul Watzlawick
eBook
9,99
+
=

für

17,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändler-Empfehlungen

„Mücken und Elefanten.“

Fabian Greiter, Thalia-Buchhandlung Innsbruck

Das Streben nach Glück ist tief in unserer hedonistisch geprägten Gesellschaft verankert. Doch ist der Zustand des "Glücklich-Seins" ein natürlicher? Oder liegt es in der Natur des Menschen, sich in einer Wellenbewegung, wie C.S. Lewis sie beschreibt, wiederzufinden? Was ist eigentlich die Ursache für Glück und Unglück, und wirkt zu viel Glück nicht inflationär?
Wer zwischen den Zeilen liest und hinter die Fassade der Ironie und des Witzes blickt wird genau diese Fragen beantwortet finden. Und noch viele mehr, die man sich vielleicht noch gar nicht gestellt haben mag.
Die Anleitung zum Unglücklichsein bewirkt (oberflächlich paradoxer Weise) genau das Gegenteil: Sie macht glücklich. Jeder ertappt sich bei der einen oder anderen Dummheit die uns Watzlawick so wunderbar ironisch vor Augen führt. Und Erkenntnis ist bekanntermaßen der erste Schritt zur Besserung.
Das Streben nach Glück ist tief in unserer hedonistisch geprägten Gesellschaft verankert. Doch ist der Zustand des "Glücklich-Seins" ein natürlicher? Oder liegt es in der Natur des Menschen, sich in einer Wellenbewegung, wie C.S. Lewis sie beschreibt, wiederzufinden? Was ist eigentlich die Ursache für Glück und Unglück, und wirkt zu viel Glück nicht inflationär?
Wer zwischen den Zeilen liest und hinter die Fassade der Ironie und des Witzes blickt wird genau diese Fragen beantwortet finden. Und noch viele mehr, die man sich vielleicht noch gar nicht gestellt haben mag.
Die Anleitung zum Unglücklichsein bewirkt (oberflächlich paradoxer Weise) genau das Gegenteil: Sie macht glücklich. Jeder ertappt sich bei der einen oder anderen Dummheit die uns Watzlawick so wunderbar ironisch vor Augen führt. Und Erkenntnis ist bekanntermaßen der erste Schritt zur Besserung.

„Fallstricke des Lebens“

Markus Hadwiger, Thalia-Buchhandlung Krems

Der Psychotherapeut Paul Watzlawick schreibt in seinem, mittlerweile zum Klassiker gewordenen, Buch über die Fallstricke des Lebens, über die wir nur all zu gerne stolpern. Wie oft machen wir uns das Leben selbst schwer, suchen nach Gründen für unseren Jammer und für unser So sein, wie oft suchen wir nach Schuldigen, die es gar nicht braucht? Lesen, sich selbst erkennen und schmunzeln. Der Psychotherapeut Paul Watzlawick schreibt in seinem, mittlerweile zum Klassiker gewordenen, Buch über die Fallstricke des Lebens, über die wir nur all zu gerne stolpern. Wie oft machen wir uns das Leben selbst schwer, suchen nach Gründen für unseren Jammer und für unser So sein, wie oft suchen wir nach Schuldigen, die es gar nicht braucht? Lesen, sich selbst erkennen und schmunzeln.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
17 Bewertungen
Übersicht
14
2
0
1
0

von einer Kundin/einem Kunden am 27.01.2017
Bewertet: anderes Format

Das Buch ist nicht ganz leicht zu lesen und es gibt viele Fachbegriffe und Fremdwörter. Mir persönlich hat es nicht gefallen.

von einer Kundin/einem Kunden aus Augsburg am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Die klassische Anleitung zum Glücklich sein!

von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Interessante Auseinandersetzung mit ethischen und Glaubensfragen. Leicht zu lesen mit einer Prise schwarzem Humor. Ein Klassiker!