Meine Filiale

Ich weiß, was Hunger ist

Von der Straßengang in die Sterneküche

Stefan Adrian, Tim Raue

(1)
eBook
eBook
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Beschreibung

Tim Raue wächst im Berliner Wrangelkiez auf und zieht mit seiner Gang, den legendären »36Boys«,  durch die Straßen - immer auf der Suche nach der nächsten Schlägerei. Die Straße ist seine Familie, dort erfährt er Respekt und Anerkennung - Dinge, die ihm die eigenen Eltern verwehren. Einzig die Stunden bei den Großeltern, die Gerüche und Geschmäcker dort, die Geborgenheit, bewahren ihn vor dem endgültigen Absturz. Raue verlässt Kreuzberg, träumt von einer Kochkarriere - und lernt seine große Liebe Marie-Anne kennen. »Meine größte Gefahr ist mein Mundwerk«, bekennt er jedoch bis heute, denn trotz seines Aufstiegs zum Koch der Berliner Republik ist er ein Kämpfer geblieben, der mit Mut, Zorn und Verstand für seine Träume einsteht.

»Leidenschaftlich, engagiert und voller Kraft, selbstkritisch und sicher manchmal schmerzhaft ehrlich geht Tim Raue dabei zu Sache. (…) Unterm Strich (…) eine Liebeserklärung an das Kochen, das Leben, aber auch an seine große Liebe.«, Allgemeine Hotel- und Gastronomie-Zeitung, 28.05.2011

Tim Raue, geboren 1974, wuchs im Wrangelkiez in Berlin-Kreuzberg auf. In seiner Jugend war er als einziger Deutscher Mitglied der berüchtigten türkischen Gang »36Boys«. Zwei Jahrzehnte später hat er sich von der Vergangenheit befreit und verteidigt seither erfolgreich seinen Platz an der Spitze der internationalen Edelgastronomie. Heute führt er gemeinsam mit seiner Frau Marie-Anne das Sterne-Restaurant Tim Raue.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Nein i
Seitenzahl 288 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 11.04.2011
Sprache Deutsch
EAN 9783492953009
Verlag Piper
Dateigröße 4545 KB

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
1
0
0
0
0

Toll
von einer Kundin/einem Kunden aus Berlin am 29.10.2013

Ich habe vorher noch nichts von Stefan Adrian gelesen. Ich kann viele Situationen als Berlinerin nachvollziehen. Auch die Welt des Berufstandes des Koches mit all seinen Fassetten wird vom Autor gut umgesetzt, auch wenn Hr. Raue mit Sicherheit gegenlesen hat.

  • Artikelbild-0