The ethical dilemma of non-forcible Humanitarian Interventions

Utilitarian vs. Kantian Approach

Anja Hellmann

Buch (Taschenbuch, Englisch)
Buch (Taschenbuch, Englisch)
10,30
10,30
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig in 7 - 9 Tagen,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Versandfertig in 7 - 9 Tagen
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden

Weitere Formate

Beschreibung

Essay from the year 2010 in the subject Health Science, grade: 1,7, University of Southern Denmark, language: English, abstract: Begrifflichkeiten, wie z.B. die ¿Humanitären Interventionen` sind häufig anzutreffen. Nicht nur Organisationen, wie ¿Ärzte ohne Grenzen` oder das ¿Internationale Rote Kreuz`, sondern auch staatliche Organisationen, wie die UN oder Staaten selbst nutzen diese Begriffe und führen eben solche Maßnahmen durch. Doch was genau sind ¿Humanitäre Interventionen` und wie unterscheiden sie sich von ¿Humanitären Operationen`, `Humanitären Aktionen`, etc.? Dies wird in meinem Essay ausführlich dargestellt.
Desweiteren nehme ich Bezug auf die ethische Problematik dieses Themas. Da in der Literatur viel zu militärischen Interventionen und deren Legitimation geschrieben wurde, befasse ich mich mit den bislang vernachlässigten, aber ebenso bedeutsamen ¿nicht- militärischen Humanitären Interventionen`. Diese werden zu anderen abgegrenzt, an Beispielen veranschaulicht und sowohl der Utilitarismus als auch die Kantische Ethik und deren Kritiken werden hier in Bezug gestellt.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 16
Erscheinungsdatum 02.12.2010
Sprache Englisch
ISBN 978-3-640-74920-1
Verlag GRIN
Maße (L/B/H) 21,8/14,7/1,8 cm
Gewicht 40 g
Auflage 2. Auflage

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.
  • Artikelbild-0