>> Ihre Thalia-Vorteile: Entdecken Sie unsere Services im Überblick!

Unser allerbestes Jahr

Roman

(57)

Eltern sind auch nur Menschen. Und was macht man mit einem Sohn, der nicht mehr in die Schule gehen möchte? David, der Vater, schlägt Jesse einen ungewöhnlichen Handel vor: freie Kost und Logis, aber drei Filme pro Woche. Von Truffaut über Hitchcock bis hin zu ›Basic Instinct‹. Nachmittage und Abende gemeinsam auf dem Sofa. Kein Kurs in Filmgeschichte, sondern viel Zeit zum Reden über falsche Freundinnen, die richtigen Drogen, verlorene und gefundene Liebe. Und darüber, wie lebenswichtig Leidenschaft ist.
Ein wahres und weises, zärtliches und urkomisches Buch über gebrochene Herzen im Film und im wirklichen Leben und darüber, dass Erwachsenwerden nichts mit dem Alter zu tun hat.

Portrait
David Gilmour, Jahrgang 1949, lebt in Toronto, Kanada, und ist Buchautor, Fernsehmoderator, Journalist und Filmkritiker. Er wurde mit vielen Literaturpreisen ausgezeichnet, etwa mit dem renommierten Governor General´s Award. Sein 16-jähriger Sohn Jesse schmiss die Schule und schaute sich mit seinem Vater zusammen Filme an. Wie es mit Jesse weiterging, kann man in ›Unser allerbestes Jahr‹ nachlesen. Es ist David Gilmours erstes Buch in deutscher Übersetzung und war in Kanada ein Bestseller.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 256
Erscheinungsdatum 12.04.2011
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-596-51174-7
Verlag Fischer Taschenbuch Verlag
Maße (L/B/H) 14,5/9,5/2,2 cm
Gewicht 184 g
Originaltitel The Film Club
Auflage 3
Übersetzer Adelheid Zöfel
Buch (gebundene Ausgabe)
10,30
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innerhalb 48 Stunden
Kostenlose Lieferung ab 30 Einkaufwert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Unser allerbestes Jahr

Unser allerbestes Jahr

von David Gilmour
(57)
Buch (gebundene Ausgabe)
10,30
+
=
Die Verschwörung der Tauben

Die Verschwörung der Tauben

von Vincenzo Latronico
Buch (gebundene Ausgabe)
24,70
+
=

für

35,00

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändler-Empfehlungen

„Was uns Filme über das Leben lehren können“

Helene Oberleitner, Thalia-Buchhandlung Linz

David Gilmour schenkt und mit "Unser allerbestes Jahr" ein wunderbares, herzerwärmendes Buch über eine ungewöhnliche Vater- Sohn Beziehung. Die Geschichte kurz erzählt, der Sohn hängt lustlos herum, schwänzt die Schule, hat zu rein gar nichts Lust, der Vater macht einen ungewöhnlichen Vorschlag, der Sohn muss nicht mehr in die Schule gehen, er bekommt ein Jahr frei um zu überlegen, was er überhaupt vor hat im Leben, allerdings unter einer Bedingung: Sie schauen jede Woche drei Filme an, da führt uns Gilmour durch die Filmgeschichte, erklärt Kameratechnik, Schnitttechnik ect.
Fragt man sich wozu das gut sein soll, natürlich. Mir wurde so bewusst, wie wichtig es ist den Zugang nicht zu verlieren, irendwo einen offenen Kanal zu haben, wo das Gespräch mit Jugendlichen möglich bleibt und sei es die geniale Kameraführung von Alfred Hitchkock.



David Gilmour schenkt und mit "Unser allerbestes Jahr" ein wunderbares, herzerwärmendes Buch über eine ungewöhnliche Vater- Sohn Beziehung. Die Geschichte kurz erzählt, der Sohn hängt lustlos herum, schwänzt die Schule, hat zu rein gar nichts Lust, der Vater macht einen ungewöhnlichen Vorschlag, der Sohn muss nicht mehr in die Schule gehen, er bekommt ein Jahr frei um zu überlegen, was er überhaupt vor hat im Leben, allerdings unter einer Bedingung: Sie schauen jede Woche drei Filme an, da führt uns Gilmour durch die Filmgeschichte, erklärt Kameratechnik, Schnitttechnik ect.
Fragt man sich wozu das gut sein soll, natürlich. Mir wurde so bewusst, wie wichtig es ist den Zugang nicht zu verlieren, irendwo einen offenen Kanal zu haben, wo das Gespräch mit Jugendlichen möglich bleibt und sei es die geniale Kameraführung von Alfred Hitchkock.



Kundenbewertungen

Durchschnitt
57 Bewertungen
Übersicht
38
18
1
0
0

von einer Kundin/einem Kunden am 04.09.2018
Bewertet: anderes Format

Dieses Buch ist besonders, denn es geht um eine Vater-Sohn Beziehung, die nicht geprägt ist von unüberwindlichen Gräben, sondern von dem Feingefühl eines Vaters zu seinem Sohn.

Eine Hommage an die einmalige Beziehung zwischen Vater und Sohn
von einer Kundin/einem Kunden am 09.09.2017
Bewertet: Taschenbuch

David Gilmour trifft eine ungewöhnliche Entscheidung. Er erlaubt seinem Sohn die Schule abzubrechen, unter der Bedingung das er dafür mit ihm 3 Filme pro Woche anschauen muss, die der Vater aussucht. So richtig sicher ist er sich mit dieser Entscheidung nicht, aber im Laufe der vielen Film-Club Nachmittage überwinden... David Gilmour trifft eine ungewöhnliche Entscheidung. Er erlaubt seinem Sohn die Schule abzubrechen, unter der Bedingung das er dafür mit ihm 3 Filme pro Woche anschauen muss, die der Vater aussucht. So richtig sicher ist er sich mit dieser Entscheidung nicht, aber im Laufe der vielen Film-Club Nachmittage überwinden die beiden ihre Gegensätze und es entsteht eine wundervolle Vater-Sohn Beziehung. David Gilmour hat die ganze Geschichte mit seinem Sohn wirklich erlebt und das macht das ganze noch spannender und bewegender. Für mich einmal ein sehr bewegendes aber auch ein sehr informatives Buch, denn man bekommt noch eine Fülle an sehr ausführlichen Filmempfehlungen ausgesprochen.

von einer Kundin/einem Kunden am 06.07.2017
Bewertet: anderes Format

Eine wunderbare Vater-Sohn-Geschichte, in der der Vater versucht, über verschiedene Filmklassiker dem Sohn das Leben und die Liebe zu erklären.