Warenkorb
 

>> Ihre Thalia-Vorteile: Entdecken Sie unsere Services im Überblick!

Pavor

(2)
Pavor

Pavor ist nicht nur das lateinische Wort für Angst, es wird auch in der Psychiatrie für jene kindliche Art von Albträumen verwendet, aus denen man schweißgebadet und mit rasendem Puls aufwacht. Und rein zufällig heißt so das ukrainische Dorf, in dem unser Protagonist eine verdammt lange Nacht verbringt. Alexander besucht sein Heimatdorf um dem Begräbnis von Onkel Iwan beizuwohnen. Die Nacht vor dem Begräbnis muss Alexander in Onkel Iwans etwas abseits gelegener Hütte verbringen. Ein folgenschwerer Fehler. Ihm steht eine Nacht bevor, in der alte Erinnerungen wachgerufen werden und ein paar neue Erinnerungen hinzukommen, auf die Alexander lieber verzichtet hätte.

Gesprochen werden die Charaktere von:

Oliver Rohrbeck, Margit Bendokat, Jürgen Thormann, Vera Teltz, Simon Jäger u.a.

Komposition & Musik: Dirk Wilhelm
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Medium CD
Sprecher Oliver Rohrbeck, Margit Bendokat, Reinhard Scheunemann
Anzahl 1
Erscheinungsdatum 28.01.2011
Sprache Deutsch
EAN 9783981194494
Genre Krimi/Thriller
Verlag Lauscherlounge GmbH
Spieldauer 69 Minuten
Hörbuch (CD)
6,99
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innerhalb 48 Stunden
Kostenlose Lieferung ab 30 Einkaufwert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

„Positiv furchteinflößend“

Susanne Förster, Thalia-Buchhandlung Salzburg

Wieder einmal hat die Lauscherlounge mit einem selbstproduzierten Hörspiel bewiesen, dass man als Hörspielfan nicht an ihr vorbeikommt. Trotz der kurzen Spielzeit von nur einer CD findet „Pavor“ (lat. „Angst“) sofort einen Platz im Herzen des Hörers.

Oliver Rohrbeck fungiert als Protagonist und Erzähler und führt die Hörer mit ruhiger, aber dadurch umso eindringlicherer Stimme durch die Geschichte. Diese selbst wirkt kurz und unspektakulär, wird durch die Sprecher und die Aufbereitung aber zu einem wahren Hörgenuss.
Besonders faszinierend ist die musikalische Untermalung und die Geräuschkulisse, durch die schon allein Gänsehaut und Grusel erzeugt werden. Da muss man als Hörer vorsichtshalber im dunklen Zimmer doch ein Auge öffnen - nur um sicher zu gehen, dass man auch wirklich alleine ist.

Fazit: Hörgenuss auf höchster Stufe, der bei dieser Qualität ruhig um die eine oder andere CD länger hätte sein dürfen.
Wieder einmal hat die Lauscherlounge mit einem selbstproduzierten Hörspiel bewiesen, dass man als Hörspielfan nicht an ihr vorbeikommt. Trotz der kurzen Spielzeit von nur einer CD findet „Pavor“ (lat. „Angst“) sofort einen Platz im Herzen des Hörers.

Oliver Rohrbeck fungiert als Protagonist und Erzähler und führt die Hörer mit ruhiger, aber dadurch umso eindringlicherer Stimme durch die Geschichte. Diese selbst wirkt kurz und unspektakulär, wird durch die Sprecher und die Aufbereitung aber zu einem wahren Hörgenuss.
Besonders faszinierend ist die musikalische Untermalung und die Geräuschkulisse, durch die schon allein Gänsehaut und Grusel erzeugt werden. Da muss man als Hörer vorsichtshalber im dunklen Zimmer doch ein Auge öffnen - nur um sicher zu gehen, dass man auch wirklich alleine ist.

Fazit: Hörgenuss auf höchster Stufe, der bei dieser Qualität ruhig um die eine oder andere CD länger hätte sein dürfen.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
0

Der Horror kommt schleichend.........
von einer Kundin/einem Kunden am 03.01.2012

Pavor habe ich mittlerweile schon recht oft gehört, denn das Hörspiel überzeugt durch tolle Sprecherleistungen, einer wahnsinnig dichten und unheimlichen Atmosphäre und einer sehr fiesen Gruselgeschichte. Sehr unangenehm, der Hauptfigur Alexander zu lauschen, wie er bei dichtem Schneetreiben durch das dunkle Dorf seiner Vergangenheit läuft, um eine Übernachtungsmöglichkeit im... Pavor habe ich mittlerweile schon recht oft gehört, denn das Hörspiel überzeugt durch tolle Sprecherleistungen, einer wahnsinnig dichten und unheimlichen Atmosphäre und einer sehr fiesen Gruselgeschichte. Sehr unangenehm, der Hauptfigur Alexander zu lauschen, wie er bei dichtem Schneetreiben durch das dunkle Dorf seiner Vergangenheit läuft, um eine Übernachtungsmöglichkeit im Haus seines verstorbenen Onkels zu finden.....Toller Grusel, gefällt mir unheimlich gut !!!!