>> Ihre Thalia-Vorteile: Entdecken Sie unsere Services im Überblick!

Was vom Tode übrig bleibt

Ein Tatortreiniger berichtet

(4)
Er kommt, wenn das Leben gegangen ist

Peter Anders ist Tatortreiniger. Er beseitigt, was der Tod hinterlassen hat. Jetzt schildert er erstmals seine spektakulärsten Fälle. Er erzählt von den Begegnungen mit den Angehörigen, von den Schicksalen, die sich hinter den Wohnungstüren verbergen, vom Geruch des Todes, den man nie wieder vergisst – spannende Kriminalfälle, bewegende Schicksale, Grenzerfahrungen!

Portrait
Peter Anders, geboren 1966, erkannte durch seine Einsätze als Feuerwehrmann bei der Berufsfeuerwehr München den Bedarf an Fachleuten, die den Angehörigen die Tatort-, Leichenfundort- und Unfallortreingung abnehmen. Er gründete seine Firma „ ASD München“ und ist seit 2005 als einer der wenigen Tatortreiniger Deutschlands tätig. Peter Anders ist verheiratet und lebt mit seiner Frau und den zwei Töchtern bei München. Sein erstes Buch "Was vom Tode übrig bleibt" (2011) war ein Bestseller.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 253
Erscheinungsdatum 09.05.2011
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-453-60184-0
Verlag Heyne
Maße (L/B/H) 18,9/12/2,2 cm
Gewicht 211 g
Buch (Taschenbuch)
9,30
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innerhalb 48 Stunden
Kostenlose Lieferung ab 30 Einkaufwert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Was vom Tode übrig bleibt

Was vom Tode übrig bleibt

von Peter Anders
(4)
Buch (Taschenbuch)
9,30
+
=
Kein Job für schwache Nerven

Kein Job für schwache Nerven

von Peter Anders, Timur Vermes
(1)
Buch (Taschenbuch)
9,30
+
=

für

18,60

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
2
2
0
0
0

eBook Was vom Tode übrig bleibt
von LilaMaus am 06.11.2015
Bewertet: eBook (ePUB)

Ein wirklich interessantes und gut geschriebenes Buch! Es ist leicht lesbar und nicht ekelig oder so geschrieben. Der Autor schreibt sehr sachlich! Gute wohlwollende 4 Sterne!

Wer macht das sauber?
von Anke Gordon aus Rosenheim am 20.07.2011

Niemals habe ich mir Gedanken darüber gemacht, was mit Tatorten passiert, wenn die Leiche abtransportiert ist. Ja, es gibt Profis, die sich darum kümmern, dass wir nicht in Dreck und Ekel ersticken. Vielen Dank dafür! Als passionierte Krimileserin wurden mir mit diesem Buch Welten eröffnet. Was macht man bei... Niemals habe ich mir Gedanken darüber gemacht, was mit Tatorten passiert, wenn die Leiche abtransportiert ist. Ja, es gibt Profis, die sich darum kümmern, dass wir nicht in Dreck und Ekel ersticken. Vielen Dank dafür! Als passionierte Krimileserin wurden mir mit diesem Buch Welten eröffnet. Was macht man bei Leichengeruch, der in den Putz der Wände und in die Silikonverkleidung der Elektrokabel gekrochen ist und nicht mehr weichen will. Sie merken, für dieses Buch braucht man ein großes Interesse für schauerliche Details und starke Nerven.

Fesselnd vom Anfang bis zum Ende
von einer Kundin/einem Kunden aus Mainz am 31.05.2011

Ein beeindruckender Bericht vom Tatortreiniger Peter Anders. Abgesehen davon, dass es vom Anfang bis zum Ende spannend ist, vermittelt Peter Anders viel Hintergrundwissen, dass er sich in seiner vielseitigen Ausbildung angeeignet hat. Man merkt, er weiß, wovon er spricht. Er führt den Leser an die Grenzen des Erträglichen, das... Ein beeindruckender Bericht vom Tatortreiniger Peter Anders. Abgesehen davon, dass es vom Anfang bis zum Ende spannend ist, vermittelt Peter Anders viel Hintergrundwissen, dass er sich in seiner vielseitigen Ausbildung angeeignet hat. Man merkt, er weiß, wovon er spricht. Er führt den Leser an die Grenzen des Erträglichen, das Einzige, was man sich nicht vorstellen kann, ist der Geruch, ansonsten hat man das Gefühl, dabei zu sein. Sehr lesenswert, sehr faszinierend!