Luxus

Die Ambivalenz des Überflüssigen in der Moderne

Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
25,60
25,60
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig in 1 - 2 Wochen,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Versandfertig in 1 - 2 Wochen
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

€ 25,60

Accordion öffnen

eBook (PDF)

€ 19,99

Accordion öffnen

Beschreibung

Während Luxuria im Mittelalter unter die sieben Todsünden fiel, erkannten die Wirtschaftstheoretiker um 1700, dass die Produktion von Überflüssigem Wohlstand schafft, und verwiesen vermehrt auf die Vorteile des Luxus als Triebfeder von Nachfrage, technischem Fortschritt, erhöhter Beschäftigung und Export. Die ökonomische Aufwertung des Luxus verdrängte jedoch die Problematisierung nicht einfach; vielmehr entstand eine charakteristische Ambivalenz in den Argumentationen und Präsentationen, die sich auch in der soziologischen und anthropologischen Bewertung sowie insbesondere in der Ästhetik und Kunst bzw. Literatur äußert.

'. ist dieses Buch ein Beweis dafür, wie es gelingen kann, durch die interdisziplinäre Beschäftigung mit einem Themenkomplex, in dem sich soziologische, ökonomische, moralphilosophische und ästhetische Fragen überschneiden, zu fruchtbaren und anregende

Die Herausgeber
Christine Weder, geb. 1974, Postdoc-Assistentin im Bereich Neuere deutsche Literatur an der Universität Basel. Veröffentlichungen u.a.: Erschriebene Dinge: Fetisch, Amulett, Talisman um 1800 (2007).

Maximilian Bergengruen, geb. 1971, Professor für Neuere deutsche Literatur an der Universität Genf. Veröffentlichungen u.a.: Nachfolge Christi/Nachahmung der Natur. Himmlische und natürliche Magie bei Paracelsus, im Paracelsismus und in der Barockliteratur (Scheffler, Zesen, Grimmelshausen) (2007).

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Herausgeber Christine Weder, Maximilian Bergengruen
Seitenzahl 312
Erscheinungsdatum 01.05.2011
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8353-0782-7
Verlag Wallstein Verlag
Maße (L/B/H) 22,9/14,9/2,8 cm
Gewicht 536 g
Abbildungen ca. 10 Abbildungen

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.
  • Artikelbild-0
  • Aus dem Inhalt:

    Alexander Honold: Luxuria. Eine Tugend unter den Lastern
    Ute Tellmann: Figuren des Überflüssigen und die politisch-moralischen Grenzziehungen in der Ökonomie: luxuriöse Dinge, Menschenmassen und Parasiten
    Dominik Schrage: Vom Luxuskonsum zum Standardpaket. Der Überfluss und seine Zähmung als Thema der Soziologie
    Heinz Drügh: Luxus der Lehrjahre. Zur Logik der Verschwendung in Goethes 'Wilhelm Meister'
    Monika Schmitz-Emans: Imaginierter Luxus. Phantasien der Sinnlichkeit und Erfahrungen des Entzugs bei Italo Calvino