Warenkorb

Die Sturmhöhe

Roman

Liebe, Leidenschaft, Eifersucht, Rache und Haß. Bis heute ist Emily Brontës dramatische Liebesgeschichte von Heathcliff und Catherine eines der mireißendsten und weltweit meistgelesenen Werke der englischen Literatur.
In der Abgeschiedenheit einer rauhen Moorlandschaft spielt sich das Drama zwischen dem zügellosen und aufbrausenden Heathcliff und seiner großen Liebe Catherine ab. Heathcliff hat mit überwältigenden Dämonen zu kämpfen: Durch seine unversöhnliche Rache und rasende Eifersucht reißt er nicht nur seine Geliebte mit in einen unaufhaltsamen Strudel aus Leidenschaft und Zerstörung. Ein mitreißender Roman über eine leidenschaftliche Liebe und die Macht der unversöhnlichen Rache.
Portrait
Die Schwestern Charlotte, Emily und Anne Brontë gehören bis heute zu den meistgelesenen Autorinnen des 19. Jahrhunderts.
Als Töchter eines englischen Pfarrers wuchsen sie in der Abgeschiedenheit eines abgelegenen Pfarrhauses in West Yorkshire auf, wo sie bis zu ihrem Lebensende blieben. Bereits als Kinder verfaßten die Schwestern gemeinsam mit ihrem Bruder Branwell (1817-1848) die Erzählungen aus Angria. Als der Bruder jedoch alkohol- und drogenkrank wurde, waren die Schwestern aufgrund des frühen Todes der Mutter und der mangelnden Unterstützung des Vaters auf sich alleine gestellt.
Ihre Werke erschienen zeitlebens unter den männlichen Pseudonymen Currer Bell (Charlotte), Ellis Bell (Emily) und Acton Bell (Anne).
 
Emily Brontё wurde 1818 West Yorkshire/England geboren. Mit ihrem mehrfach verfilmten Erstlingswerk Sturmhöhe (1847) entfachte sie einen Skandal in der englischen Gesellschaft. Der Roman blieb jedoch ihr einziges Prosawerk: Sie starb 1848 an Tuberkulose.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 454
Erscheinungsdatum 17.04.2011
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-458-35718-6
Verlag Insel Verlag
Maße (L/B/H) 19/12,1/3,8 cm
Gewicht 421 g
Originaltitel Wuthering Heights
Auflage 2. Auflage
Übersetzer Grete Rambach
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
9,30
9,30
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
65 Bewertungen
Übersicht
41
14
6
3
1

Stürmisches Familiendrama
von NiWa am 20.03.2020
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Feindschaft, Rachsucht, Missgunst und Zwietracht - diese Emotionen stehen im Mittelpunkt von Emily Brontës Klassiker "Sturmhöhe". Die Liebe von Heathcliff und Catherine wird im Keim erstickt, und zwingt damit gleich zwei Familien über mehrere Generationen hinweg in die Knie. Mit "Sturmhöhe" habe ich mich mal wieder an einen ... Feindschaft, Rachsucht, Missgunst und Zwietracht - diese Emotionen stehen im Mittelpunkt von Emily Brontës Klassiker "Sturmhöhe". Die Liebe von Heathcliff und Catherine wird im Keim erstickt, und zwingt damit gleich zwei Familien über mehrere Generationen hinweg in die Knie. Mit "Sturmhöhe" habe ich mich mal wieder an einen Klassiker gewagt, der streckenweise die Emotionen hochkochen lässt. Veröffentlicht wurde dieses Werk erstmals 1847. Seither hat es zwar ein bisschen Staub angesetzt, dennoch fand ich es ausgesprochen gut zu lesen, und die Geschichte an sich hat mich ebenso überzeugt. Im Mittelpunkt des Geschehens stehen Catherine und Heathcliff, die zwar in feuriger Liebe verbunden sind, aber aufgrund ihres Standesunterschieds getrennte Wege gehen. Dadurch lösen sie ein familiäres Drama aus, dass vermutlich sogar Shakespeare tief ergriffen hätte. Die Familien Earnshaw und Linton sind daraufhin über drei Generationen hinweg gespalten, und die Geschichte wird in entsprechender Form - über mehrere Jahrzehnte - erzählt. Dazu bedient sich Emily Brontë einer erzählerischen Rahmenhandlung. Ein Gentleman aus der Stadt - Mr Lockwood - möchte Ruhe am Land finden, und er bekommt die Geschichte der Lintons, Earnshaws und des niederträchtigen Heathcliffs von Haushälterin Nelly Dean erzählt. Dieser Rahmen ermöglicht es, aus erster Hand von den Geschehnissen zu berichten und trotzdem allen beteiligten Personen nahe zu sein, denn Nelly Dean war stets dabei. Heathcliff ist ein Schurke schlechthin. Allein beim Gedanken an seine perfiden Spielchen, die Boshaftigkeit und Rachsucht bekomme ich einen Stein im Magen, weil er den beteiligten Personen derart übel mitspielt. Mit diesem Mann ist nicht gut Kirschen essen. Er ist allen überlegen, unter anderem, weil er nichts zu verlieren hat. Trotzdem hat er mir stellenweise leid getan, weil er als Kind einen schweren Start hatte. Dennoch ist sein Elend kein Vergleich zu den Qualen, die er anderen zufügt. Von daher entwickelt sich eine immens dramatische Stimmung, die Leser und Figuren rasch in die Knie zwingt. Emily Brontë hat dieses Ambiente perfekt transportiert - die Ausweglosigkeit, die feindliche Gesinnung und die bösartigen Ideen treiben jede Hoffnung aus den Charakteren aus. Die Figuren sind durchweg unsympathisch. Es gibt nicht eine einzige Person, die mir aus menschlicher Sicht gefallen hat. Allesamt sind sie auf ihr eigenes Wohl bedacht, schaffen sich einen Vorteil und streben ständig die Durchsetzung ihres Willens an. Meiner Meinung nach hat Emily Brontë gerade damit eine Meisterleistung vollbracht, weil sie sämtliche Figuren in miserablen Licht darstellt, und man beim Lesen trotzdem betroffen ist. Der Handlungsverlauf ist mit einigen Höhen versehen, die durchatmen lassen. Im Endeffekt ergibt sich ein rundes und streckenweise aufwühlendes Bild, das emotional an der Seele rührt. Sprachlich merkt man dem Roman durchaus sein Erscheinungsjahr 1847 an, was nach einer kurzen Eingewöhnung rasch vergessen ist. Gestört haben mich nur die direkten Reden von Diener Josef am Gutshof Wuthering Heights, die in einem schwer verständlichen Dialekt geschrieben sind. Diese Ausgabe ist eine Schmuckausgabe und ein Edelstein für das Bücherregal. Es sind Briefe, Gedichte, Bilder und Hintergrundinformationen zu Autorin und der Geschichte selbst beigefügt. Alle Beilagen sind hochwertig und liebevoll aufbereitet, was dieses Buch zum Hochgenuss macht. Alles in allem bin ich beeindruckt von dieser Schmuckausgabe und ergriffen von der Geschichte. Emily Brontë hat mit „Sturmhöhe“ ein stürmisches Familiendrama geschaffen, das hoffentlich noch viele weitere Generationen emotional berühren wird.

Eine sehr schöne Übersetzung
von Tenny am 19.02.2020
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Bei so einem Klassiker der Literatur ist die Übersetzung für das Lesevergnügen entscheident. Hier ist sie sehr gelungen. Poetisch und leichtgängig.

Ein Meisterwerk!
von book_lovely29 aus Salzgitter am 02.02.2020
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Wieder eine Schmuckausgabe, in die ich mich sofort verliebt habe. Das Cover ist so wunderschön und auch hier bin ich wieder völlig verzaubert von der gesamten Aufmachung des Buches. Jede einzelne Seite ist so liebevoll gestaltet und die zehn enthaltenen Extras, wie der Brief, ein Steckbrief der Autorin, einer Karte von West Yo... Wieder eine Schmuckausgabe, in die ich mich sofort verliebt habe. Das Cover ist so wunderschön und auch hier bin ich wieder völlig verzaubert von der gesamten Aufmachung des Buches. Jede einzelne Seite ist so liebevoll gestaltet und die zehn enthaltenen Extras, wie der Brief, ein Steckbrief der Autorin, einer Karte von West Yorkshire zum Aufklappen und vieles mehr machen dieses Buch zu einem unvergesslichen Lesehighlight. Die Illustrationen von Marjolein Bastin sind einfach traumhaft. Der Schreibstil der Autorin ist sehr flüssig und für einen Klassiker angenehm zu lesen. Was mir gut gefallen hat, dass sie aus der Sicht der Haushälterin Nelly Dean in der Ich-Perspektive erzählt wurde. "Sturmhöhe" ist zweifellos ein absoluter Klassiker der englischen Literatur und die Autorin erzählt die dramatische und zerstörerische Liebe zwischen Catherine und Heathcliff so schonungslos und emotional. Eine Liebe die im Leben keine Erfüllung und im Tod keine Ruhe findet. Die Handlung spielt in "Wuthering Heights", dem Anwesen der Familie Earnshaw in Westyorkshire. Dort wächst der Findlingsjunge Heathcliff zusammen mit den beiden Kindern der Familie auf. Während Hindley ihm mit Hass begegnet und ihn das auch immer spüren lässt, verbindet ihn mit Catherine nicht nur eine enge und tiefe Freundschaft, sondern auch eine Seelenverwandtschaft und tiefgründige Liebe. Als der Stiefbruder Hindley nach dem Tod des Vaters der Spielsucht und dem Alkohol verfällt und das Erbe verprasst, lässt er nichts aus, um die beiden zu schikanieren und zu tyrannisieren. Entgegen ihrer Gefühle zu Heathcliff beschließt Catherine den angesehenen und wohlhabenden Nachbarn Edgar zu heiraten, um den katastrophalen Verhältnissen auf Wuthering Heights zu entkommen. Daraufhin flüchtet der schwer gekränkte Heathcliff, kehrt aber nach Jahren wieder reifer und wohlhabender zurück, um sich zu rächen. So nimmt die Tragödie seinen Lauf, aber mehr werde ich zur Geschichte nicht verraten. Denn dieses Buch ist ein absolutes Must-Read für Klassiker Fans. Vor allem in der Form dieser unfassbar schönen Schmuckausgabe. Hier geht es um Liebe, Leidenschaft, Intrigen, Hass, Macht und Rachsucht. Ich habe beim Lesen sämtliche Emotionen durchlebt und die Geschichte blieb bis zum Ende spannend. Die Charaktere sind authentisch, vielschichtig, tiefgründig und perfekt ausgearbeitet. Beide sind so unglaublich wild, leidenschaftlich und willensstark. Es ist so eine wunderschöne, aber auch sehr traurige Liebesgeschichte, bei der sich die Liebe in Hass verwandelt. Seite für Seite hat sie mich immer mehr in ihren Bann gezogen und die Intrigen und Geheimnisse haben mich bis zum Ende mitfiebern lassen. Eine einzigartige Geschichte und Extras in dem Buch machen es zu etwas ganz Besonderem. Ein wahres Meisterwerk mit so viel Liebe zum Detail, das jedes Leserherz höher schlagen lässt. Ich bin absolut begeistert von dieser Schmuckausgabe und kann es jedem empfehlen, der gern Klassiker liest.