>> Jetzt Bestseller made in Austria entdecken

Der weite Weg nach Hause

Roman. Ausgezeichnet mit dem Orange Prize 2008

(16)
Lev ist ein Glückssucher: Er ist nach London gekommen, um seiner Familie ein besseres Leben zu ermöglichen. Fremd und einsam denkt er zurück an seine jung verstorbene Frau Marina, seine kleine Tochter Maya und die verrückten Erlebnisse mit seinem Freund Rudi. Doch Lev ist entschlossen, sich eine Zukunft zu erkämpfen: Er entdeckt ein ungeahntes Talent, findet Freunde und sogar eine neue Liebe.
Kraftvoll und klar, voller Menschlichkeit, Herzenswärme und befreiendem Humor erzählt Rose Tremain von einem, der akzeptieren muß, daß bei jedem Aufbruch etwas zurückbleibt.
Portrait
Rose Tremain wurde 1943 geboren und wuchs in London auf. Sie studierte ein Jahr lang an der Pariser Sorbonne, ging zurück in ihre Heimat und begann ein Anglistikstudium an der University of East Anglia in Norwich, das sie 1967 abschloss. Dort lehrte sie später von 1988-1995 als Dozentin creative writing. Vorher war sie Lehrerin an einer Privatschule für Jungen. Rose Tremain veröffentlichte Romane, Kurzgeschichten, schrieb aber auch für Film, Funk und Fernsehen. Ihr Roman Zeit der Sinnlichkeit wurde 1995 mit Robert Downey Jr., Hugh Grant und Meg Ryan verfilmt (Restoration). Ihr Roman The Road Home, der im Suhrkamp Verlag unter dem Titel Der weite Weg nach Hause erschien, wurde 2008 mit dem Orange Prize for Fiction ausgezeichnet. Tremain lebt mit ihrem Lebenspartner, dem Biographen Richard Holmes, in London und Norwich. Ihr Werk erscheint auf Deutsch im Suhrkamp und Insel Verlag.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 490
Erscheinungsdatum 25.07.2011
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-458-35737-7
Verlag Insel Verlag
Maße (L/B/H) 19,1/12,1/3,4 cm
Gewicht 453 g
Originaltitel The Road Home, 2007
Auflage 5
Übersetzer Christel Dormagen
Verkaufsrang 13.246
Buch (Taschenbuch)
10,30
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 30 Einkaufwert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Der weite Weg nach Hause

Der weite Weg nach Hause

von Rose Tremain
(16)
Buch (Taschenbuch)
10,30
+
=
Das böse Mädchen

Das böse Mädchen

von Mario Vargas Llosa
(20)
Buch (Taschenbuch)
10,30
+
=

für

20,60

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändler-Empfehlungen

„Der weite Weg nach Hause“

Karin Streimelweger, Thalia-Buchhandlung Villach ATRIO

Der Witwer Lev verlässt sein osteuropäisches Heimatdorf und seine kleine Tochter, um in London Geld zu verdienen. Land und Leute bleiben dem von Heimweh geplagten, einsamen Einwanderer, der einen Job in einer Restaurantküche findet, zunächst fremd. Doch Lev gibt nicht auf...
Wie fühlt es sich an, weit weg von allen geliebten Menschen in der Fremde zu leben?
Ein teilnahmsvolles Buch über Migration und entwurzelten Menschen, die unsere Gesellschaft zunehmend prägen und verändern, ohne von ihr anerkannt zu werden.
Der Witwer Lev verlässt sein osteuropäisches Heimatdorf und seine kleine Tochter, um in London Geld zu verdienen. Land und Leute bleiben dem von Heimweh geplagten, einsamen Einwanderer, der einen Job in einer Restaurantküche findet, zunächst fremd. Doch Lev gibt nicht auf...
Wie fühlt es sich an, weit weg von allen geliebten Menschen in der Fremde zu leben?
Ein teilnahmsvolles Buch über Migration und entwurzelten Menschen, die unsere Gesellschaft zunehmend prägen und verändern, ohne von ihr anerkannt zu werden.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
16 Bewertungen
Übersicht
15
1
0
0
0

von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Ein sprachlich wie inhaltlich beeindruckender Roman über Suchen und Finden, Glück und Unglück und die Macht des Schicksals.

von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Ein wunderbarer Roman über die Suche nach dem Glück

nicht im November lesen
von Daniela aus Berlin am 21.09.2011

nach Die Farbe der Träume und Der unausweichliche Tag bin ich über die Bandbreite von Rose Tremain voll der Bewunderung. Sie schildert Lev extrem einfühlsam und langsam.Bewegt sich im Millieu der Einsamen zart und hoffnungsvoll.