Warenkorb
if (typeof merkur !== 'undefined') { $(document).ready(merkur.config('COOKIECONSENT').init); }

Der große Gatsby

Roman


75. Todestag F. Scott Fitzgeralds

Die Geschichte von Jay Gatsby, einem einsamen reichen Geschäftsmann, der seiner längst verlorenen Liebe nachjagt, wurde zu einem der größten Klassiker der amerikanischen Literatur. Der Roman aus dem Jahr 1925 erzählt von der Genusssucht und Langeweile der Roaring Twenties und der Sinnlosigkeit des mondänen Lebens. F. Scott Fitzgerald beschreibt auf einzigartige und authentische Weise sowohl ein Stück Zeitgeschichte als auch menschliche Tragödien. Die schlichte und zugleich poetische Sprache des Romans ist in dieser Neuübersetzung perfekt getroffen.

Mit umfangreichem Anhang zu Leben und Werk Fitzgeralds.

Portrait
F. Scott Fitzgerald, geboren am 24. September 1896 in St. Paul, Minnesota, studierte an der Princeton University Literatur, brach das Studium aufgrund seiner Leidenschaft für das Schreiben jedoch bald ab. 1920 erschien sein erster Roman 'Diesseits vom Paradies'. Während seiner Reisen nach Frankreich lernte er in Paris Ernest Hemingway kennen und vollendete dort 1925 sein berühmtestes Werk 'Der große Gatsby', das sich zu Lebzeiten allerdings nicht gut verkaufte. Auch seine späteren Werke waren finanzielle Misserfolge, Fitzgerald verfiel dem Alkohol und hatte Depressionen. Ab 1937 arbeitete er als Drehbuchschreiber in Hollywood, wo er am 21. Dezember 1940 starb.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 256
Erscheinungsdatum 01.04.2011
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-423-13987-8
Verlag dtv
Maße (L/B/H) 19,1/12,1/2,3 cm
Gewicht 282 g
Originaltitel The Great Gatsby
Auflage 5. Auflage
Übersetzer Lutz-W. Wolff
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
10,20
10,20
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Buchhändler-Empfehlungen

Ein schwermütig-melancholischer Traum

Kerstin Köck, Thalia-Buchhandlung Wien

Malerisch und flott erzählt führt uns Fitzgerald in seinem Roman zurück in die goldenen, schäumenden 20er Jahre zu der in Reichtum und Prunk schwelgenden, fiebernden Gesellschaft rund um den schwermütigen und ziemlich undurchsichtigen Jay Gatsby - aber das strahelnde Bild ist brüchig und die Foxtrott tanzenden Figuren kommen ins Straucheln.

Der alte Knabe und die Liebe

Gregor Schwarzenbrunner, Thalia-Buchhandlung Linz, Zentrale

Nick Carraway versucht sich in New York als Börsenmakler und zu diesem Zweck hat er ein altes Haus auf Long Island bezogen. Eine entfernte Verwandte wohnt nicht allzu weit weg, allerdings ist er von ihrem Mann nicht sonderlich angetan, als er ihm ganz frei eröffnet eine Geliebte zu haben, die er in Anwesenheit von Nick sogar gewalttätig angreift. Es dauert nicht lange und Nick wird persönlich zu einer Party eingeladen, die einer seiner Nachbarn regelmäßig veranstaltet. Gatsby ist der Gastgeber der ausschweifenden Feiern, zu denen auch nichteingeladene Gäste gewohnheitsmäßig vorbeischauen. Es liegt schon einige Zeit zurück, dass ich „Der große Gatsby gelesen habe, aber so wie es nun mal ist: Gute Erzählungen liest man immer wieder gerne. Gerade an dieser Übersetzung (=aus dem Jahr 2006) schätze ich die überaus klare und gut akzentuierte Sprache. Fitzgerald gehört eindeutig zur klassischen amerikanischen Literatur, die auch deswegen zum immer wieder Lesen einlädt, weil man auch immer wieder etwas Neues an diesem Roman entdecken kann. Vielleicht ist das auch mitunter ein Grund, wieso es so viele verschiedene Interpretationen des Erzählten gibt. Geschrieben ist das Buch aus dem Blickwinkel Nick Carraways, der nicht immer so sachlich und vorurteilsfrei erzählt, wie man auf dem ersten Anschein vermutet. Nick behauptet ja im Buch selbst, der einzig ehrliche Mensch zu sein, den er kennt. Allerdings versucht er diese abneigende Haltung die er besonders Gatsby gegenüber hat, sich nicht anmerken zu lassen. Fitzgerald begann 1923 an diesem Roman zu arbeiten und zeichnet ein typisches Bild der 20er Jahre des vorigen Jahrhunderts, indem wohl zum Teil auch viel Biographisches mit eingeflossen ist. Der große Gatsby ist erstmals 1925 erschienen, erlangte aber erst nach dem Tod Fitzgeralds eine gerechtere Aufmerksamkeit.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
22 Bewertungen
Übersicht
19
1
1
1
0

Romantisch und faszinierend
von einer Kundin/einem Kunden am 05.09.2019
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Ein wirklich wunderschöner Roman, die exzessiven Partys im Hause Gatsby verbreiten wirklich einen besonderen Charme. Und auch die Liebe kommt hier definitiv nicht zu kurz! Ich war etwas überrascht, weil ich zuerst den Film gesehen hatte und der ziemlich lang war und das Buch dann doch eher schmal. Aber sowohl Film als auch Buch ... Ein wirklich wunderschöner Roman, die exzessiven Partys im Hause Gatsby verbreiten wirklich einen besonderen Charme. Und auch die Liebe kommt hier definitiv nicht zu kurz! Ich war etwas überrascht, weil ich zuerst den Film gesehen hatte und der ziemlich lang war und das Buch dann doch eher schmal. Aber sowohl Film als auch Buch fand ich wirklich toll.

Glanz und Elend der goldenen 20er.
von einer Kundin/einem Kunden am 06.05.2019
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Die USA in den 20er Jahren sind ein Ort des wirtschaftlichen und kulturellen Aufschwungs. Nicht umsonst gelten sie als die "goldenen 20er". Fitzgerald zeigt in seinem großen Gatsby das pompöse Leben des gleichnamigen Herren in seiner Villa im noblen West Egg. Die ganze Welt scheint sich um ihn zu drehen. Dennoch fehlt ihm etwas ... Die USA in den 20er Jahren sind ein Ort des wirtschaftlichen und kulturellen Aufschwungs. Nicht umsonst gelten sie als die "goldenen 20er". Fitzgerald zeigt in seinem großen Gatsby das pompöse Leben des gleichnamigen Herren in seiner Villa im noblen West Egg. Die ganze Welt scheint sich um ihn zu drehen. Dennoch fehlt ihm etwas im Leben. Und um dies zu erreichen begeht er Fehler, von denen er sich nicht mehr erholen soll. Es ist zurecht eines jener Werke der Weltliteratur, das man gelesen haben muss.

Und so kämpfen wir weiter...
von einer Kundin/einem Kunden am 01.07.2018
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Mittlerweile DER amerikanische Klassiker, könnte „der große Gatsby“ nicht gegensätzlicher sein. Einerseits die exzessiven Parties voller Alkohol, Prunk und Jazz der Oberschicht in den Goldenen Zwanziger Jahren, andererseits auch die tragische Liebesgeschichte zwischen Jay Gatsby und Daisy Buchanan. Erzählt aus der Sicht von Nick... Mittlerweile DER amerikanische Klassiker, könnte „der große Gatsby“ nicht gegensätzlicher sein. Einerseits die exzessiven Parties voller Alkohol, Prunk und Jazz der Oberschicht in den Goldenen Zwanziger Jahren, andererseits auch die tragische Liebesgeschichte zwischen Jay Gatsby und Daisy Buchanan. Erzählt aus der Sicht von Nick Carraway, der in direkter Nachbarschaft von Gatsby wohnt, kann man sich direkt in die Geschichte einfinden und fiebert mit all den Protagonisten mit, die dieser Roman zu bieten hat. Auch vielleicht dadurch, dass Fitzgeralds Schreibstil äußerst poetisch und mystisch ist. Einfach zum Verlieben.