In weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino eReader?

Kreuzstein

Kriminalroman

(2)
Henno Allenstein ist Professor für Geologie in Köln. Eines Tages erhält er ein Paket ohne Absender. Es enthält einen Basaltstein, der sich als Teil eines Wegkreuzes entpuppt. Am selben Tag ruft ihn die Kriminalkommissarin Gabriele Kronberg zu einem nahe gelegenen Steinbruch. Bei einem Felssturz wurden mehrere Häuser zerstört und zwei Menschen getötet. Jemand scheint mit Sprengstoff nachgeholfen zu haben. Als ein weiterer Steinbruch in die Luft fliegt und wieder ein Mensch dabei stirbt, ist klar, dass es sich nicht um Zufall handelt. Fieberhaft suchen Allenstein und Kronberg nach Spuren, die sie zum Täter führen. Von welcher Bedeutung sind dabei die Verweise ins Umfeld der katholischen Kirche? Ein packender Krimi, der in die Tiefen irdischen Gesteins und den Abgrund der menschlichen Seele führt.
Portrait
Ulrich C. Schreiber, geboren 1956, studierte Geologie, Chemie und Geochemie. Seine Forschungen führten ihn nach Namibia, Argentinien und in den pazifischen Raum. Seit 1996 ist er Professor für Allgemeine Geologie an der Universität Duisburg-Essen. Sein erster Roman >Die Flucht der Ameisen< erschien 2006. 2010 erschien bei DuMont >Kreuzstein<.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 224 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 01.10.2010
Sprache Deutsch
EAN 9783832185169
Verlag DUMONT Buchverlag
Dateigröße 1949 KB
eBook
6,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Kreuzstein

Kreuzstein

von Ulrich C. Schreiber
eBook
6,99
+
=
Totentanz im Stephansdom

Totentanz im Stephansdom

von Edith Kneifl
(3)
eBook
9,99
+
=

für

16,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
1
0
1
0
0

Der erste gute Krimi seit langem
von Peter Jürgen aus Deutschland am 16.11.2014
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ein wirklich guter Krimi aus Akademikers Hand. Der Autor schreibt gleichsam aus seinem beruflichen Umfeld und seiner Umgebung. Sollte man das Buch verfilmen? Wohl besser nicht! Viele Verfilmungen zeigen, welchen Mist man aus guten Büchern machen kann !!!

Erst nach und nach kommt Fahrt auf
von Book-Challenges aus Wuppertal am 25.11.2012
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Kreuzstein ist ein Krimi, auf den ich mich gefreut habe, denn er spielt in und rund um Köln. Ich lese gerne Bücher mit regionalem Bezug und wurde in dieser Hinsicht bei Kreuzstein nicht enttäuscht. Der Autor hat es hervorragend geschafft, mir die Eifel und Köln näher zu bringen. Wenn... Kreuzstein ist ein Krimi, auf den ich mich gefreut habe, denn er spielt in und rund um Köln. Ich lese gerne Bücher mit regionalem Bezug und wurde in dieser Hinsicht bei Kreuzstein nicht enttäuscht. Der Autor hat es hervorragend geschafft, mir die Eifel und Köln näher zu bringen. Wenn es in diesem Buch nur darum gegangen wäre, mir die Gegend näher zu bringen, hätte ich die volle Punktzahl vergeben. Doch Kreuzstein soll ja auch ein Krimi sein und genau hier hakte es ab und an. Ich gebe es direkt zu, ich hatte mir mehr versprochen. Anhand des Klappentextes erwartete ich eine schnellere Handlung und vor allem mehr Spannung als es im Endeffekt der Fall war. Es dauerte, bis wirklich Spannung aufkam. Die ersten 100 Seiten waren zwar gut und flüssig zu lesen, aber nicht sehr aufregend. Problematisch wurde es für mich, wenn die wissenschaftlichen Erklärungen kamen. Teilweise war es langatmig und las sich mehr wie eine wissenschaftliche Abhandlung. Man merkt, dass der Autor selbst aus diesem Bereich kommt. Was er erklärt, hat Hand und Fuß und ist für Interessierte sicher auch sehr mitreißend. Ich kenne mich in Geologie allerdings nicht aus und hätte mir gewünscht, dass der Fokus stärker auf die Krimi-Elemente gelegt wird. So wirklich packend war das Buch für mich also erst im letzten Drittel, als es verstärkt darum ging, den Täter zu fassen. Die Charaktere waren angenehm und brachten immer neue Sichtweisen in die Geschichte. Man liest den Krimi größtenteils aus der Sicht von Henno Allenstein. Der Professor ist geschieden, hat eine Tochter und geht völlig in der Geologie auf. Mehr als einmal begleitet man den Charakter in den Hörsaal, wo er den Studenten seine Begeisterung für sein Fach näher bringen möchte. Auch als Ermittler schlägt er sich tapfer und regt die Lösung des Falles mit guter Kombinationsgabe an. Ich mochte Henno Allenstein, obwohl er gerade zu Beginn ein wenig wie ein Frauenheld erscheint. Es wird öfter erwähnt, dass der Professor gut bei den Frauen ankommt und er interessiert sich im Laufe der Geschichte auch für mehr als eine Frau. Der Charakter war einfach nicht typisch positiv besetzt, sondern hatte Ecken und Kanten. Der Fall, der in Kreuzstein gelöst werden will, ist im Gegensatz zu den wissenschaftlichen Einschüben direkt von Beginn an reizvoll. Ein unbekannter Täter, den man übrigens in einigen Szenen selbst begleitet, jagt Steinbrüche in die Luft. Dabei hinterlässt er keinerlei Spuren, was die Aufklärung des Falles erschwert. Die Hintergründe der Taten bleiben lange im Dunklen und man kann selbst bis fast zum Schluss miträtseln, wie alles zusammen hängt. Im Endeffekt war ich sehr positiv überrascht vom Finale und es wäre toll gewesen, wenn ein wenig von der dort aufkommenden Spannung auch schon zu Beginn des Buches vorhanden gewesen wäre. Bewertung Kreuzstein war ein Krimi, der zu Beginn nur mäßig spannend war und vor allem mit Fachwissen glänzte. Zum Ende hin nimmt die Handlung aber rasant an Fahrt auf und das Finale reißt vieles wieder raus. Es gibt daher 3 Punkte mit Tendenz nach oben.