In weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino eReader?

Senyoria

Roman

(6)
Portrait

Jaume Cabré, geboren 1947 in Barcelona, ist einer der angesehensten katalanischen Autoren. Neben Romanen, Erzählungen und Essays hat er auch fürs Theater geschrieben und Drehbücher verfasst. Seine Romane wurden vielfach ausgezeichnet, u. a. mit dem spanischen Kritikerpreis und dem französischen Prix Méditerranée, und in zahlreiche Sprachen übersetzt.

… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 444 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 16.11.2010
Sprache Deutsch
EAN 9783518733301
Verlag Suhrkamp
Dateigröße 1414 KB
Übersetzer Kirsten Brandt
eBook
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Senyoria

Senyoria

von Jaume Cabre
(6)
eBook
9,99
+
=
Die Päpstin

Die Päpstin

von Donna W. Cross
(93)
eBook
3,99
bisher 7,99
+
=

für

13,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändler-Empfehlungen

„Barcelona - immer eine Reise wert“

Marie-Therese Reisenauer, Thalia-Buchhandlung Wien

Es ist schon erstaunlich: da gab es jahrelang im deutschen Sprachraum keine nennenswerten belletristischen Versuche, Barcelona ins rechte Rampenlicht zu setzen. Dann kam der Bestseller "Im Schatten des Windes" (falls Sie den noch immer nicht gelesen haben, dann wird es allerhöchste Zeit!), und dann kamen sie endlich, die Übersetzungen aus dem Spanischen, mit Barcelona im Mittelpunkt stehen. Bei diesem Buch handelt es sich um das gesellschaftlich Panorama der Stadt im ausklingenden 19. Jahrhundert. Versehen mit allen Facetten des täglichen Lebens: Selbstbetrug, Korruption, und anderes mehr... klingt spannend, ist es auch! Es ist schon erstaunlich: da gab es jahrelang im deutschen Sprachraum keine nennenswerten belletristischen Versuche, Barcelona ins rechte Rampenlicht zu setzen. Dann kam der Bestseller "Im Schatten des Windes" (falls Sie den noch immer nicht gelesen haben, dann wird es allerhöchste Zeit!), und dann kamen sie endlich, die Übersetzungen aus dem Spanischen, mit Barcelona im Mittelpunkt stehen. Bei diesem Buch handelt es sich um das gesellschaftlich Panorama der Stadt im ausklingenden 19. Jahrhundert. Versehen mit allen Facetten des täglichen Lebens: Selbstbetrug, Korruption, und anderes mehr... klingt spannend, ist es auch!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
6 Bewertungen
Übersicht
1
5
0
0
0

"Mehr Schein als Sein"
von einer Kundin/einem Kunden am 06.01.2011

Ein wunderbarer historischer Roman, der Ende des 18. Jahrhundert in Barcelona spielt. Ein junger Mann der zur falschen Zeit am falschen Ort ist. Niemand hat Interesse den wirklichen Mörder der französischen Diva zu finden, denn in der oberen Gesellschaft denkt man nur an den eigenen Vorteil und die Mehrung... Ein wunderbarer historischer Roman, der Ende des 18. Jahrhundert in Barcelona spielt. Ein junger Mann der zur falschen Zeit am falschen Ort ist. Niemand hat Interesse den wirklichen Mörder der französischen Diva zu finden, denn in der oberen Gesellschaft denkt man nur an den eigenen Vorteil und die Mehrung der Macht. Cabre´ist ein Meister der Beobachtung und trifft den Nagel auf den Kopf. Endlich wieder ein brillanter historischer Roman.

Jaume Cabré - Senyoria
von hasewue am 05.11.2009
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Der Präsident des Königlichen Gerichts von Barcelona Don Rafel Massó i Pujades, auch „Senyoria“ genannt versucht eine schnelle Verurteilung des Dichters Andreu Perramon, der einer Gewalttat verdächtigt wird und deswegen im Gefängnis landet, zu erreichen. Der Einzige, der Andreu vor dem Galgen retten kann, ist sein Freund und Musiker... Der Präsident des Königlichen Gerichts von Barcelona Don Rafel Massó i Pujades, auch „Senyoria“ genannt versucht eine schnelle Verurteilung des Dichters Andreu Perramon, der einer Gewalttat verdächtigt wird und deswegen im Gefängnis landet, zu erreichen. Der Einzige, der Andreu vor dem Galgen retten kann, ist sein Freund und Musiker Nando Sorts, der sich aber zu dieser Zeit auf einer Reise mit dem Militär befindet. Jaume Cabré erzählt in drei Teilen die Geschichte von verschiedenen Personen, die in irgendeinem Bezug zu „Sa Senyoria“ stehen. Zunächst ist unklar, welchen Grund Rafel Massó hätte, dass er Andreu Perramon tot sehen will, oder was die parallel erzählte Geschichte des alten Mannes Ciset mit dem allen zu tun hat. Erst später lichtet sich das Ganze und man ist als Leser sehr über die Zusammenhänge und Hintergründe überrascht. Durch Komik und Ernsthaftigkeit im Wechsel schafft Cabré es, dass man von der Geschichte völlig gefangen genommen wird und er schafft es mit zusätzlicher Spannung, vor allem zum Ende hin, dass man ganz von der Handlung gefesselt ist. Cabré gelingt es auch durch detaillierte Beschreibungen Barcelonas eine unglaublich dichte und packende Atmosphäre zu schaffen. Leider war „Senyoria“ von Jaume Cabré stellenweise etwas zäh durch dessen ausschweifende Schilderungen astrologischer Begebenheiten und Fakten, da Rafel Massó nicht nur Gerichtspräsident, sondern auch Hobbyastrolog ist und des Öfteren seine Angebetete Baronin Donya Gaietana durch sein Teleskop beobachtet – natürlich ganz ohne dem Wissen seiner Ehefrau Donya Marianna! Nichtsdestotrotz gefiel mir „Senyoria“ sehr gut und ich freue mich schon sehr auf weitere Werke dieses großartigen Autors! 4 von 5 Sternen!

"Endlich...Der neue Cabre..."
von Evamaria Brauer aus Erlangen, Arcaden am 31.08.2009
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Bereits mit "Die Stimmen des Flusses" hatte mich Cabre als begeisterte Leserin gewonnen. Mit "Senyoria" legt er großartig nach. Ein historischer Roman der sich,sprachlich wunderbar, wie ein Abenteuer-Roman liest und seinem Leser das Barcelona des ausklingenden 18. Jahrhunderts nahebringt. Toll!!!