In weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino eReader?

Zerbrechlich

Roman

(63)
Willow, ihr lang ersehntes Kind, ist perfekt. Das ist das Erste, was Charlotte O'Keefe hört, als sie ihr Baby auf dem Ultraschallbild sieht. Ja, es ist perfekt. Daran ändert auch Willows Krankheit nichts. Charlotte liebt ihr Kind abgöttisch und will nur eins: es beschützen. Denn Willow braucht allen Schutz der Welt. Beim kleinsten Stoß brechen ihre Knochen. Jedoch auch ihr Herz kann brechen.

Das scheint Charlotte zu vergessen, als sie vor Gericht das Geld für die richtige Behandlung erkämpfen will. Die Krankheit hätte früh erkannt und die Eltern gewarnt werden können. Charlotte muss jedoch behaupten, ihr geliebtes Kind sei besser nie geboren worden ...
Portrait
Jodi Picoult, geboren 1967 auf Long Island, New York, lebt heute nach ihrem Studium in Princeton und Harvard mit ihrem Mann und den drei Kindern in Hannover, New Hampshire. Sie gehört zu den faszinierendsten angelsächsischen Erzählern und besitzt die seltene Gabe, die Zerbrechlichkeit und Komplexität menschlicher Beziehungen in ihren Romanen festhalten zu können. 2003 wurde sie mit dem New England Book Award ausgezeichnet. Zuletzt erschienen auf deutsch mit großem Erfolg ihre Romane »Beim Leben meiner Schwester« und »Die Wahrheit meines Vaters«.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Seitenzahl 608 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 25.09.2010
Sprache Deutsch
EAN 9783838702032
Verlag Bastei Entertainment
Originaltitel Handle with Care
Dateigröße 607 KB
Übersetzer Rainer Schumacher
Verkaufsrang 11.232
eBook
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Zerbrechlich

Zerbrechlich

von Jodi Picoult
(63)
eBook
8,99
+
=
Ein Lied für meine Tochter

Ein Lied für meine Tochter

von Jodi Picoult
(22)
eBook
8,99
+
=

für

17,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändler-Empfehlungen

„Dieses Buch geht ans Herz“

Manuela Grosseibel, Thalia-Buchhandlung Amstetten

Jodi Picoult ist eine meiner Lieblingsautoren und so musste ich auch diesen Roman unbedingt lesen.
Wenn man ein Buch von Jodi Picoult in die Hand nimmt, muss man sich bewusst sein, dass dieses Buch nicht einfach nur eine Geschichte erzählt, die für eine Weile versucht zu unterhalten, dies vielleicht auch wirklich tut, und danach lege man das Buch beiseite und kehrt ihm den Rücken, ganz nach dem Motto 'aus den Augen, aus dem Sinn', sondern es klärt uns über das Leben auf. Es zeigt auf erschreckende Art und Weise, wie schlimm es in der Realität zugehen kann, es holt uns auf den Boden der Tatsachen zurück, weg von schönen, fernen Ländern in die wir uns durch andere Bücher so gerne zurückgezogen haben, zeigt uns den Ernst des Lebens und vor allem, dass wir jeden Tagen genießen und froh darüber sein sollten, für das, was wir haben.

Handlung:
Ein kleines Mädchen,das mit OI,der sogenannten Glasknochenkrankheit geboren wurde,steht im Mittelpunkt der Handlung. Allein der beschriebene Alltag der Familie ist schon ein Grauen für einen Außenstehenden.Denn seit Willows Geburt ist nichts mehr,wie es mal war;das Leben der Familie ist nur von OI bestimmt. Irgenwann,als Willow schon fünf Jahre alt ist,bringt ein pfiffiger Anwalt die Mutter Charlotte auf die Idee,die damalige Gynäkologin zu verklagen,da sie evt. bei der Untersuchung etwas übersehen hat. Durch die zu erwartende Summe wären die Kosten für Willows Behandlung bis an ihr Lebensende gesichert.Bis dahin kann man alles noch nachvollziehen,aber dann fragt man sich,ob es das wirklich wert ist.Die zu verklagende Ärztin ist Charlottes beste Freundin und Vertraute und die Kinder sind auch befreundet. Doch plötzlich ist das alles nichts mehr wert.Charlotte stößt ihrer besten Freundin mit der Anklageschrift quasi einen Dolch in den Rücken.Diese muß daraufhin ihre Praxis schließen,ist nicht mehr fähig,als Ärztin zu arbeiten. Die Ehe von Charlotte geht in die Brüche, die Kinder leiden an psychischen Störungen,die Familie bricht auseinander,alle wenden sich ab.Es gibt keinen Menschen mehr, der zu ihr steht,doch Charlotte gibt nicht auf. Die einzelnen Kapitel lassen immer jemand anderen erzählen, sodaß man immer hin und hergerissen wird zwischen den einzelnen Ansichtsweisen. Obwohl das Buch über 600 Seiten hat,war kein einziges Kapitel dabei,das nicht voller Spannung war. Ein ergreifender Roman,wirklich empfehlenswert !!!
Jodi Picoult ist eine meiner Lieblingsautoren und so musste ich auch diesen Roman unbedingt lesen.
Wenn man ein Buch von Jodi Picoult in die Hand nimmt, muss man sich bewusst sein, dass dieses Buch nicht einfach nur eine Geschichte erzählt, die für eine Weile versucht zu unterhalten, dies vielleicht auch wirklich tut, und danach lege man das Buch beiseite und kehrt ihm den Rücken, ganz nach dem Motto 'aus den Augen, aus dem Sinn', sondern es klärt uns über das Leben auf. Es zeigt auf erschreckende Art und Weise, wie schlimm es in der Realität zugehen kann, es holt uns auf den Boden der Tatsachen zurück, weg von schönen, fernen Ländern in die wir uns durch andere Bücher so gerne zurückgezogen haben, zeigt uns den Ernst des Lebens und vor allem, dass wir jeden Tagen genießen und froh darüber sein sollten, für das, was wir haben.

Handlung:
Ein kleines Mädchen,das mit OI,der sogenannten Glasknochenkrankheit geboren wurde,steht im Mittelpunkt der Handlung. Allein der beschriebene Alltag der Familie ist schon ein Grauen für einen Außenstehenden.Denn seit Willows Geburt ist nichts mehr,wie es mal war;das Leben der Familie ist nur von OI bestimmt. Irgenwann,als Willow schon fünf Jahre alt ist,bringt ein pfiffiger Anwalt die Mutter Charlotte auf die Idee,die damalige Gynäkologin zu verklagen,da sie evt. bei der Untersuchung etwas übersehen hat. Durch die zu erwartende Summe wären die Kosten für Willows Behandlung bis an ihr Lebensende gesichert.Bis dahin kann man alles noch nachvollziehen,aber dann fragt man sich,ob es das wirklich wert ist.Die zu verklagende Ärztin ist Charlottes beste Freundin und Vertraute und die Kinder sind auch befreundet. Doch plötzlich ist das alles nichts mehr wert.Charlotte stößt ihrer besten Freundin mit der Anklageschrift quasi einen Dolch in den Rücken.Diese muß daraufhin ihre Praxis schließen,ist nicht mehr fähig,als Ärztin zu arbeiten. Die Ehe von Charlotte geht in die Brüche, die Kinder leiden an psychischen Störungen,die Familie bricht auseinander,alle wenden sich ab.Es gibt keinen Menschen mehr, der zu ihr steht,doch Charlotte gibt nicht auf. Die einzelnen Kapitel lassen immer jemand anderen erzählen, sodaß man immer hin und hergerissen wird zwischen den einzelnen Ansichtsweisen. Obwohl das Buch über 600 Seiten hat,war kein einziges Kapitel dabei,das nicht voller Spannung war. Ein ergreifender Roman,wirklich empfehlenswert !!!

„Ein tolles Buch!“

Maria Brandstetter, Thalia-Buchhandlung Linz


Wieder ein tolles Buch meiner Lieblingsautorin J. Picoult.
Die Autorin schreibt aus verschiedenen Sichtweisen, die Geschichte von einer Familie deren jüngste Tochter die Glasknochenkrankheit hat.
Die Mutter will einen Prozess führen gegen die Frauenärztin, die aber ihre beste Freundin ist.
Wieder genial recherchiert, tolle Charakter, ein Buch das unter die Haut geht und sehr berührt

Wieder ein tolles Buch meiner Lieblingsautorin J. Picoult.
Die Autorin schreibt aus verschiedenen Sichtweisen, die Geschichte von einer Familie deren jüngste Tochter die Glasknochenkrankheit hat.
Die Mutter will einen Prozess führen gegen die Frauenärztin, die aber ihre beste Freundin ist.
Wieder genial recherchiert, tolle Charakter, ein Buch das unter die Haut geht und sehr berührt

„Phantastisch“

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Linz

Charlotte O´Keafe führt ein glückliches Leben und eine glückliche Ehe. Als sie von der Schwangerschaft erfuhr schien alles perfekt. Willow wurde geboren und die Diagnose lautet OI - Osteogenesis Imperfecta. Glasknochenkrankheit. Willow ist auf alles und jeden angewiesen. Im Alter von sechs Jahren hatte Willow bereits 75 Knochenbrüche. Charlotte will vor Gericht das Geld für Willow´s richtige Behandlung einklagen, und verklagt somit ihre Frauenärztin. Aber das eigentliche Problem ist, das ihre Ärztin auch ihre beste Freundin Piper ist und in der ganzen Aufregung schier den Rest ihrer Familie vergisst, die auf bestem Wege ist zu zerbrechen...

Jodi Picoult hat mir wieder einmal mehr bewiesen, dass sie nicht unbegründet eine meiner absoluten Lieblingsautoren ist.
Charlotte O´Keafe führt ein glückliches Leben und eine glückliche Ehe. Als sie von der Schwangerschaft erfuhr schien alles perfekt. Willow wurde geboren und die Diagnose lautet OI - Osteogenesis Imperfecta. Glasknochenkrankheit. Willow ist auf alles und jeden angewiesen. Im Alter von sechs Jahren hatte Willow bereits 75 Knochenbrüche. Charlotte will vor Gericht das Geld für Willow´s richtige Behandlung einklagen, und verklagt somit ihre Frauenärztin. Aber das eigentliche Problem ist, das ihre Ärztin auch ihre beste Freundin Piper ist und in der ganzen Aufregung schier den Rest ihrer Familie vergisst, die auf bestem Wege ist zu zerbrechen...

Jodi Picoult hat mir wieder einmal mehr bewiesen, dass sie nicht unbegründet eine meiner absoluten Lieblingsautoren ist.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
63 Bewertungen
Übersicht
50
11
2
0
0

Hörbuch
von einer Kundin/einem Kunden aus Leipzig am 05.09.2017
Bewertet: Hörbuch-Download

Was für eine heftige Story. Ein auf und ab der Gefühle. Man fühlt und leidet mit allen Protagonisten und es bringt einen zum Nachdenken. Sehr zu empfehlen!!! Die Sprecher haben es auch super rüber gebracht!!!

Berührender und nachdenklicher Roman
von KerstinTh am 16.12.2016
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Willow O’Keefe hat die Glasknochenkrankheit. Sie lebt zusammen ihrer Mutter Charlotte, ihrem Vater Sean und ihrer älteren Halbschwester Amelia in Bankton, New Hampshire. Sean ist Polizist und Charlotte war bis zu Willows Geburt eine sehr gute und bekannte Konditorin. Als bei einer Routine-Ultraschalluntersuchung in der 27. Woche festgestellt wird,... Willow O’Keefe hat die Glasknochenkrankheit. Sie lebt zusammen ihrer Mutter Charlotte, ihrem Vater Sean und ihrer älteren Halbschwester Amelia in Bankton, New Hampshire. Sean ist Polizist und Charlotte war bis zu Willows Geburt eine sehr gute und bekannte Konditorin. Als bei einer Routine-Ultraschalluntersuchung in der 27. Woche festgestellt wird, dass Willow an der Glasknochenkrankheit leidet und schon sieben Brüche hat, ist Charlotte schockiert. Willow soll per Kaiserschnitt auf die Welt kommen, da dies gesünder für sie ist. Dennoch kommt es zu einigen neuen Brüchen während und kurz nach der Geburt. Willow Betreuung, ihre unzähligen Operationen, Schienen und alles andere, was die Kleine braucht, sorgt für den finanziellen Ruin der Familie. Deshalb will Charlotte Klagen. Sie klagt ihre Frauenärztin aufgrund eines Kunstfehlers an. Sie hätte ihr früher die Krankheit diagnostizieren sollen, um die Möglichkeit einer Abtreibung zu haben. Das Schicksalshafte daran? Charlottes Frauenärztin ist Piper Reece – ihre beste Freundin! Auch dieser Roman von Jodi Picoult ist sehr berührend und regt zum Nachdenken an. Es geht zum einen um die Frage, ob ein Leben mit Behinderung lebenswert ist und ob Abtreibung eine Option ist, um ein Kind vor einem leidvollen Leben zu bewahren. Andererseits geht es auch um eine Freundschaft, die Verraten wird, und zwar aus Geldgründen. Außerdem wird auch beschrieben, wie die einzelnen Personen an dieser Situation leiden und auch zerbrechen. Die Handlung wird aus Sicht unterschiedlicher Charaktere beschrieben, welche sich an Willow wenden. Erst auf den letzten Seiten meldet sich Willow zum ersten Mal selbst zu Wort. Mir hat dieser Roman sehr gut gefallen und ich kann ihn jedem ans Herz legen.

von Christiane Strecker aus Neuss am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Jodi Picoult Stärke ist, dass man sich sehr gut in die handelnden Personen hineinversetzen kann. Ein tolles Buch, der Kampf für ein Kind und die Frage nach Recht und Moral.