Warenkorb
 

In weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino eReader?

Die Bienenkönigin

Roman einer Begierde

(1)
Nach dem Tod des berühmten Architekten Talbot Bingham stößt seine Witwe Priscilla auf ein Bündel in Purpur gebundener Briefe. Diese stammen von einer Frau, die sich selbst "Bienenkönigin" nennt und die in freizügigster Art von den körperlichen Vergnügungen schreibt, die sie mit Talbot genossen hat. Priscilla, die während ihrer zehn Ehejahre keine Freude an der körperlichen Liebe empfand, ist geschockt. Voll brennender Neugier und mit zunehmender Besessenheit liest sie vom Doppelleben ihres Mannes, das dieser im exklusiven Janus Club in Brooklyn führte. Sie erfährt von Züchtigungen und Liebkosungen und schamlosen Liebesritualen. Zusehends verfällt auch Priscilla der Bienenkönigin, der sie am Ende wie einem Spiegelbild gegenübersteht. So ist die "Die Bienenkönigin" nicht nur ein Buch der Begierde, sondern auch eines über die rätselhaften und unvereinbaren Gesichter einer Frau.
Portrait
Gloria Vanderbilt hat vier Erinnerungsbücher und zwei Romane verfasst. Sie schreibt regelmäßig für zahlreiche Printmedien, unter anderem die New York Times, Vanity Fair und Elle. Zweimal wurde ihr die Ehrendoktorwürde verliehen. Sie lebt in New York City. Über ihre Romanheldin sagt sie: "Die Bienenkönigin, das bin natürlich ich."
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 133 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 23.04.2010
Sprache Deutsch
EAN 9783841200051
Verlag Aufbau digital
Dateigröße 2024 KB
eBook
6,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
0
1
0
0
0

Prickelnd!
von Inga Pokora aus Frankfurt am 07.02.2010
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Von der Kombination aus Frau Vanderbilt und einem solchen Cover ergibt sich eine gewisse Erwartungshaltung bezüglich des Inhalts. Diese wird definitiv nicht enttäuscht! Der Mann ist gestorben, die Witwe verwaltet den Nachlass und entdeckt dabei geheimnisvolle Briefe mit roter Schleife von der Bienenkönigin. Diese sind höchst erotisch und erzählen... Von der Kombination aus Frau Vanderbilt und einem solchen Cover ergibt sich eine gewisse Erwartungshaltung bezüglich des Inhalts. Diese wird definitiv nicht enttäuscht! Der Mann ist gestorben, die Witwe verwaltet den Nachlass und entdeckt dabei geheimnisvolle Briefe mit roter Schleife von der Bienenkönigin. Diese sind höchst erotisch und erzählen von den sexuellen Ausschweifungen des Mannes in einem exklusiven Club und seiner langjährigen Mätresse auf höchst anregende und konkrete Weise... Dies wird im klassischen Briefroman erzählt und bleibt immer auf literarisch hohem Niveau. Trotz aller Deutlichkeit gleitet das Buch auch nie ins Billige oder Pornographische ab. Nichts für Freunde von Literatur ohne Körperkontakt, aber toll zu lesen.