Meine Filiale

Das Inferno

Roman

Richard Laymon

(12)
eBook
eBook
8,99
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Beschreibung

Nach der Katastrophe beginnt das Grauen

Ein schweres Erdbeben erschüttert Los Angeles. Im darauf folgenden Chaos versucht Clint, zu seiner Familie zurückzukehren. Mit der cleveren Em muss er sich der plündernden und mordenden Horden erwehren, die L. A. heimsuchen. Er muss sich beeilen, denn seine Frau ist unter den Trümmern ihres Hauses verschüttet - und ihrem psychopathischen Nachbarn Stanley hilflos ausgeliefert.

Ultraharter Horror vom heimlichen Meister des Schreckens.

Richard Laymon wurde 1947 in Chicago geboren und studierte in Kalifornien englische Literatur. Er arbeitete als Lehrer, Bibliothekar und Zeitschriftenredakteur, bevor er sich ganz dem Schreiben widmete und zu einem der bestverkauften Spannungsautoren aller Zeiten wurde. 2001 gestorben, gilt Laymon heute in den USA und Großbritannien als Horror-Kultautor, der von Schriftstellerkollegen wie Stephen King und Dean Koontz hoch geschätzt wird.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 640 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 13.08.2010
Sprache Deutsch
EAN 9783641047955
Verlag Random House ebook
Originaltitel Quake
Dateigröße 2152 KB
Übersetzer Stefan Rohmig

Kundenbewertungen

Durchschnitt
12 Bewertungen
Übersicht
8
2
2
0
0

Es ist ein Happy End. (für Laymon-Verhältnisse)
von Feierabendblogger aus Stockerau am 29.08.2020

In LA lebt die Familie Banner. Vater, Mutter, Tochter. Als das Erbeben losgeht, stecken sie mitten im Alltag. Die Mutter ist Zuhause, der Vater im Büro am anderen Ende der Stadt und die Tochter ist bei ihrer Fahrstunde. Vater und Tochter wollen in dem ganzen Chaos nur noch nach Hause und machen sich auf den abenteuerlichen Weg ... In LA lebt die Familie Banner. Vater, Mutter, Tochter. Als das Erbeben losgeht, stecken sie mitten im Alltag. Die Mutter ist Zuhause, der Vater im Büro am anderen Ende der Stadt und die Tochter ist bei ihrer Fahrstunde. Vater und Tochter wollen in dem ganzen Chaos nur noch nach Hause und machen sich auf den abenteuerlichen Weg und lernen dabei die unterschiedlichsten Leute kennen. Aber in dieser Ausnahmesituation brennen natürlich einigen Mitmenschen die Sicherungen durch. Wie bei vielen Büchern von Richard Laymon kann man sich sich sicher sein, dass nicht alle Personen überleben. Die Geschichte ist schon recht spannend, aber ihr fehlte doch etwas der Thrill, wie man es von anderen seiner Bücher kennt und es gibt sowas wie ein „Happy End“.

Leider unnötig lange Seiten
von einer Kundin/einem Kunden aus Marl am 04.02.2016
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Dafür dass dieses Buch eins mit den meisten Seiten ist , finde ich es (wie schon mehrere Male erwähnt) ziemlich lang gezogen! Vor allem das Ende war ziemlich lahm und kam so rüber als ob Laymon nach ca. 500 Seiten keine Lust mehr hätte und es nur noch hinter sich bringen wollte , obwohl es durch die vielen Charakterstränge zul... Dafür dass dieses Buch eins mit den meisten Seiten ist , finde ich es (wie schon mehrere Male erwähnt) ziemlich lang gezogen! Vor allem das Ende war ziemlich lahm und kam so rüber als ob Laymon nach ca. 500 Seiten keine Lust mehr hätte und es nur noch hinter sich bringen wollte , obwohl es durch die vielen Charakterstränge zuletzt interessant gestaltet werden konnte. Trotz allem kann man es lesen! ( ist ja auch ein Laymon ;) )

Sehr gut
von einer Kundin/einem Kunden am 11.06.2015
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Das war mein erstes Buch von Richard Laymon und ichhabe es in 3 Tagen gelesen. Die Spannung ist an manchen Stellen einfach perfekt und man möchte das das Buch nie aufhört. Ich kann Fans von Splatter Büchern alle Werke von Laymon nur empfehlen


  • Artikelbild-0