John Sinclair - Folge 661

Dämonische Kreuzfahrt

Geisterjäger John Sinclair - Classics Band 661

Jason Dark

Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
1,49
1,49
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Beschreibung

John erhält durch das Palmenblatt den Hinweis auf das flüssige Leben, mit dessen Hilfe Nadine Berger von ihrem Vampirdasein erlöst werden kann. John und Suko erfahren von Shao, dass es immer noch eine Möglichkeit gibt, um Nadine zu retten.
Sie begeben sich zu dem schlafenden Gott Cheng Gu auf ein Schiff. Dort taucht auch ein Mann namens Hiob auf. Er ist ebenfalls hinter Cheng Gu her. John und Suko gelangen unbemerkt zu Cheng Gus Sarg, wo sich Hiob bereits befindet. Es kommt
zum Kampf. Während des Kampfes macht Cheng Gu Buddhas Stab unbrauchbar und begibt sich mit Hiob zu einem wartenden Helikopter. John, Suko und Shao suchen Cheng Gus Tempel. Nur dort kann sich der verloren gegangene Geist mit dem Körper Cheng
Gus vereinigen. Cheng Gu übersetzt John das Palmenblatt. Das nicht ganz vollständige Blatt endet mit dem Begriff flüssiges Leben. John weist Cheng Gu auf seinen Fehler hinsichtlich des Stabes Buddhas hin, und Cheng Gu verwandelt ihn in
seine ursprüngliche Form zurück. Hiob taucht auf und erschießt Cheng Gu, woraufhin John Hiob erschießt.

Helmut Rellergerd, geboren 1945, schreibt seit Ende der 70er Jahre unter dem Pseudonym Jason Dark die Kultserie "JOHN SINCLAIR". "JOHN SINCLAIR" ist eine der erfolgreichsten Horror-Serien der Welt und Helmut Rellergerd einer der meistgelesenen Autoren deutscher Sprache.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Altersempfehlung 16 - 99 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 29.05.2010
Verlag Lübbe
Seitenzahl 64 (Printausgabe)
Dateigröße 829 KB
Sprache Deutsch
EAN 9783838702667

Weitere Bände von Geisterjäger John Sinclair - Classics

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.
  • artikelbild-0