>> Jetzt Bestseller made in Austria entdecken

Wie der Elefant die Freiheit fand

Eine traditionelle Parabel

(3)
Das erste Bilderbuch des Bestseller-Autors Jorge Bucay

Du kannst das, was du dir zutraust

Schon als kleiner Junge hat sich der Held des Buches gefragt, warum der riesige Zirkus-Elefant die Kette, mit der er festgebunden ist, nicht zerreißt und davonläuft. Da erklärt ihm ein weiser Mann, dass der Elefant, als er klein war, nicht die Kraft hatte, die Kette zu sprengen. Diese Erfahrung des Ohnmächtigseins vergisst er sein ganzes Leben lang nicht mehr. Dabei müsste der große Elefant sich nur ein einziges Mal trauen, an der Kette ziehen, und schon wäre er frei.

Ein bezauberndes Bilderbuch, das schon kleinen Kindern Mut macht, alles immer wieder von neuem zu versuchen.

Mit kongenialen Bildern des preisgekrönten argentinischen Illustrators Gusti.
Portrait

Jorge Bucay, 1949 in Buenos Aires, Argentinien, geboren, stammt aus einer Familie mit arabisch-jüdischen Wurzeln. Aufgewachsen ist er in einem überwiegend christlichen Viertel von Buenos Aires. Er studierte Medizin und Psychoanalyse und wurde zu einem der einflussreichsten Gestalttherapeuten.
Jorge Bucay ist im wahrsten Sinn des Wortes ein geborener Geschichtenerzähler. Sein großer internationaler Erfolg verdankt sich der Erfahrung und Kenntnis unterschiedlichster kultureller Einflüsse und seinem stupenden Wissen über den Menschen. Seine Bücher reflektieren alle diese Einflüsse und seine jahrelange therapeutische Erfahrung.

Gusti wurde vor einer ganzen Reihe von Jahren in Buenos Aires, Argentinien, geboren. Laut seiner Mutter mit einem Bleistift unter dem Arm.1985 unternahm er eine Reise nach Europa und lebt seitdem in Barcelona, wo er zu einem illusteren Illustrator geworden ist. Er hat schon viele Auszeichnungen bekommen, aber die wichtigste ist die, das tun zu können, was ihm Spaß macht. Er geht zeichnend durchs Leben und lernt dank seiner Bilder lauter unglaubliche Menschen und Orte kennen. Gusti heißt auch Llimpi, was auf Quechua Zeichner bedeutet.

… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 40
Altersempfehlung 2 - 4
Erscheinungsdatum 12.08.2010
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-596-85417-2
Verlag Fischer Taschenbuch Verlag
Maße (L/B/H) 30,4/25/1 cm
Gewicht 420 g
Originaltitel El elefante encadenado
Abbildungen mit zahlreichen bunten Bildern.
Auflage 6
Übersetzer Stephanie Harrach
Buch (gebundene Ausgabe)
15,40
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 30 Einkaufwert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Wie der Elefant die Freiheit fand

Wie der Elefant die Freiheit fand

von Jorge Bucay, Gusti
(3)
Buch (gebundene Ausgabe)
15,40
+
=
Komm, ich erzähl dir eine Geschichte

Komm, ich erzähl dir eine Geschichte

von Jorge Bucay
(38)
Buch (gebundene Ausgabe)
11,40
+
=

für

26,80

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändler-Empfehlungen

„Nicht aufgeben - immer wieder probieren“

Brigitte Schuster, Thalia-Buchhandlung Wr. Neustadt

Der kleine Junge ist seit Kindheitstagen in den Zirkus vernarrt. Er versteht nicht warum der Elefant sich nicht von der Kette befreit.
Ein weiser Mann erzählt ihm, dass er als junger Elefant angekettet wurde und sich nicht befreien konnte. Als er älter wurde glaubte er es nicht zu können, deshalb probierte er es nicht mehr.
Der Junge sagt dem Elefanten, er soll es noch einmal probieren, wenn er es schon längere Zeit nicht ausprobiert hat. Tolles Buch – immer wieder versuchen, bis das Ziel erreicht ist.
Der kleine Junge ist seit Kindheitstagen in den Zirkus vernarrt. Er versteht nicht warum der Elefant sich nicht von der Kette befreit.
Ein weiser Mann erzählt ihm, dass er als junger Elefant angekettet wurde und sich nicht befreien konnte. Als er älter wurde glaubte er es nicht zu können, deshalb probierte er es nicht mehr.
Der Junge sagt dem Elefanten, er soll es noch einmal probieren, wenn er es schon längere Zeit nicht ausprobiert hat. Tolles Buch – immer wieder versuchen, bis das Ziel erreicht ist.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
3
0
0
0
0

Nur Mut!!!
von Sandra Herrmann aus Regensburg am 28.08.2010

Was für ein wunderschönes, phantastisch illustriertes Kleinod der Bilderbuchliteratur!!! Jorge Bucay hat bereits viele zauberhafte Geschichten für Erwachsene geschrieben, die so viel mehr sind als blosse Erzählungen. Und eine davon ist nun auch als Bilderbuch erschienen. Dem Illustrator Gusti gelingt es überdies ebenso zauberhafte Bilder zu entwerfen, die das... Was für ein wunderschönes, phantastisch illustriertes Kleinod der Bilderbuchliteratur!!! Jorge Bucay hat bereits viele zauberhafte Geschichten für Erwachsene geschrieben, die so viel mehr sind als blosse Erzählungen. Und eine davon ist nun auch als Bilderbuch erschienen. Dem Illustrator Gusti gelingt es überdies ebenso zauberhafte Bilder zu entwerfen, die das kleine Meisterwerk zu einem großen Gesamtkunstwerk machen. Und hinter allem steht die Frage: Warum reißt der Zirkuselefant sich nicht von seiner Kette los, obwohl er doch so unendlich stark ist und die Kette nicht wirklich ein Hindernis für ihn darstellt. Ein Entdeckungsbuch für alle großen und kleinen Kinder, die manchmal einfach ein bißchen Mut brauchen, um eigene Ketten zu sprengen.

Kunstvoll illustriert, Mut machend
von Nicola Neller aus Wels am 14.08.2010

Eine Geschichte für das Kind in uns, sich von alten Ketten zu befreien, macht Mut Dinge zu probieren. Wunderschöne kunstvolle Illustration!!