Warenkorb

Die Leiden des jungen Werthers

Mit 37 farbigen Zeichnungen des Autors

Weitere Formate

Diese »Werther«-Ausgabe ist in zweifacher Hinsicht etwas Besonderes: Sie bietet den Roman nicht nur in seiner Sturm-und-Drang-Urfassung von 1774, sondern erstmals zusammen mit Zeichnungen aus Goethes Frühzeit. Diese Naturstudien, Personenskizzen und Vignetten erlauben einen direkten Einblick in die Lebenswelt des Autors, die ja auch im Roman ihren Nachhall findet. Wie Werther war Goethe ein passionierter Zeichner, den es drängte, seine Eindrücke und Gefühle nicht nur in Worten, sondern auch in Bildern festzuhalten. Die Frische dieser oft eigenwilligen, spontanen und manchmal nur skizzenhaft hingeworfenen Blätter aus der Zeit zwischen 1768 und 1780 dokumentieren Goethes sehr persönliche Handschrift und die Freiheit vom Regelzwang des Kunstbetriebs. In ihrer betont subjektiven und emotionalen Auffassung stimmen sie frappierend mit den Natur- und Menschenbildern des Briefromans überein. Auch wenn sie nicht als direkte Illustrationen zum Roman entworfen wurden, so erhellen sie in der wohldurchdachten Zusammenstellung Petra Maisaks den Text, erweitern den Blickwinkel und vertiefen das Verständnis.
Portrait
Johann Wolfgang Goethe (seit 1782: von; 28. 8. 1749 Frankfurt a. M. – 22. 3. 1832 Weimar) hat als Lyriker, Prosa-Autor und Dramatiker Epoche machende Werke des Sturm und Drang und der Klassik mit europaweiter Wirkung verfasst. Von Herzog Karl August von Sachsen-Weimar für den Weimar Hof verpflichtet, wo er u. a. für das Theater zuständig war, prägte er in der Zusammenarbeit mit Schiller besonders die Epoche der Weimarer Klassik. Goethes Interessen erstreckten sich auch auf unterschiedlichste Wissenschaften, zu denen er umfangreiche Schriften beitrug.

Petra Maisak ist Leiterin des Goethe-Museums in Frankfurt und Autorin des 1996 bei Reclam erschienenen Standardwerks »Johann Wolfgang Goethe. Zeichnungen.«
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
  • Die Leiden des jungen Werthers

    Anhang:

    Zu dieser Ausgabe
    Anmerkungen
    Zu den Abbildungen
    Nachwort:
    1. Werther-Fieber
    2. Zeichen-Fieber
    Siglenverzeichnis und grundlegende Ausgaben
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Herausgeber Petra Maisak
Seitenzahl 280
Erscheinungsdatum 01.08.2010
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-15-010688-4
Reihe Reclam Bibliothek
Verlag Reclam, Philipp
Maße (L/B/H) 19,4/13,2/2,5 cm
Gewicht 426 g
Abbildungen mit 37 Illustrationen
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
10,30
10,30
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Buchhändler-Empfehlungen

Ein stürmisches Herz

Christina Welser, Thalia-Buchhandlung Salzburg

Dieses Frühwerk aus Goethes Feder lässt sich besonders mit Augenmerk auf den sozialgeschichtlichen bzw. biographischen Hintergrund des Autors sehr gut lesen - die schöne, präzise Sprache ist dabei natürlich auch kaum zu übersehen. Wer den Werther als fröhliche Freizeitlektüre zur Hand nimmt sollte sich jedoch darauf einstellen, dass die Hauptfigur nicht gerade "leicht zu handhaben" ist.

"Es sind lauter Brandraketen"

Markus Hadwiger, Thalia-Buchhandlung Krems

- so die Meinung des alten Goethe über den Roman, der ihn im Alter von 25 Jahren berühmt machte. Viele von uns mußten dieses Buch im Deutschunterricht lesen, jetzt haben wir die Möglichkeit es neu zu lesen und zu genießen, oder besser, die Brandraketen - und das sind es - auf uns wirken zu lassen.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
34 Bewertungen
Übersicht
14
14
5
1
0

Langweilige Lektüre? - Es geht auch anders!
von einer Kundin/einem Kunden aus Lörzweiler am 08.12.2018
Bewertet: Medium: H?rbuch (CD)

Das Hörstück 'Werther!', von Philipp Hochmair in einer erfrischenden Art und Weise sehr lebendig interpretiert, sollte unbedingt in den Deutsch- bzw. Literatur-Unterricht aufgenommen werden! Abgesehen von der Live-Performance, mit der Philipp Hochmair das Stück immer wieder auch vor Schulklassen erlebbar macht, ist das Hörstück ... Das Hörstück 'Werther!', von Philipp Hochmair in einer erfrischenden Art und Weise sehr lebendig interpretiert, sollte unbedingt in den Deutsch- bzw. Literatur-Unterricht aufgenommen werden! Abgesehen von der Live-Performance, mit der Philipp Hochmair das Stück immer wieder auch vor Schulklassen erlebbar macht, ist das Hörstück eine Möglichkeit, die klassische Literatur für heutige Schüler 'be-greifbar' zu machen. Mit seiner unglaublich facettenreichen und wandlungsfähigen Stimme versteht Philipp Hochmair es, die Hörer mit hinein zu nehmen in die Gefühlswelt Werthers, von 'Himmelhoch jauchzend' bis 'zum Tode betrübt'! Ein Hochgenuss!

Goethes Meisterwerk
von einer Kundin/einem Kunden am 19.07.2017
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Als Goethe-Fan darf auf meiner Bewertungsliste natürlich nicht DER Klassiker überhaupt fehlen: "Die Leiden des jungen Werther". Mit seiner Geschichte um Werther und Lotte ist ihm wohl eine der - bis heute - schönsten Liebesgeschichten gelungen.

Klassiker
von einer Kundin/einem Kunden aus Karlsruhe am 23.12.2016
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Das Buch ist sprachlich und Dramaturgisch Weltklasse! Die Geschichte, eine unglückliche Liebe, die zum Tod führt ist nichts Neues, aber der Weg dort hin, ist gut!