Meine Filiale

Mara

Erzählung

detebe Band 22587

Viktorija Tokarjewa

(1)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
8,90
8,90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden

Weitere Formate

Beschreibung

Die ehrgeizige Mara hat zwei Ziele: Macht und Geld. Weil sie beides mangels Ausbildung auf direktem Wege nicht erreichen kann, geht sie den Umweg über Männer. Madame Pompadour ist ihr unerreichtes Vorbild. Doch dann verliebt sie sich unversehens in einen jungen Musiker, der ihre Liebe aber nur ausnutzt. Von da an geht sie über Leichen… Tokarjewa entwirft ein psychologisch feinfühlig gezeichnetes tragikomisches Bild einer modernen russischen ›femme fatale‹.

Viktorija Tokarjewa, 1937 in St. Petersburg (Leningrad) geboren, studierte nach kurzer Zeit als Musikpädagogin an der Moskauer Filmhochschule das Drehbuchfach. 15 Filme sind nach ihren Drehbüchern entstanden. 1964 veröffentlichte sie ihre erste Erzählung und widmete sich von da an ganz der Literatur. Sie ist heute eine der bekanntesten und erfolgreichsten Schriftstellerinnen Russlands und lebt heute in der Nähe von Moskau.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 112
Erscheinungsdatum 29.08.2003
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-257-22587-7
Verlag Diogenes
Maße (L/B/H) 18/11,2/1,5 cm
Gewicht 119 g
Originaltitel Pervaja popytka
Auflage 2
Übersetzer Angelika Schneider

Weitere Bände von detebe

mehr

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
0
1
0
0
0

Der ewige Kampf um Macht
von Sandra am 10.06.2006

In "Mara" geht es um eine russische Frau, für die nur zwei Dinge wirklich wichtig sind in ihrem Leben: Nämlich Macht und Geld. Macht über andere Menschen und vor allem Macht über die Männer in ihrem Leben. Doch wie es so ist im Leben, am Ende bekommt man für alles die Rechnung präsentiert. So auch Mara. Mir hat das Buch sehr gut... In "Mara" geht es um eine russische Frau, für die nur zwei Dinge wirklich wichtig sind in ihrem Leben: Nämlich Macht und Geld. Macht über andere Menschen und vor allem Macht über die Männer in ihrem Leben. Doch wie es so ist im Leben, am Ende bekommt man für alles die Rechnung präsentiert. So auch Mara. Mir hat das Buch sehr gut gefallen, es ist leicht zu lesen und auch von der Thematik habe ich es wirklich gut gefunden. Wer an einem verregneten Tag nichts zu tun hat, oder einfach einen Nachmittag auf der Couch verbringen will,dem kann ich dieses Buch wirklich empfehlen.


  • Artikelbild-0