Warenkorb

Das Böse kommt auf leisen Sohlen

Roman

detebe Band 20866

Eines Nachts kommt heimlich und verstohlen ein Jahrmarkt in eine kleine Stadt in Illinois und schlägt seine Zelte auf. William »Bill« Halloway und James »Jim« Nightshade, zwei Jungs aus der Stadt, spüren als Erste, dass mit dem Jahrmarkt etwas nicht geheuer ist. Sie entdecken das dunkle Geheimnis eines Karussells, das auf zerstörerische Weise in das Leben der Fahrgäste eingreift. Ihre Entdeckung bleibt nicht unbemerkt: Auf leisen Sohlen, aber unerbittlich werden die Jungen vom Bösen verfolgt und in die Enge getrieben.
Portrait
Ray Bradbury, geboren 1920 in Waukegan (Illinois), wurde gleich mit seinem ersten Roman, ›Fahrenheit 451‹, berühmt, den François Truffaut verfilmte. Bekannt für seine Science-Fiction schrieb Bradbury auch Kinderbücher, Gedichte und Drehbücher wie jenes zu ›Moby Dick‹ von John Huston. Ray Bradbury starb 2012 in Los Angeles.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 272
Erscheinungsdatum 25.09.2013
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-257-20866-5
Verlag Diogenes Verlag AG
Maße (L/B/H) 18/11/2 cm
Gewicht 243 g
Originaltitel Something Wicked This Way Comes
Auflage 12. Auflage
Übersetzer Norbert Wölfl
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
11,40
11,40
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Weitere Bände von detebe

mehr

Buchhändler-Empfehlungen

Philipp Urbanek, Thalia-Buchhandlung Wien

Der Zirkus kommt und mit ihm das Böse in Gestalt von Mister Dark.Jim & Will kommen Dark auf die Schliche und bezahlen einen hohen Preis dafür.Eine Karussellfahrt ist teuer.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
8 Bewertungen
Übersicht
3
4
1
0
0

Wie eine kalte Hand im Nacken.
von einer Kundin/einem Kunden am 28.04.2019
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Dieses Buch lag schon eine Weile auf meinem Stapel zu lesender Bücher. Nun konnte ich mir endlich Zeit dafür nehmen. Und genau das hat dieses Buch auch verdient. Man muss sich Zeit dafür nehmen. Der verschnörkelte Text Ray Bradburys lässt sich nicht mal eben so nebenbei herunterlesen. Lässt man sich auf das Buch ein, begegnet ma... Dieses Buch lag schon eine Weile auf meinem Stapel zu lesender Bücher. Nun konnte ich mir endlich Zeit dafür nehmen. Und genau das hat dieses Buch auch verdient. Man muss sich Zeit dafür nehmen. Der verschnörkelte Text Ray Bradburys lässt sich nicht mal eben so nebenbei herunterlesen. Lässt man sich auf das Buch ein, begegnet man neben einem subtilen Grusel auch diversen philosophischen Ansätzen. Wir begegnen hier zwei Freunden, sehr ähnlich im Denken und Handeln, wenn auch nicht im Charakter. In ihre heile, gelegentlich etwas öde Welt des Erwachsenwerdens, bricht mit einer fahrenden Schauspieltruppe ein clownesk lächelnder Horror. Die anfängliche Neugier verkehrt sich bald in Furcht und Schrecken. Dabei begegnet den beiden Freunden, neben dem Wunsch nach Veränderung, der sie zunächst fasziniert, bald auch schon die Angst vor Vergänglichkeit und Verlust. Bradbury schrieb hier ein Buch für anspruchsvolle Leser ab 15 Jahren, oder eben auch für Erwachsene. (Zukünftige) Leser von Stephen King oder Lovecraft sollten einen Blick in dieses stimmungsvoll von Reinhard Kleist illustrierte Buch werfen. Findet man einmal in die Geschichte hinein (und wieder heraus), kann sie noch sehr lange nachhallen.

von einer Kundin/einem Kunden am 03.09.2018
Bewertet: anderes Format

Subtiler, wortgewaltiger Horror. Ein Jahrmarkt bringt das Böse in eine Stadt und zerstört eine scheinbare Idylle. Zeitlose Mischung aus Lovecraft und King für anspruchsvolle Leser.

von einer Kundin/einem Kunden am 01.09.2018
Bewertet: anderes Format

Schöne Geschichte über Freundschaft und die Entwicklung einer Vater-Sohn-Beziehung, die aber weniger gruselig als gedacht und bisweilen ausufernd in ihrer bildreichen Sprache ist.