In weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino eReader?

Verwirrung der Gefühle

Erzählungen

Fischer Klassik Plus

(1)

Mit dem Autorenporträt aus dem Metzler Lexikon Weltliteratur.
Mit Daten zu Leben und Werk, exklusiv verfasst von der Redaktion der Zeitschrift für Literatur TEXT + KRITIK.

Der Beginn der Liebe in Stefan Zweigs Erzählungen ist eher unscheinbar und zufällig. Wenn jedoch der Keim gepflanzt ist, wuchern die Leidenschaften im Geheimen und entwickeln eine Sogkraft, der sich keiner entziehen kann.
Mit psychologischem Feinsinn und großer sprachlicher Suggestivkraft beschreibt Stefan Zweig die Verbindungen zwischen den Menschen, das Entstehen von Gefühlen und die Explosivkraft von Leidenschaften, die ein ganzes Leben für immer verändern können.

Portrait
Stefan Zweig wurde am 28. November 1881 in Wien geboren und lebte ab 1919 in Salzburg, bevor er 1938 nach England, später in die USA und schließlich 1941 nach Brasilien emigrierte. Mit seinen Erzählungen und historischen Darstellungen erreichte er weltweit in Millionenpublikum. Zuletzt vollendete er seine Autobiographie ›Die Welt von Gestern‹ und die ›Schachnovelle‹. Am 23. Februar 1942 schied er zusammen mit seiner Frau »aus freiem Willen und mit klaren Sinnen« aus dem Leben.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 341 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 05.10.2009
Sprache Deutsch
EAN 9783104002088
Verlag Fischer E-Books
Dateigröße 918 KB
eBook
3,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
0
1
0
0
0

Kleine Meisterstücke
von Zitronenblau am 09.05.2009
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Zweigs Erzählungen in diesem Band sind ganz und gar lesenswert. Er behandelt die Reflexion der Gefühlswelten seiner Protagonisten, versucht Psychologien und Charaktere zu entwickeln, um sie zu verstehen. Teilweise erinnert er an Tolstoi oder auch an Voltaire und seine berühmte Angstnovelle ist ein Klassiker der Literaturgeschichte. Selten ist mir... Zweigs Erzählungen in diesem Band sind ganz und gar lesenswert. Er behandelt die Reflexion der Gefühlswelten seiner Protagonisten, versucht Psychologien und Charaktere zu entwickeln, um sie zu verstehen. Teilweise erinnert er an Tolstoi oder auch an Voltaire und seine berühmte Angstnovelle ist ein Klassiker der Literaturgeschichte. Selten ist mir ein Autor untergekommen, der eine so tiefe Sensibilität mit solch starker, kraftvoller Erzähltechnik verbindet. Wer Kurzgeschichten mag, wird diese hier lieben! Großartig!