Süchtig nach dem Sturm

Roman

Norman Ollestad

(16)
Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
8,99
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

€ 10,90

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

€ 8,99

Accordion öffnen

Hörbuch

ab € 33,99

Accordion öffnen

Beschreibung

»Am 19. Februar 1979, kurz nach Sonnenaufgang, geriet unsere Cessna in einen Schneesturm und knallte in einen schroff abfallenden 2650 Meter hohen Berg. Mein Vater war 43, seine Freundin Sandra 30 und ich war 11 Jahre alt. Am Ende einer 9-Stündigen Feuerprobe war ich der einzige Überlebende.«
Während andere Kinder Fahrradfahren und Ball spielen, fährt Norman halsbrecherische Skirennen und surft mörderische Wellen. Immer angehalten von seinem Vater, Big Norman, den er gleichzeitig hasst und anbetet. Als er den gefahrvollen Abstieg in Schnee und Eis alleine meistert, dankt er nicht Gott, sondern seinem Vater, der ihn den Umgang mit der Angst gelehrt hat.
Norman Ollestad erzählt geradezu atemlos von seiner Kindheit im Malibu der 70er Jahre und von dem dramatischen Absturz in den Bergen. Vor allem aber erzählt er von der einzigartigen Beziehung zu dem Vater, der das Risiko anzog wie ein Magnet, dessen Willenskraft und unzähmbare Passion ihn immer wieder verzauberten. Eine mitreißende Hommage an das Leben, das immer mehr sein sollte, als nur zu überleben.

Norman Ollestad, geboren 1967, wuchs in Topanga Beach, Malibu, auf, studierte an der University of California Creative Writing und Film. Er lebt in Venice, Kalifornien, mit seiner Frau und seinem achtjährigen Sohn.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Nein i
Seitenzahl 352 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 23.02.2010
Sprache Deutsch
EAN 9783104006451
Verlag Fischer E-Books
Originaltitel Crazy for the Storm
Dateigröße 854 KB
Übersetzer Brigitte Heinrich

Buchhändler-Empfehlungen

mitreißend und faszinierend

Edith Berger, Thalia-Buchhandlung Graz

"Süchtig nach dem Sturm" von Norman Ollestad ist ein Buch, das sosehr in seinen Bann zieht - eine fast unglaubliche, wahre Begebenheit. Norman, von seinem Vater meist nur Ollestad genannt, ist ein hervorragender Eishockeyspieler, Skifahrer, Surfer. Von seinem Vater stets zu sportlichen Höchstleistungen angespornt - wird ihm dieser Ehrgeiz später das Leben retten. Norman ist 11 Jahre alt und auf dem Weg zurück nach Big Bear um an der Preisverleihung teilzunehmen - er hat am Tag zuvor die Südkalifornischen Slalommeisterschaften gewonnen. Sein Vater chartert ein Flugzeug, mit an Bord sind der Pilot, sein Vater, dessen Freundin Sandra und Norman. Die Cessna 172 wird ihr Ziel nicht erreichen......

Kundenbewertungen

Durchschnitt
16 Bewertungen
Übersicht
11
4
0
0
1

Eine Kindheit am Limit
von einer Kundin/einem Kunden am 26.02.2019
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Norman ist 11 Jahre alt als er zusammen mit seinem Vater und dessen Freundin bei einem Flugzeugabsturz verunglückt. In Rückblicken wird von seiner Kindheit im sonnigen Malibu erzählt und dem nicht immer einfachen Verhältnis zu seinem Vater. Unbedingt Lesen!

Eine mitreißende Hommage an das Leben und eine Expedition in die Tiefe der Gefühle.
von einer Kundin/einem Kunden am 20.09.2017
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Dies ist eine Vater-Sohn-Geschichte der etwas anderen Art. Amerika, genauer Malibu in den 70er Jahren des letzten Jahrhunderts. Norman, 11 Jahre jung, ein echtes As im Skifahren und noch dazu ein richtiges Surftalent, wird immer wieder zu sportlichen Höchstleistungen angetrieben und zwar von seinem Vater, Big Norm. Dieser ist ni... Dies ist eine Vater-Sohn-Geschichte der etwas anderen Art. Amerika, genauer Malibu in den 70er Jahren des letzten Jahrhunderts. Norman, 11 Jahre jung, ein echtes As im Skifahren und noch dazu ein richtiges Surftalent, wird immer wieder zu sportlichen Höchstleistungen angetrieben und zwar von seinem Vater, Big Norm. Dieser ist nicht von maßlosem Ehrgeiz besessen, sondern möchte seinem Sohn nahe bringen, sich nicht von Angst beherrschen zu lassen, sondern gegen das auch scheinbar Unmögliche anzukämpfen. Norman ist hin- und hergerissen zwischen Bewunderung für seinen außergewöhnlichen Vater und dem Gefühl, einfach nur weglaufen zu wollen. Als der Vater im Terminstress zwischen Wettkämpfen, Siegerehrungen und Training eine Cessna chartert, stürzt die Maschine in den Bergen ab. Der Vater und der Pilot kommen ums Leben, Norman wird am Ende der einzig Überlebende sein. Während des gefahrvollen Abstiegs durch Schnee und Eis erinnert er sich mit jedem Schritt an das Entscheidende, das sein Vater ihn gelehrt hat: mit der Angst umzugehen. Und er dankt nicht Gott, sondern Big Norm, denn er war es, der ihn gerettet hat. Norman Ollestad erzählt geradezu atemlos von seiner Kindheit in Malibu und von dem dramatischen Absturz in den Bergen. Vor allem aber erzählt er von der einzigartigen Beziehung zum Vater, den das Risiko anzog wie ein Magnet, dessen Willenskraft und unzähmbare Passion ihn immer wieder verzauberten. Eine mitreißende Hommage an das Leben und eine Expedition in die Tiefe der Gefühle.

Schade...........
von Doc Murphy aus Essen am 28.04.2013

dass die wirklich guten Bücher auch ein Ende haben. Eine fast unglaublich anmutende Geschichte über Liebe, Hass, Sehnsucht und die Stärke, die in uns allen steckt, die aber nur wenige finden.

  • Artikelbild-0