>> Jetzt Bestseller made in Austria entdecken

Der nasse Fisch

Gereon Raths erster Fall

Kommissar Gereon Rath 1

(68)
Der erste Fall der Gereon Rath-Bestsellerreihe: »Der nasse Fisch« jetzt als »Babylon Berlin« von Tom Tykwer verfilmt
Mit diesem Roman begann eine sensationelle Serie, mit der Volker Kutscher den Kriminalkommissar Gereon Rath durch das Berlin der 20er- und frühen 30er-Jahre und mitten in die politischen und gesellschaftlichen Umbrüche der Zeit schickt.
Volker Kutscher lässt das Berlin des Jahres 1929 lebendig werden. Sein Held Gereon Rath erlebt eine Stadt im Rausch. Kokain, illegale Nachtclubs, politische Straßenschlachten – ein Tanz auf dem Vulkan. Der junge, ehrgeizige Kommissar, neu in der Stadt und abgestellt beim Sittendezernat, schaltet sich ungefragt in Ermittlungen der Mordkommission ein – und ahnt nicht, dass er in ein Wespennest gestoßen hat.
»Der beste deutsche Hardboiler des Jahres.« (Bücher)
Rezension
»Volker Kutscher gehört zu den Autoren, die mit Freude am Detail die Schauplätze ihrer Geschichte darstellen.«
Portrait
Volker Kutscher, geboren 1962, arbeitete nach dem Studium der Germanistik, Philosophie und Geschichte zunächst als Tageszeitungsredakteur, bevor er seinen ersten Kriminalroman schrieb. Heute lebt er als freier Autor in Köln. Mit dem Roman »Der nasse Fisch«, dem Auftakt seiner Krimiserie um Kommissar Rath im Berlin der Dreißigerjahre, gelang ihm auf Anhieb ein Bestseller, dem bisher fünf weitere folgten. Die Reihe ist inzwischen in viele Sprachen übersetzt.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja
Seitenzahl 496 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 30.09.2009
Sprache Deutsch
EAN 9783462301083
Verlag Kiepenheuer & Witsch eBook
Dateigröße 3728 KB
Verkaufsrang 8.230
eBook
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Der nasse Fisch

Der nasse Fisch

von Volker Kutscher
(68)
eBook
9,99
+
=
Der stumme Tod

Der stumme Tod

von Volker Kutscher
(28)
eBook
9,99
+
=

für

19,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Weitere Bände von Kommissar Gereon Rath

  • Band 1

    20423425
    Der nasse Fisch
    von Volker Kutscher
    (68)
    eBook
    9,99
    Sie befinden sich hier
  • Band 2

    20423427
    Der stumme Tod
    von Volker Kutscher
    (28)
    eBook
    9,99
  • Band 3

    24954495
    Goldstein
    von Volker Kutscher
    (48)
    eBook
    9,99
  • Band 4

    32664368
    Die Akte Vaterland
    von Volker Kutscher
    (38)
    eBook
    9,99
  • Band 5

    40403255
    Märzgefallene
    von Volker Kutscher
    (19)
    eBook
    9,99
  • Band 6

    45474268
    Lunapark
    von Volker Kutscher
    (17)
    eBook
    9,99

Kundenbewertungen

Durchschnitt
68 Bewertungen
Übersicht
54
12
2
0
0

Politkrimi vom Feinsten
von einer Kundin/einem Kunden am 22.06.2018
Bewertet: Taschenbuch

Auftakt zu einer aussergewöhnlichen Reihe, in welcher nicht nur "echte" Kriminalfälle sondern auch die aktuelle politische Situation der jeweiligen Zeit in Berlin einbezogen wird. Absolute Leseempfehlung!

Berlin 1929
von einer Kundin/einem Kunden am 07.06.2018
Bewertet: Taschenbuch

Gereon Rath ist jung und ehrgeizig und neu in der Stadt! Dem Sittendezernat ist er unterstellt und das in den wilden 20iger Jahren in einer taumelnden Stadt wie Berlin...fulminanter Auftakt einer spannenden Reihe!

Der Grundstein eines popkulturellen Phänomens - sowohl als Buch wie auch als TV-Serienadaption.
von einer Kundin/einem Kunden am 30.05.2018
Bewertet: Taschenbuch

Ein Roman, der mir - ebenso wie seine Nachfolger - auch nach Jahren noch in bester Erinnerung ist, versteht Volker Kutscher es doch auf einzigartige Weise, die brodelnde Weltmetropole Berlin zu Zeiten der Goldenen Zwanziger Jahre lebendig werden zu lassen. Handlungsort wie auch Handlungszeit dienen nicht nur als flache... Ein Roman, der mir - ebenso wie seine Nachfolger - auch nach Jahren noch in bester Erinnerung ist, versteht Volker Kutscher es doch auf einzigartige Weise, die brodelnde Weltmetropole Berlin zu Zeiten der Goldenen Zwanziger Jahre lebendig werden zu lassen. Handlungsort wie auch Handlungszeit dienen nicht nur als flache Hintergrundkulisse, sie haben Tiefe, treten dem Leser gewissermaßen dreidimensional vor Augen. Man riecht den Gestank der schmutzigen Gassen, hört den Lärm der Straßen und das Geschrei der politischen Demonstanten, spürt das unruhige Vibrieren allüberall unter der Oberfläche. Mit jedem Band, mit jeder "kleinen" Geschichte seines keineswegs lupenrein sauberen Protagonisten Gereon Rath erzählt Kutscher zugleich die große Geschichte vom allmählichen Untergang der Weimarer Republik, mit jedem Roman wird die Schlagseite des Staatsschiffes dramatischer - und dies absehbarerweise mit Auswirkungen auf die dramatis personae. Der wieder einmal viel zu langen Rede kurzer Sinn: eine unbedingt lesenswertes Buch, eine unbedingt lesenswerte Reihe.