Warenkorb
 

Billard um halb zehn

»Eine breit dahinflutende, schmerzlich schöne Elegie vom Leben dieser unserer eigenen Zeit, von Hoffnungen, Leiden und Illusionen.« Karl Korn in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung
Drei Generationen einer rheinischen Architektenfamilie werden sich an diesem 6. September 1958 versammeln, um den achtzigsten Geburtstag ihres Oberhauptes zu feiern. Heinrich Fähmel hatte 1907 den Auftrag erhalten, die Abtei St. Anton zu erbauen. Sein Sohn Robert – er spielt täglich von halb zehn bis elf im Hotel Prinz Heinrich Billard – hat als Sprengmeister der Wehrmacht diese Abtei in den letzten Kriegstagen zerstört. Der Enkel Joseph wird am Wiederaufbau beteiligt. In den Gesprächen Roberts mit dem Hotelboy, in Rückblenden und Erinnerungen seines Vaters verknüpfen sich Vergangenheit und Gegenwart, werden die Situationen der einzelnen Zeitabschnitte deutlich.Der Grundkonflikt, den Böll dabei mit der Symbolik vom »Lamm« und vom »Büffel« thematisiert, ist der Konflikt zwischen den selbständig denkenden und handelnden einzelnen und der opportunistischen Mehrheit.

Informieren Sie sich auch über das größte editorische Unternehmen in der Geschichte des Verlags Kiepenheuer & Witsch: Heinrich Böll, Werke 1 - 27 Kölner Ausgabe
Rezension
»Nun liegt ein Werk vor, in dem alle Elemente und Errungenschaften Bölls bisheriger Prosa zu geschlossener Einheit und strenger Harmonie zusammengefunden haben.«
Portrait
Heinrich Böll, 1917 in Köln geboren, nach dem Abitur 1937 Lehrling im Buchhandel und Student der Germanistik. Mit Kriegsausbruch wurde er zur Wehrmacht eingezogen und war sechs Jahre lang Soldat. Seit 1947 veröffentlichte er Erzählungen, Romane, Hör- und Fernsehspiele, Theaterstücke und zahlreiche Essays. Zusammen mit seiner Frau Annemarie war er auch als Übersetzer englischsprachiger Literatur tätig. Heinrich Böll erhielt 1972 den Nobelpreis für Literatur. Er starb im Juli 1985 in Langenbroich/Eifel.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 368 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 21.09.2009
Sprache Deutsch
EAN 9783462300550
Verlag Kiepenheuer & Witsch eBook
Dateigröße 903 KB
Verkaufsrang 14.354
eBook
eBook
9,49
9,49
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar, In der Cloud verfügbar
Sofort per Download lieferbar, 
In der Cloud verfügbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
1
2
0
0
0

Zeitlos spitze!
von einer Kundin/einem Kunden am 28.02.2012
Bewertet: Buch (gebunden)

Typisch Heinrich Böll ist dieses Meisterwerk wieder in einem ganz besonderen und fesselnden Stil geschrieben. Die Geschichte ist absolut spannend und die subtile Kritik an unserer Gesellschaft ist grandios. Ein sehr gutes Buch, welches man gelesen haben muss!

typisch Böll
von Max Frost am 05.02.2007
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Für den hergelaufenen Hobby-Leser nicht geeignet, ist dieses Buch doch typisch Böll und verknüpft aufs Neue zwei seiner Hauptthemen: Nachkriegszeit und Religion. Ist es jedoch nur für geübte und interessierte Leser von Nachkriegsliteratur zu empfehlen, da dem Ganzen zum Ende hin etwas die Luft ausgeht. Es gibt Bessere von... Für den hergelaufenen Hobby-Leser nicht geeignet, ist dieses Buch doch typisch Böll und verknüpft aufs Neue zwei seiner Hauptthemen: Nachkriegszeit und Religion. Ist es jedoch nur für geübte und interessierte Leser von Nachkriegsliteratur zu empfehlen, da dem Ganzen zum Ende hin etwas die Luft ausgeht. Es gibt Bessere von ihm.

Interessant, aber anstrengend
von einer Kundin/einem Kunden am 18.09.2005
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Der Roman "Billard um halb zehn" ist nicht nur historisch, sondern auch menschlich interessant. Die unterschiedlichen Charaktere der Hauptfiguren machen das Buch spannend. Historische Kenntnisse sind zum Verständnis des Buches nötig, um die Handlung der Personen in unterschiedlichen Zeitebenen verfolgen zu können. Der Roman erhält von mir "nur" 4... Der Roman "Billard um halb zehn" ist nicht nur historisch, sondern auch menschlich interessant. Die unterschiedlichen Charaktere der Hauptfiguren machen das Buch spannend. Historische Kenntnisse sind zum Verständnis des Buches nötig, um die Handlung der Personen in unterschiedlichen Zeitebenen verfolgen zu können. Der Roman erhält von mir "nur" 4 Sterne, weil man ihn mindestens 2 mal lesen muss um die Abläufe zu verstehen. Wenn man die Personenkonstellation verstanden hat birgt das Erzählte spannende und interessante Einblicke ins Leben.